Aktive Erwerbslose in Deutschland

Allgemeine Diskussionen => News/Tagespresse/Diskussionen => Thema gestartet von: schimmy am Oktober 13, 2014, 09:04:48



Titel: BILD enthüllt: neuer Nahles-Geheimplan gegen Hartz IV!
Beitrag von: schimmy am Oktober 13, 2014, 09:04:48
Zitat
1.) In Zukunft sei ein Arbeitszwang in Form eines "Passiv-Aktiv-Tausches (PAT)" geplant. "Wer Hartz IV will, muss auch arbeiten!" KdU, Heizung und Regelbedarf werden zunächst rechnerisch zu einer Summe verschmolzen. Dieser Nettobetrag wird mit einer Art "Netto-Brutto-Rechner" (die umgekehrte Variante des Brutto-Netto-Rechners) in ein Bruttogehalt verwandelt (im Schnitt etwa 1.200 € brutto). Dieses Bruttogehalt wird dann durch den Mindestlohn pro Stunde geteilt. Die dabei herauskommenden Arbeitsstunden müssen vom Hilfebedürftigen verpflichtend abgeleistet werden, sonst gibt es kein Geld mehr. Der Test erfolgt zunächst in 3 Jobcentern.

2.) Aufblähung der Jobcenter: Künftig soll es 2,5 mal so viele Fallmanager und Vermittler geben, so dass die Arbeitsuchenden intensiver und öfter als bisher bearbeitet werden können. (Nach dem Prinzip: Die Arbeit sei vorhanden und müsse nur gefunden werden, und zwar durch die Expertenhilfe der Sachbearbeiter.)

3.) Betriebsakquisiteure: 600 BA-eigene "Headhunter" suchen vor Ort in den Betrieben nach offenen Stellen.

4.) Öffentlichkeitskampagne: Behörden, Jobcenter und Sozialverbände sollen künftig an einem Strang ziehen (Zusammenlegung der Interessen von Hilfeanbietern und Jobcenter). Soziale, psychische und gesundheitsfördernde Massnahmen sollen künftig direkt durch diese Institutionen angeboten werden. Alle sitzen in einem Boot.

Am 5. November wird Andrea Nahles die Pläne verkünden.

http://www.bild.de/bild-plus/regional/berlin/hartz-4/geheimplan-hartz-vier-38113932,var=a,view=conversionToLogin.bild.html