Atomkraft Nein DankeAtomkraft Nein Danke
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Hartz IV hat nichts Positives gebracht  (Gelesen 541 mal)
schimmy
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.898



« am: Mai 10, 2011, 17:39:59 »


Trotz Sanktionen und Schikanen blieb die Verweildauer in der Arbeitslosigkeit unverändert

Die Hartz-IV-Reform verfehlt ihre selbst gesteckten Ziele. Eine aktuelle Untersuchung der DGB-nahen Hans-Böckler-Stiftung zeigt, dass sich die Verweildauer in der Arbeitslosigkeit mit der Hartz-IV-Einführung keinesfalls verkürzt hat.

Arbeitslosen, die hohe Sozialtransfers erhalten, fehlt der Anreiz, sich einen neuen Job zu suchen. Die Betroffenen stecken in einer »Arbeitslosigkeitsfalle«. Obwohl diese These empirisch nicht unterlegt ist, wurde sie zur Rechtfertigung der Hartz-IV-Reformen immer wieder ins Feld geführt. Und so argumentierten die Befürworter, dass eine Kürzung der Sozialleistungen die Betroffenen motivieren würde, schneller eine neue Arbeit aufzunehmen. Wenn man dieser Argumentation folgt, müsste sich die Verweildauer in der Arbeitslosigkeit nach der Hartz-IV-Einführung im Januar 2005 signifikant verringert haben.

http://www.neues-deutschland.de/artikel/197222.hartz-iv-hat-nichts-positives-gebracht.html

Arbeitslos - aber nicht machtlos! ALG II abhängig - aber nicht rechtlos!

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe da, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.145 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.012s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus