Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Arbeitsministerin will Hürden für Zuwanderer senken  (Gelesen 757 mal)
schimmy
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.898



« am: Juni 19, 2011, 15:17:15 »


Vor dem Fachkräfte-Gipfel der Bundesregierung am kommenden Mittwoch hat sich Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) dafür ausgesprochen, die Hürden für Zuwanderer zu senken. Die Vorrangsprüfung für qualifizierte Zuwanderer müsse je nach Bedarf ausgesetzt werden können, sagte sie der «Welt am Sonntag». Bislang müssen Unternehmen, die Kandidaten außerhalb von Europa einstellen wollen, nachweisen, dass es hierzulande keinen geeigneten Bewerber gibt «Daher meine Bitte an die Wirtschaft: Meldet offene Stellen der Bundesagentur für Arbeit! Nur so können wir identifizieren, wo der Markt im Inland abgegrast ist und für welche Mangelberufe die Vorrangsprüfung ausgesetzt werden muss», sagte die Ministerin.

Zudem forderte sie: «Wir müssen attraktivere Rahmenbedingungen für den Zuzug von Akademikern schaffen. Dazu gehört auch eine niedrigere Gehaltschwelle, ab der gut qualifizierte Fachkräfte bei uns erwerbstätig werden dürfen.» Bislang waren entsprechende Überlegungen vor allem am Widerstand der CSU gescheitert.


Ja Ja unsere Ursula will die Welt verändern, alles an sich anreißen, um nachher gut darzustehen, so als ob sie wunder verbracht hätte !  rooopfl


http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1308467718079&openMenu=1013016724320&calledPageId=1013016724320&listid=1018881578370

Arbeitslos - aber nicht machtlos! ALG II abhängig - aber nicht rechtlos!

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe da, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
Dieter 66
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.599


Je öfter man Geburtstag hat, je älter wird man!!


WWW
« Antworten #1 am: Juni 19, 2011, 16:16:10 »

 rooopfl Die wirklich Fähigen kommen eh nicht.
Überall woanders verdienen sie mehr.

Ich bin nicht abergläubig. So was bringt nur Unglück!!
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov
Lakota
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 92



« Antworten #2 am: Juni 19, 2011, 20:11:39 »

Und diejenigen einheimischen ALG Bezieher, die sich weiterbilden wollen um einen einigermaßen interessanten Beruf/Arbeitsplatz zu bekommen, und damit ihren finanziellen Lebensunterhalt wieder selbst erwirtschaften wollen, werden verarscht und abgespeist und/oder mehr oder weniger gezwungen zu Verblödungs-Zwangsmaßnahmen oder in Zeit-Sklavenjobs zu Sklaven-Armuts-löhnen bei Zeit-Sklaven-vermittlern...

"Weiterbildung?  Fortbildung? Neee, gehen sie erstmal arbeiten, egal wo und was....auch wenn Sie für 5,- Euro die Stunde "Pommes verkaufen", ist mir egal, hauptsache sie arbeiten...."

Zitat eines SB, selbst erlebt....



Auch hier wieder:

Verarscht in Deutschland!


 wütend

« Letzte Änderung: Juni 19, 2011, 20:22:23 von Lakota »

Es ist kein Zeichen von Gesundheit gut an eine grundlegend kranke Gesellschaft angepasst zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.116 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.012s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus