Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Bürgerarbeit und Ein-Euro-Jobs sinnlos  (Gelesen 20344 mal)
schimmy
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.898



« am: Juni 21, 2013, 16:32:57 »

Marktnah beschäftigen, ja klar...  rooopfl

Ein-Euro-Jobs und Bürgerarbeit erbrachten keinen Nutzen für die Betroffenen

Heinrich Alt, Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit (BA), kam nunmehr zu der Erkenntnis, dass weder Arbeitsgelegenheiten wie Ein-Euro-Jobs oder die sogenannte Bürgerarbeit, zur Bekämpfung von Langzeitarbeitslosigkeit dienlich seien. Auch andere Maßnahmen der öffentlich geförderten Beschäftigung hätten "keinen durchschlagenden Erfolg gebracht", so Alt in einem aktuellen Artikel der Zeitschrift „Die Zeit“.

Statt Hartz IV Bezieher „in einer Parallelwelt besonderer Betreuungsräume abzuschirmen", sollten sie in ausgewählten Betrieben „marktnah“ beschäftigt werden.

Unternehmen die dies wünschten, könnten eine Förderung erhalten, so die Forderung des BA-Chefs.

Schließlich gebe die reale Arbeit in einer Firma wieder das Gefühl von einem echten und nachgefragten Beitrag.

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/ba-chef-buergerarbeit-und-ein-euro-jobs-sinnlos--9001482.php

Arbeitslos - aber nicht machtlos! ALG II abhängig - aber nicht rechtlos!

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe da, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.037 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.005s, 2q)
© Design 2010 - 2017 by Rudi Wühlmaus