Aktive Erwerbslose in Deutschland

Allgemeine Diskussionen => News/Tagespresse/Diskussionen => Thema gestartet von: Gubor am August 07, 2009, 20:33:19



Titel: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: Gubor am August 07, 2009, 20:33:19
Hallo ihr Lieben,

Zitat
Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein

Harald Thomé vom Wuppertaler Erwerbslosenhilfe-Verein Tacheles e. V. schlug am 03.08.2009, gegen 11:10 Uhr in der Bachstr. 2, Wuppertal, während der Veranstaltung des „Zahltages“ mit seiner rechten Hand mit voller Wucht gegen den Kopf des Jörg O. aus Hagen. Anscheinender Auslöser: Der Täter wollte sich nicht fotografieren lassen. Zeugen sind vorhanden. Die Forderung des Geschädigten nach einer unverzüglichen Entschuldigung wurde von Harald Thomé mit einem expliziten „Nein!“ in den Wind geschlagen.

Es ist zu bemerken, dass Harald Thomé sowohl Mitglied des Verwaltungsrats der ARGE Wuppertal ist als auch von den Wuppertaler Stadtwerken gesponsert wurde, was dazu führte, dass die Praxis der rechtswidrigen Heizkostenpauschalierung bei ALG-II-Empfängern erst nach ewigen Jahren des Protestes, z. B. von Seiten des Jörg O., von Tacheles offen angegriffen wurde. Offenbar färbt der nette Umgang mit SachbearbeiterInnen aus den ARGEn auf Herrn Thomé ab.

Harald Thomé sollte seine Energie lieber darauf verwenden, die ARGE zu zertrümmern!
Quelle: Savaran Weblog (http://savaran.wordpress.com/harald-thome-pruegelt-auf-betroffenen-ein/)

freundliche Grüße
siggi


Hallo Siggi, ich habe mal das Zitat als solches kenntlich gemacht und den Link zur Quelle eingefügt.
LG Quirie


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: Quirie am August 07, 2009, 22:12:22
Ich habe mir diese Seite mal angesehen. Ich tue mich immer schwer, Artikeln Glauben zu schenken, deren Verfasser nicht erkennbar ist.

Wer das verfasst hat, ist nicht auszumachen. Ob es stimmt, weiß ich nicht, aber der diffamierende Ton gefällt mir nicht.

Wenn ich mir diesen Weblog insgesamt so angucke, bin ich nicht sonderlich begeistert.


LG Quirie


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: Gubor am August 07, 2009, 23:21:20
Ja Quirie, manche Sachen die er schreibt sind recht gewöhnungsbedürftig, aber einige andere Sachen sind ohne weiteres nachvollziehbar.
Nur, ob eine Klageschrift unbedingt über 70 Seiten haben muss, na ich weiß nicht.

Danke, dass Du meinen Beitrag in eine ordentliche Form gebracht hast, ich habe da so meine Schwierigkeiten.

freundliche Grüße
siggi


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: Quirie am August 07, 2009, 23:26:19
Zitat
Nur, ob eine Klageschrift unbedingt über 70 Seiten haben muss, na ich weiß nicht.

Der reine Alptraum.  rooopfl


LG Quirie  zawinker


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: Quirie am August 08, 2009, 01:31:18
Ja Quirie, manche Sachen die er schreibt sind recht gewöhnungsbedürftig, aber einige andere Sachen sind ohne weiteres nachvollziehbar.
...........
Gewöhnungsbedürftig?

Ich habe nicht die Absicht.

Wenn sich jemand öffentlich so massiv über jemand äußert, ist es ein Gebot der Fairness, auch mit seinem Namen genauso öffentlich dazu zu stehen und sich nicht hinter irgendeinem Nicknamen zu verstecken.

Wenn man ernst genommen werden will.


LG Quirie


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: niewtor am August 09, 2009, 13:22:08

Ich habe mich beim Betroffenen persönlich erkundigt, da ich ihn lange Zeit kenne. Der Fall stimmt, sagt er. Seinem RA liegt der Fall vor.

                                      teach


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: Quirie am August 09, 2009, 19:53:08
Hast Du mehr gehört?


LG Marion



 


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: niewtor am August 09, 2009, 20:42:06
Dass es stimme, las ich per E-Mail vom Betroffenen.   :-??    Und dass er alles seinem Anwalt unterbreitet habe. Bisher hat er mich nie belogen, warum sollte er es grade auch jetzt tun.


Achso, und dass es bereits im Inet sei. Ich las es da, wo es auch Gubor las:

http://savaran.wordpress.com/harald-thome-pruegelt-auf-betroffenen-ein/

Wobei dort der Satz im Inet nicht steht wie in meiner mir zugegangenen E-Mail von ihm:
Zitat von:  Email des Betroffenen an mich
Ps.

Ich habe ihn (nach § 23 KunstUrhG Zweiter Abschnitt (Befugnisse des Urhebers) fotografiert – und wurde vom ihm geschlagen.

Welch “Schläge“ wird wohl das Kamerateam davongetragen haben?

(Siehe den Link zum Film im Beitrag von Floyd ;-)) http://www.tacheles-sozialhilfe.de/forum/thread.asp?FacId=1218991 )





Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: Forumadmin am August 10, 2009, 08:23:02
........ teach das war keine Prügel,


           das geschah im Zeichen der Kunst!  Zunge2


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: niewtor am August 10, 2009, 08:31:46

Jo, kunst mol een utgeben, een Slach annen Kopp! Hohohohoho.

(übersetzt: kannst mal einen ausgeben, einen Schlag an den Kopf!)                bliink


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: Heiner Peters am August 10, 2009, 18:35:44
Antwort von Harald Thomé
http://www.tacheles-sozialhilfe.de/forum/thread.asp?FacId=1221811 (http://www.tacheles-sozialhilfe.de/forum/thread.asp?FacId=1221811):
Zitat
Heute 15:37 NEU
Autor:   Harald Thome • Tacheles e.V.
Homepage:   www.harald-thome.de
Betreff:   Prügelvorwürfe gegen mich / Stellungnahme und Klarstellung
Text:   Stellungnahme und Klarstellung

Über die Webseite http://savaran.wordpress.com/harald-thome-pruegelt-auf-betroffenen-ein/ und mittlerweile gestreut in verschieden Erwerbslosenforen werden unter der Überschrift „Harald Thomé prügelt auf Betroffenen ein“ einige Dinge über mich verbreitet, zu denen ich mich nachfolgend positionieren möchte:

Richtig ist, dass ich mich – leider – von dem genannten Jörg O., vielleicht besser bekannt als Don Joe, bei der Zahltagaktion am 3. Aug. in Wuppertal habe provozieren lassen. Ich hätte es eigentlich besser wissen müssen, vor allem nachdem die Aktiven von Tacheles schon des Öfteren Zeuge und Zielschreibe von unangenehmen Auftritten des Don Joe waren. Tacheles-Konsens war und ist, dass eine Zusammenarbeit mit ihm nicht möglich ist, zumal er uns seit Jahren öffentlich angreift und falsche Vorwürfe erhebt.

Aufgrund meiner negativen Erfahrungen mit Don Joe wollte ich mich nicht von ihm fotografieren lassen und habe ihm das mehrmals deutlich zum Ausdruck gebracht. Ich befand mich gerade mit Ratsuchenden im Gespräch. Don Joe hat hatte sich mit Kamera angeschlichen und wollte mich im Beratungsgespräch fotografieren. Ich habe mich dann unmissverständlich umgedreht und gehofft, die Sache sei damit erledigt. Daraufhin kam er von der anderen Seite und hat erneut versucht, mich im Gespräch mit dem Ratsuchenden zu fotografieren. Ich habe ihm dann zugerufen, dass er damit aufhören soll und dass ich nicht von ihm fotografiert werden möchte. Nachdem er weiter fotografierte, ist mir schließlich der Kragen geplatzt und ich bin auf in zu und habe ihm eine leichte Ohrfeige gegeben.

Das ist nicht meine Art der Auseinandersetzung und es tut mir leid. Hier ist mir einfach durch die Stresssituation beim Zahltag, die ständigen Provokation und die Missachtung meiner Aufforderung, das Fotografieren sein zu lassem, der Kragen geplatzt. Ich habe mich bereits am gleichen Tag per Mail bei Don Joe entschuldigt und entschuldige mich dafür an dieser Stelle gerne noch einmal.

Ferner möchte ich noch auf einige falsche Behauptungen des Artikels eingehen und diese klarstellen: Nicht richtig ist die Aussage, dass ich im ARGE-Verwaltungsrat sitze. Zudem werden weder ich, noch der Verein Tacheles von den Wuppertaler Stadtwerken gesponsert.

Richtig ist vielmehr, dass ich einen Sitz im ARGE-Beirat habe. Der Unterschied zum Verwaltungsrat müsste offensichtlich sein: Der Verwaltungsrat ist die Führungsebene der ARGE, da kommen gewiss keine Vertreter der Erwerbslosenorganisationen rein. Im ARGE-Beirat sitze ich als Erwerbslosenvertreter isoliert auf mich allein gestellt. Der Beirat soll theoretisch eine Kontrollfunktion ausüben. Praktisch handelt es sich aber um ein Alibigremium mit sehr wenig Einfluss. Nichtsdestotrotz bekommt die ARGE von mir in schöner Regelmäßigkeit ungenehme Fragen gestellt und muss sich über meine Eingaben dort mit der Situation und den Problemen Erwerbsloser auseinandersetzen.

Richtig ist, dass Tacheles im Rahmen einer Spendenkampagne vor Jahren eine einmalige Spende der Wuppertaler Stadtwerke erhalten hat, so wie der Verein auch von anderen Firmen und Privatpersonen Spenden erhält. Spenden erhalten heißt allerdings nicht, dass Tacheles seine unabhängige Position aufgibt und nach der Pfeife der Spender tanzen müsste. Da der Verein aber eine gute und wichtige Arbeit leistet und dies auch in anderen Kreisen zur Kenntnis genommen wird, erhält er auch mal ab und zu von dort Spenden.

Alle anderen Thesen, die in dem Beitrag genannt werden, sind Phantasie oder auch Wunschdenken von Menschen, die in der Erwerbslosenbewegung offensichtlich ihren Platz nicht gefunden haben.

Ich werte den obigen Beitrag und seine Veröffentlichung in verschiedenen Erwerbslosenforen als Versuch der Diffamierung des Vereins Tacheles und meiner Person. Solche gezielten Angriffe und Falschdarstellungen in unserem Spektrum führen zu Spaltungen innerhalb der Erwerbslosenbewegung und stärken damit die Position unserer Gegner.

Wuppertal, den 10.08.09

Harald Thomé/Tacheles e.V.


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: niewtor am August 10, 2009, 19:43:18

Sein Pech nur, dass er so vorging, wie er vorging. Dieser Prinz August aus Hannover macht sich damit auch öffentlich alle Ehre. Da verstehe ich doch kaum, dass der Herr Jörg O. nicht seinen Zoom zur Fotografie nutzte, um selbst hinterm "Baum" stehen zu können.

                                                        :-??



Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: eAlex79 am August 10, 2009, 22:00:53
 nahrr

Was sind das denn für Sitten?

Provozieren bis man geschlagen wird, schlagen weil man nicht weiss was man sonst machen soll...

Men men men, kein Wunder dass die Herrschaft uns, also uns Hartzler als vermeintliche Gruppierung, erfolgreich als asoziale Bande idiotischer Nichtsnutze hinstellt die niks, aber dann auch wirklich gar niks, auf die Reihe kriegt.

 refussel thankydog

Ferner finde ich die Kommentierung bei Tacheles dass Handgreiflichkeiten untereinander Zeugen sympathischer Menschlichkeit seien, usw usf, auch sehr bedenklich.


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: Quirie am August 10, 2009, 22:02:24
Merkwürdige Manieren. Bloß weil ich im Stress bin, kann ich doch nicht zuschlagen. refussel

Die Entschuldigung ist auch prima. Passt ins Hartz-IV-Denkmuster. Das Opfer ist immer selbst schuld.  refussel

Die Savaran-Seite mag ich trotzdem nicht.  


LG Quirie  zawinker

 


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: Forumadmin am August 11, 2009, 08:49:17
offensichtlich haben einige damit Probleme:


                             erst denken, dann handeln!!



                oder handelt es sich um den undenkbaren Fall das jemand sein Hirn in den Handflächen hat?  deenk






Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: niewtor am August 11, 2009, 08:53:34

Nun, als Hartz-IV-betroffener Ratsuchender ginge ich ab jetzt doch schon mal ohne Fotoapparat los...   bliink


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: Gubor am August 11, 2009, 11:46:14
Hallo ihr Lieben,
ich hatte den Beitrag auch ins ELO-Forum eingestellt, ohne den Beitrag zu kommentieren. Nun meint Herr Bersing ich sei Jon Doe und hat mich unter moderation gestellt. Beiträge kann ich dort nicht mehr schreiben. Er bräuchte nur einmal meine Beiträge durchsehen, dann wüßte er auch wer ich bin.
Ich hatte Herrn Bersing eine mail mit meinem Namen, Anschrift und Telefonnummer geschickt, keinerlei Reaktion, auch habe ich ihm angeboten eine Kopie meines Ausweises zu zufaxen.

freundliche Grüße
siggi


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: niewtor am August 11, 2009, 13:25:03

Siggi, tröste dich, solche Willkür betreibt Herr Behrsing reihenweise, das ist bakannt. Dass Harald Thomé ihn derzeit sogar noch prügelnd übertrifft, ist sicher den Profilneurosen zuzuschreiben, wie ich das so erkenne.

                                                 teach


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: Quirie am August 11, 2009, 14:53:32
Sei nicht traurig - wir mögen Dich.  >:)

 

LG Quirie  zawinker


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: Gubor am August 11, 2009, 15:22:51
@Quirie,
da bedanke ich mich mal ganz herzlich.

LG
siggi


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: Forumadmin am August 11, 2009, 15:52:11
wir sind zwar chaotisch,


                aber dafür gewaltfrei  Mrgreen


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: Quirie am August 11, 2009, 16:01:06
Das liegt daran, dass wir so viele Hunde haben. Das erzieht zur Friedfertigkeit.  doggy nawarte


LG Quirie  zawinker


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: Forumadmin am August 11, 2009, 16:03:13
 teach wir kommen hier halt gerne auf den Hund!  nahrr


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: Adimin am August 11, 2009, 16:07:50
............ und auf die Katzen, bitteschön. teach


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: dragonflyer am August 11, 2009, 16:51:14
.... und auf andere Fellnasen wie Kaninchen etc. auch  teach


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: Quirie am August 11, 2009, 17:47:33
wir sind zwar chaotisch,


                aber dafür gewaltfrei  Mrgreen


Und wehe nicht......!  pfrauenpower taetschel


LG Quirie


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: Gubor am August 11, 2009, 19:01:52
Hallo ihr Lieben,
ich hatte den Beitrag auch ins ELO-Forum eingestellt, ohne den Beitrag zu kommentieren. Nun meint Herr Bersing ich sei Jon Doe und hat mich unter moderation gestellt. Beiträge kann ich dort nicht mehr schreiben. Er bräuchte nur einmal meine Beiträge durchsehen, dann wüßte er auch wer ich bin.
Ich hatte Herrn Bersing eine mail mit meinem Namen, Anschrift und Telefonnummer geschickt, keinerlei Reaktion, auch habe ich ihm angeboten eine Kopie meines Ausweises zu zufaxen.

freundliche Grüße
siggi

Hallo ihr Lieben,
mein Account ist wieder freigeschaltet worden. Da Martin Bersing auch berufstätig ist, konnte mein Account nicht früher freigeschaltet werden.

freundliche Grüße
siggi


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: niewtor am August 11, 2009, 20:00:54

Komisch, dass er vorher einfach unterstellte... ok., Sperre lässt sich eben noch rückgängig machen, Prügel lassen das nicht zu.
                                                       :-"


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: Gubor am August 11, 2009, 20:14:09
Ja,ja Schnellschüsse eben


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: niewtor am August 11, 2009, 20:38:22
Das liegt daran, dass wir so viele Hunde haben. Das erzieht zur Friedfertigkeit.  doggy nawarte


LG Quirie  zawinker

Ich habe ja keinen, bin dafür allerdings selber einer... ein armer aber eben nur. Ich bin auch  n u r  friedfertig.   satisfiedt




PS. gehöre zu denen, die nur spielen möchten...


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: Quirie am August 11, 2009, 23:23:13
................

Hallo ihr Lieben,
mein Account ist wieder freigeschaltet worden. Da Martin Bersing auch berufstätig ist, konnte mein Account nicht früher freigeschaltet werden.

freundliche Grüße
siggi

Und Rotkäppchen ist die Großmutter vom großen bösen Wolf.  sagnix


LG Quirie


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: Adimin am August 11, 2009, 23:46:49
 rooopfl


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: Zwergenmama am August 12, 2009, 00:08:51
Ich bin zwar nicht so integriert wie ihr, aber in dem ELO-Forum herrscht ein merkwürdiger Ton.
Da gefällt es mir HIER doch sehr viel besser Mrgreen


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: Gubor am August 12, 2009, 00:14:04
Da schließe ich mich der Zwergenmama gerne und vorbehaltlos an. Genau so isses..........

freundliche Grüße
siggi


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: Pete am August 12, 2009, 00:34:57
Ja, ne!?  Smeil

Finde ich auch...

Es kommt eben doch nicht nur auf Quantität an.

Und nein.. ich habe für dieses Wort nicht im Fremdwörterlexikon geblättert  Smeil - wir sind einfach die Coolsten und daran wird sich so schnell auch nichts ändern!


Titel: Re: Harald Thomé von Tacheles e. V. prügelt auf Betroffenen ein
Beitrag von: Quirie am August 12, 2009, 00:48:45
 thankydog, Ihr Lieben, da werden wir ja ganz  achdu .


LG Quirie  zawinker