Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Das Jobwunder ist da!  (Gelesen 1577 mal)
Woodruff
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 381



« am: Juli 01, 2010, 13:43:57 »

Zitat
Brüderle: Jobwunder in Deutschland

Es ist da, es ist da!

Wunder gibt es immer wieder - selbst in der deutschen Wirtschaft. Wirtschaftsminister Rainer Brüderle prophezeit mehr Aufschwung und mehr Jobs - warnt aber vor einer Griechenlandisierung.


Euphorie im Bundestag: Nicht nur die Leistungen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft verzaubern Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP), auch auf die wirtschaftliche Entwicklung ist er stolz: "Deutschland ist wieder da - nicht nur sportlich, auch wirtschaftlich", sagte Brüderle in einer Regierungserklärung  im Bundestag.

Der Aufschwung in Deutschland wird sich nach seinen Einschätzung im nächsten Jahr fortsetzen und auch die Perspektiven für die Weltwirtschaft hätten sich deutlich aufgehellt: "Da müssen wir dabei sein, und da werden wir dabei sein", sagte er. Die Arbeitslosigkeit könnte im laufenden Jahr unter die 3-Millionen-Marke fallen. "Wir erleben in Deutschland ein gar nicht so kleines Jobwunder."

Süddeutsche


Aber nur keine Lohnerhöhungen, weil die ja den Aufschwung abwürgen...

"Jeder, der in Beschäftigung bleibt, ist wertvoller als der, der arbeitslos ist." (Heinrich Alt, SPD-Mann im Vorstand der Bundesagentur für Arbeit, in der Sendung WISO spezial vom 06. April 2009)
canigou
Gast
« Antworten #1 am: Juli 01, 2010, 14:03:42 »

Wenn das Jobwunder sich in befristeten Arbeitsverträgen, niedrigen Löhnen und Gehältern, Mini- und Midijobs darstellt, dann ist es für die Arbeitgeber ein Wunder.

Für die Erwerbstätigen und die öffentlichen Kassen jedoch eine Katastrophe.
Linchen©
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.023


Lebe den Tag als wär's der Letzte


« Antworten #2 am: Juli 01, 2010, 14:50:43 »

Jobwunder in Form von Aufstockern... ihr erlaubt, das ich lache rooopfl

Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.
Anonym
Hotta Lunta
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 135



« Antworten #3 am: Juli 01, 2010, 16:45:50 »

ohne Worte  rooopfl

http://polpix.sueddeutsche.com/polopoly_fs/1.968392.1277976275!/image/image.jpg_gen/derivatives/536x200/image.jpg

Verallgemeinerung ist die Philosophie der Primitiven.
(Mose Ya'aqob Ben-Gavriêl)

Benutzerbild von www_katzundgoldt_de
Falke
Gast
« Antworten #4 am: Juli 01, 2010, 16:52:05 »

Wer gibt noch etwas auf solches Gelaber?

Fast keiner mehr in Deutschland, ausser dem Gefolge von Murksel und Co

Die haben den Schlag noch nicht gehört, der kommt aber ganz bestimmt  rooopfl

Das schlimme daran ist, die sogenannte "Elite" wirds nicht jucken, die haben ihre Schäfchen im trocknen.
ShankyTMW
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 46



WWW
« Antworten #5 am: Juli 01, 2010, 17:06:48 »

Ach Mist, und ich wollt jetzt schon danach Ausschau halten damit ichs nicht verpasse. Dabei ists nur das übliche Dampfgeplauder.   wütend

Wer nimmt die schon ernst .. in der Bevölkerung wohl eher kaum einer mehr.

Liebe Grüße aus Regensburg

Klaus
canigou
Gast
« Antworten #6 am: Juli 01, 2010, 17:43:45 »

Wer nimmt die schon ernst .. in der Bevölkerung wohl eher kaum einer mehr.

Offensichtlich selbst das Handelsblatt nicht, wenn ein Artikel so anfängt:

Zitat
Die Liberalen lassen nicht locker. Mag die Union sich noch so sperren gegen allzu blühende Wunschträume von gesenkten Steuern, mögen die Bürger noch so skeptisch sein - ímmer wieder bringt einer aus der FDP das Thema in die Diskussion. Diesmal ist es Wirtschaftsminister Rainer Brüderle. Weil die Arbeitslosigkeit nicht so heftig angestiegen ist, wie viele befürchtet haben, der Staat also auch weniger für die Unterstützung von Arbeitslosen ausgeben muss, gebe es Geld für gute Gaben, argumentiert er.

Quelle
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.067 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.009s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus