Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Guttenberg: Deutliche Anzeichen für Vorsatz!  (Gelesen 957 mal)
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« am: Februar 19, 2011, 02:29:56 »

Zitat
Guttenberg hat fremde Initialen entfernt

Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg kommt nicht zur Ruhe: Offensichtlich hat der Minister nicht nur abgeschrieben, sondern auch seine Spuren verwischt. [...]

Ein nicht gekennzeichnetes Zitat, die unserer Redaktion zugespielt wurde, ist dabei besonders interessant: Zu Guttenberg übernimmt – wie an vielen anderen Stellen auch – großzügig weite Passagen des Arbeitspapiers “Europa zwischen rechtlich-konstitutioneller Konkordanz und politisch-kultureller Vielfalt”. Der Text von Stefan Schieren, Professor an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, erschien 2002 in dem Buch “Verfassungspolitik in der Europäischen Union” und ist im Internet veröffentlicht. Nähere Angaben wollten der Autor auf Anfrage unserer Redaktion nicht machen.
Arbeitspapier und Autor werden an keiner Stelle in der Dissertation erwähnt. Zu Guttenberg hat den Text an einer entscheidenden Stelle geändert. Bei einem in eckigen Klammern gesetzten Hinweis wurden die Initialen des Originalautors entfernt. Aus “(i. e. Art. 100a EGV, St.S.)” ist in der Guttenberg-Version “[i. e. Art. 100a EGV]” geworden. Das weist auf Vorsatz hin.

Quelle: Rheinische Post
http://www.rp-online.de/politik/deutschland/Guttenberg-hat-fremde-Initialen-entfernt_aid_966444.html
SGBXIIBetrug
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 55


Schneeschaufeln sollte man im Sommer kaufen.


« Antworten #1 am: Februar 19, 2011, 23:28:07 »

Juckt doch keinen. Am wenigsten den selbst.
Es gibt keinen Rechtsstaat in der BRinD nur ein Plazebo. Desshalb im Fernsehen in Endlosschleife - Gerichtsshows.
Lauf Völkerrecht kann nur bestraft werden, wenn ein gesetz dafür bestimmt war. Und in der BRinD gilt werder Deutsches Recht - da nicht anwendbar. Und BRinD Recht ist aufgehoben. Nicht existent. Daher machen die Privatpersonen - genannt Staatsanwaltschaft - was sie wollen. Daher unterschreiben die auch nicht. Weile wissen, dass wäre nach de Jure dann eine Straftat.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.04 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.005s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus