Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Hamburgs Linke-Spitzenkandidatin Heyenn fordert Ende von Hartz IV  (Gelesen 727 mal)
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« am: Februar 11, 2011, 20:35:36 »

Zitat
Hamburgs Linke-Spitzenkandidatin Dora Heyenn fordert das Ende von Hartz IV. Die einst vom damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) initiierte Agenda 2010 mit Hartz IV habe dazu geführt, dass einige Betroffene nur noch das Nötigste machten, nicht mehr aus dem Haus gingen, sagte Heyenn im dapd-Interview.

Hamburg (dapd). Sie werde mit einer zunehmenden Armut in vielen Bereichen Hamburgs konfrontiert, und die Stadt sei zutiefst zwischen Armut und Reichtum gespalten. 'Das muss aufhören. Wir brauchen Arbeit, von denen die Menschen leben können', forderte die 61-jährige Hamburger Fraktionschefin, die erneut in die Bürgerschaft einziehen will.

Nach dem Bruch von Schwarz-Grün wählen die Hamburger am 20. Februar vorzeitig ein neues Stadtparlament. Heyenn konkurriert mit dem CDU-Spitzenkandidaten und amtierenden Bürgermeister Christoph Ahlhaus sowie dem früheren Bundesarbeitsminister Olaf Scholz (SPD) um Wählerstimmen. Für die Grün-Alternative Liste (GAL) agiert die ehemalige Hamburger Umweltsenatorin Anja Hajduk als Spitzenkandidatin, für die FDP die haushalts- und finanzpolitische Sprecherin Katja Suding. Nach jüngsten Umfragen zeichnet sich eine deutliche Mehrheit für Rot-Grün ab. Die Linke liegt aktuell bei sechs Prozent.

http://www.ad-hoc-news.de/hamburgs-linke-spitzenkandidatin-heyenn-fordert-ende-von--/de/News/21905961
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.058 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.005s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus