Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1] 2 3   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Hartz-IV-Möbel zum Selberbauen  (Gelesen 6120 mal)
schimmy
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.898



« am: Juni 27, 2010, 22:23:10 »

Berliner Architekt entwirft Design für Bedürftige

Gutes Design für alle: Der Berliner Architekt Le Van Bo veröffentlicht im Internet Bauanleitungen für sogenannte Hartz-IV-Möbel. Die Stücke sind günstig, leicht zu bauen und inspiriert vom Bauhaus-Stil. Eine Volkshochschule bietet sogar Kurse dafür an.

Weiterlesen unter...

http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/19/0,3672,8084563,00.html

« Letzte Änderung: Juni 27, 2010, 22:23:52 von schimmy »

Arbeitslos - aber nicht machtlos! ALG II abhängig - aber nicht rechtlos!

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe da, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« Antworten #1 am: Juni 27, 2010, 22:39:49 »

 rooopfl rooopfl

Solche Sessel hat mein Schwiegervater schon 1947 gebaut. Als wir dann unsere erste Wohnung bekamen, bekamen wir sie "vererbt".

Die Polster bekamen neue Bezüge - fertig waren die Designersessel.

Schade, damals fotografierte man noch nicht soviel.

Ich überleg grad. In der DDR mußte man sich ja für fast alles lange anmelden, nicht nur für Autos. So habe ich z.B. auf meine Schrankwand drei Jahre gewartet. Nee, war keine Carat Hochglanz, war Bützow, Furnier Rüster, Korpus weiß.

Ich glaub auf die Couchgarnitur mußten wir auch warten. Oder doch nicht?

Soll man sich nun in Hartz IV wohnlich einrichten? Ich seh schon wieder die begehrlichen Blicke unserer Sparpolitiker. Erstausstattung für Sessel: 3 m Brett und 7 m Gurt.












Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
lieselotte
Gast
« Antworten #2 am: Juni 27, 2010, 22:43:59 »

Sehr hübsch, Marke Bretterbude.   nahrr


Ein Hartz-IV-Tisch ist auch schon geplant. Abfall- kochen mit Hartz4, Brettermöbel bauen mit Hartz4. Plünnen nähen mit Hartz4.

Wie sie sich alle um uns sorgen, nett. Wirklich!
Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« Antworten #3 am: Juni 27, 2010, 22:52:49 »

Und, Lilo, weißt du, was das Schlimmste für mich ist?

Die Menschen nehmen es hin.

Gerade eben habe ich diese Campact-Protestaktion unterschrieben. Dabei fiel mir wieder ein, dass Edgar ja auch ein Bewegungsarbeiter ist und ich bin mal wieder auf die Seite vom ABSP gegangen.

Noch im vorigen Jahr hat sich der ABSP monatlich getroffen und Aktionen organisiert. Jetzt war das letzte Treffen im Juni und davor im April. Für mich auch ein Zeichen dafür, das sogar die Aktivisten der Protestbewegung ruhiger werden.


Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
Falke
Gast
« Antworten #4 am: Juni 27, 2010, 23:04:20 »

Hatte mir nach meiner Scheidung vor fünf Jahren bei Ik.... ein Doppelbett gekauft. Aufgebaut mit einem Freund (Schreiner)  Smeil

Dem standen die Haare zu Berge, als er das Material sah, nun gut ....
Alleine drin schlafen ging gerade noch so.
Na ja, wie es so geht, eine Freundin kennengelernt .... und mal zu zweit ins Bettchen ....

Im Schlaf, nicht was ihr jetzt denkt,   Smeil löste es sich in Wohlgefallen auf ....

Obwohl ich und Freundin Leichtgewichte sind.

Ergo >> damals bei Qualle was richtiges auf Raten gekauft und das ist top und ist heute noch stabil  thumppup 
 
lieselotte
Gast
« Antworten #5 am: Juni 27, 2010, 23:06:02 »

Barney

Vielleicht ist das alles eine Sache der Gewöhnung, vielleicht läßt mit der Zeit auch die Kraft nach? Keine Ahnug.
Ich sehe hier zumindest, viele richten sich damit ein. Suchen ihre Nischen und haben einfach keine Lust mehr.
lieselotte
Gast
« Antworten #6 am: Juni 27, 2010, 23:08:42 »

Wir bauen unsere Möbel eh schon selber. Ich entwerfe, mein Partner baut. Dafür brauche ich keinen Kurs oder Ratgeber. Die Materialien dafür besorgen wir uns vom Müll.
Lalelu
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.064



« Antworten #7 am: Juni 28, 2010, 08:36:36 »

Zitat
Der junge Mann will sein Sortiment erweitern. Als nächstes ist ein dreibeiniger Hartz-IV-Tisch geplant

http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/19/0,3672,8084563,00.html

Man beachte die nur 3 Beine !!! des Tisches  rooopfl rooopfl rooopfl
Ein viertes Bein würde den Tisch erheblich verteuern.  lol
Man schließe also daraus, Tische mit 4 Beinen für die Oberschichten, 3 beinige für die "faulen Hartzer Schmarotzer"
Wobei man auch einen Tisch mit 1 Bein entwerfen könnte. Angeschraubt an eine Wand zum hochklappen. Problem könnte der einem Hartzer geringe zustehende Wohnraum werden, sowie die Schraubenpreise. Schrauben sind nicht billig. Ob es die in einem 1 € Geschäft gibt ? Die halten aber nicht lange. Aber wozu auch, die Möbel sind selbstverständlich einer Garantie ausgenommen.  bae22 Oder der Tisch wird ohne Schrauben geliefert, mit Hinweis in der Bauanleitung, "Schrauben u. Scharniere auf dem Sperrmüll erhältlich".

