Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Drogeriekette dm gegen gesetzlichen Mindestlohn  (Gelesen 1190 mal)
clivie
Gast
« am: April 14, 2010, 16:23:44 »

Karlsruhe (ddp). Die Drogeriekette dm hat sich gegen einen gesetzlichen Mindestlohn ausgesprochen. Dieser führe in die falsche Richtung, weil er nicht das Optimum, sondern das Minimum in den Vordergrund der Einkommensfindung stelle, sagte dm-Geschäftsführer Erich Harsch am Mittwoch.
http://www.dernewsticker.de/news.php?title=%ABDie+Politik+darf+keine+L%F6hne+und+Geh%E4lter+bestimmen%BB&id=184543&i=oopiqq
« Letzte Änderung: April 14, 2010, 16:24:51 von clivie »
Dopamin
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 4.393


Hauptberuf: Krawallnudel Nebenberuf: Telefontante


WWW
« Antworten #1 am: April 15, 2010, 11:49:48 »

Man kann durchaus vom Minimum (bei ca. 10 € beginnend) zum Optimum kommen... pfeifen

Dopamin

Bei großen Problemen mit der "ARGE des Vertrauens" kann man sich auch an die örtliche Regionaldirektion, oder das Kundereaktionsmangement in Nürnberg wenden.

Sorgen wir dafür, dass sie nicht arbeitslos werden...
Adimin
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.626


Man wird älter..... wenn man in den Spiegel guckt


« Antworten #2 am: April 15, 2010, 12:35:15 »

Nun ja, so ganz unrecht haben die ja auch nicht.
Wichtig ist der Mindestlohn zwar, verführt dann aber auch die Arbeitgeber, sich an dem mindestlohn zu orientieren.
Nach dem motto: ich muss 10€ zahlen (oder eben einen anderen) , aber mehr muss ich ja nicht zahlen. auch wenn ich könnte oder der job im speziellen fall mehr wert wäre. Aber Mindestlohn ist eben Mindestlohn.

Rudi Wühlmaus
Maschinist
***
Offline Offline

Beiträge: 5.431


Wissen ist Macht


WWW
« Antworten #3 am: April 15, 2010, 13:22:42 »

Wenn das mal alles stimmt ?


link

 if (isset($_BRAIN['müde'])){ sleep(); } else { work(); } 
Nach über 10 Jahren Computertechnik müßten die Tastaturhersteller eigentlich gelernt haben, daß Tastaturen unten Abflußlöcher für den Kaffee brauchen.
Windoof nur beim Kunden; Ansonsten LINUX
Dopamin
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 4.393


Hauptberuf: Krawallnudel Nebenberuf: Telefontante


WWW
« Antworten #4 am: April 16, 2010, 09:50:26 »

Komisch, der Mindestlohn funktioniert in vielen anderen Ländern weltweit - und in manchen davon (USA) schon seit fast 100 Jahren... Aber hier wird es die Wirtschaft ruinieren - schon klar lol

Dopamin

Bei großen Problemen mit der "ARGE des Vertrauens" kann man sich auch an die örtliche Regionaldirektion, oder das Kundereaktionsmangement in Nürnberg wenden.

Sorgen wir dafür, dass sie nicht arbeitslos werden...
Rodentia
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 618



« Antworten #5 am: April 16, 2010, 10:15:41 »

Hi,
auf die Gefahr hin mich gleich ducken zu müssen - ein gesetzlicher Mindestlohn - würde er denn durchgesetzt würde unter 10 Euro liegen.
Und davon kannst du als Alleinverdiener auch keine Familie ernähren.

Klar ist es unverständlich das es so ein gezicke darum gibt wenn es doch ganz offensichtlich in anderen
Ländern funktioniert ohne das reihenweise Unternehmen pleite gehen oder sonstige Schreckensszenarien
entstehen.

Nur glaub ich nicht das Mindestlohn ein Allheilmittel ist.
Offensichtlich sollen die Unternehmen durch ALG2 verdeckt subventioniert werden.
Daran ändert auch ein Mindestlohn nichts.

LG
R.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.074 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.006s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus