Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Armutskonferenz fordert höhere Grundsicherung  (Gelesen 623 mal)
schimmy
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.898



« am: September 10, 2011, 15:37:02 »


Als „nicht ausreichend“ hat die Saarländische Armutskonferenz (SAK) die Überlegungen von Arbeitsministerin Von-der Leyen zur Bekämpfung von Altersarmut bezeichnet. Die angestrebte Zusatzrente, so der neue SAK-Vorsitzende Wolfgang Edlinger, betreffe nur einen kleinen Teil der mutmaßlich von Altersarmut betroffenen. 30 – 40 Jahre notwendige Rentenzahlung plus eine eigene Altersvorsorge seien für die meisten Armen in Alter unerreichbar. Insbesondere nutzen die Pläne den akut von Altersarmut Betroffenen „überhaupt nichts“.

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/armutskonferenz-fordert-hoehere-grundsicherung-3616.php

Arbeitslos - aber nicht machtlos! ALG II abhängig - aber nicht rechtlos!

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe da, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« Antworten #1 am: September 10, 2011, 17:12:42 »

Die angedachte Zusatzrente wäre wahrscheinlich sogar verfassungswidrig, da sie den Gleichbehandlungsgrundsatz verletzt.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.04 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.008s, 2q)
© Design 2010 - 2018 by Rudi Wühlmaus