Man sollte diese Vollpfosten, genau wie die Kochbüchertexter etc., nicht für voll nehmen.
« Letzte Änderung: Juni 28, 2010, 08:37:56 von Lalelu »
lieselotte
Gast
« Antworten #8 am: Juni 28, 2010, 09:30:42 »

Geliefert wird nur die Bauanleitung, Material musste selber besorgen. Werkzeug auch. Nur, ob das Werkzeug auch in dem Kurs für 45 Euro bereitgestellt wird? Da zusammen bauen und fertiges Teil nach Hause schleppen?

Hartz4 ist zum Kult geworden.   deenk
SenseOfDelight
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 6.624



« Antworten #9 am: Juni 28, 2010, 09:44:38 »

Kann mir dann bitte jemand von euch (z.B. Dein Freund, Lieselotte?  angel1) den Stuhl B3 von Marcel Breuer nachbauen, der ja wohl als entfernte "Bauhaus-Vorlage" gedient hat? Danke!

http://de.wikipedia.org/wiki/Marcel_Breuer



 phobiie
« Letzte Änderung: Juni 28, 2010, 09:56:23 von SenseOfDelight »

Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen...
George Orwell
Lalelu
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.064



« Antworten #10 am: Juni 28, 2010, 09:54:25 »

Axo  Mrgreen, hatte den Artikel nur überflogen, und war davon ausgegangen, daß die auch gebaut werden.

Dann tut sich aber wieder ne Marktlücke auf.
Wer kann sich schon 40 € für die VHS leisten ? Da kann man eine Maßnahme draus machen, für Hartzies dann völlig kostenlos, sogar das Fahrgeld wird gezahlt, was ja bei der VHS noch hinzu käme. Material wird ebenfalls gestellt.
Ein weiterer Schritt für die Vollendung der von der Außenwelt vollkommen unabhängigen Hartz IV Ghettos.

Der Typ merkt ja die Einschläge nicht, wenn man einen ungeübten Möbelbauer nimmt.
40 € VHS, Werkzeuge, Materialien, Fahrgeld. Da fahr ich zu Roller u. komme billger bei weg.
Wobei ich aus Prinzip so was schon nicht bauen würde.

Eben lief gerade mal wieder ein 1 € Jobber mit Kralle u. Müllsack vorbei um Dreck zu sammeln. Es sind hier im Gebiet immer die Selben 4 Figuren, schon seit über 1 Jahr. Die wären sicher an so einer Möbelbau Maßnahme interessiert, so systemunterstützend die handeln. Ja, das war böse von mir, tschuldigung.  phobiie


Nachtrag:
Ist die dicke Auflage auch in den 24 € vorhanden ?
Näht man die selbst ?
Sesselauflagen für Gartenmöbel wären eine billige Alternative, die gibt es schon für 5 € in einem Baumarkt Discounter. Müssen ja nicht so dick sein, das Hinterteil des Hartzers ist Dank Sarrazins Kochvorschläge ja eh gut gepolstert.  bae22
« Letzte Änderung: Juni 28, 2010, 10:02:54 von Lalelu »
hajoma
Gast
« Antworten #11 am: Juni 28, 2010, 10:28:47 »

Also, wenn ich richtig informeirt bin, kostet der VHS-Kurs einem Hartzer nichts.
Ich habe auch mal einige Kurse besucht und mußte meinen Bescheid vorlegen. Dann mußte ich nichts bezahlen.

lieselotte
Gast
« Antworten #12 am: Juni 28, 2010, 11:51:50 »

Sense, ist das etwa ein Bretterstuhl??   bliink

Dieser hier, ist ganz einfach zu bauen.  http://de.wikipedia.org/wiki/Gerrit_Rietveld

Den hier: http://www.adero.de/135/S-34-Armlehnenstuhl-SW-Thonet-Mart-Stam
Habe ich aus dem Müll gefischt.   Smeil

lieselotte
Gast
« Antworten #13 am: Juni 28, 2010, 11:55:11 »

Zitat
Volkshochschule City West
Hohenzollerndamm 174
U-Bhf. Fehrbelliner Platz
81 €
(Hartz-IV-Preis: 45 €)

http://www.hartzivmoebel.de/   
rintho
Gast
« Antworten #14 am: Juni 28, 2010, 11:56:31 »

...

Den hier: http://www.adero.de/135/S-34-Armlehnenstuhl-SW-Thonet-Mart-Stam
Habe ich aus dem Müll gefischt.   Smeil


[/quote]

Was denn: einen original Thonet aus dem Sperrmüll ??!?

Warum passiert mir so was nie?
Seiten: [1] 2 3   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.057 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.009s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus