Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Große Nürnberger Schreibrevolution  (Gelesen 1164 mal)
schimmy
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.898



« am: Mai 19, 2013, 11:41:15 »

Jobcenter-Mitarbeiter sollen nun auf behördliche Anweisung die Wörter "bitte" (bei Aufforderungen) und "leider" (bei Ablehnungen) in ihren Wortschatz aufnehmen. Das Wort "danke" für’s Ausfüllen von Formularen wurde hingegen noch nicht eingeführt. *g*

http://www.sueddeutsche.de/karriere/sprachleitfaden-fuer-jobcenter-mitarbeiter-klartext-statt-amtsdeutsch-1.1675740

Arbeitslos - aber nicht machtlos! ALG II abhängig - aber nicht rechtlos!

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe da, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.901



« Antworten #1 am: Mai 19, 2013, 16:54:08 »

Mir wäre es lieber wenn aus dieser Stadt nicht nur schöne Worte, sondern auch menschenrechtskonformes Handeln kommen würden. Man kann auch Leuten mit dem Blick des Bedauerns und einem "Tut mir leid" die Lebensgrundlage entziehen, aber das macht es deswegen nicht besser.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.129 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.095s, 2q)
© Design 2010 - 2017 by Rudi Wühlmaus