Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Die Diktatur der Mittelklasse  (Gelesen 479 mal)
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« am: September 11, 2011, 10:30:17 »

Zitat
Die indische Schriftstellerin Arundhati Roy im Gespräch mit Iris Radisch über Kapitalismus, Verführung und das Glück der Askese.

DIE ZEIT: Seit die Flugzeuge am 11. September die Twin Towers zum Einsturz gebracht haben, gibt es ein Loch in der Welt, das inzwischen eher größer als kleiner geworden ist. War der 11. September der Anfang vom Ende des kapitalistischen Westens?

Arundhati Roy: Es war der Beginn des Untergangs des amerikanischen Imperiums, der im Augenblick schneller und schneller voranschreitet. Schon immer sind Imperien aufgestiegen und gefallen. Aber noch nie war die Welt kulturell und ökonomisch so eng verbunden, dass der Sturz eines Imperiums alle anderen mitriss. Unsere gesamten Ideen davon, was zu einem zivilisierten Leben gehört, sind fraglich geworden. ...

http://www.zeit.de/2011/37/Interview-Roy
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.054 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.007s, 2q)
© Design 2010 - 2018 by Rudi Wühlmaus