Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Hart­z4 Ver­hand­lun­gen….​wofür?  (Gelesen 1256 mal)
Adimin
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.626


Man wird älter..... wenn man in den Spiegel guckt


« am: Februar 07, 2011, 23:00:43 »

Hart­z4 Ver­hand­lun­gen….​wofür?
Mon­tag, 7. Fe­bru­ar 2011
Meinung von Adi­min

Wie­der ein­mal gab es “Ver­hand­lun­gen” über Hart­z4. Über die Re­gel­satz­ver­ord­nung. Warum ei­gent­lich?

Be­we­gen tut sich im Mo­ment doch über­haupt nichts. Frau von der Lei­den be­harrt auf den von ihr be­stimm­ten Re­gel­satz von 5 € . Und mahnt, das man ja nun end­lich zu Potte kom­men müsse, im Sinne der armen Be­trof­fe­nen. Aber auf die For­de­run­gen der Opo­si­ti­on geht die Re­gie­rungs­ko­ali­ti­on auch nicht ein.

Nur: Die Be­trof­fe­nen kön­nen es ab­war­ten.

5€ sind ein Witz. Das”Bil­dungs­pa­ket” ist auch nur ein Trop­fen auf dem hei­ßen Stein. So­viel wird sich also für den Be­trof­fe­nen nicht än­dern. Des­halb ist die Eile von FvdL gar nicht zu ver­ste­hen.

Zu ver­ste­hen ist es nur, wenn man ei­ni­ge Zu­sam­men­hän­ge sehen möch­te. Viel­leicht sehe ich ja auch falsch.

Aber:

Erst H4 hat die Kne­bel­ver­trä­ge, Nied­rig­löh­ne und Zeit­ar­beits­fir­men mög­lich ge­macht. Nun möch­te die Op­po­si­ti­on eine glei­che Be­zah­lung auch für Zeit­ar­bei­ter. Am Bes­ten noch einen Min­dest­lohn für alle Ar­beit­neh­mer in Deutsch­land.

Und dann noch einen aus­rei­chen­den Re­gel­satz für Hart­zer. Das geht ja nun gar nicht. Wenn wir dann auch noch lesen, das­die Bun­des­re­gie­rung alles dafür tun will, das Polen in den Euro mit ein­be­zo­gen wird, dann bricht in Deutsch­land der Not­stand aus. Dann haben wir ja keine bil­li­gen Ar­beits­kräf­te mehr, die den Bau­ern bei der Ernte hel­fen, Pfle­ge­leis­tun­gen bei alten Men­schen über­neh­men oder sonst­wie “bil­lig” ar­bei­ten.

Da blei­ben dann ja nur Kräf­te, die von noch wei­ter her aus­ser­halb des Eu­ro­rau­mes kom­men oder eben die Bil­lig­löh­ner aus dem ei­ge­nen Land.

Die Bau­ern haben zum gro­ßen Teil schon re­agiert, die der­zei­ti­gen Ern­te­hel­fer kamen z.T. aus Ru­mä­ni­en und noch wei­ter her.​Irgend­wann sind diese Län­der auch alle im Eu­ro­raum und nicht mehr güns­tig.

Die Hart­zer kön­nen war­ten. Viel­leicht kön­nen sich die Par­tei­en ja wie­der nicht ei­ni­gen. Dann soll­te man ein Richter­recht ein­for­dern. Das BVG hat ja bis auf die Höhe ei­gent­lich schon einen guten Spruch getan. Viel­leicht soll­ten die Rich­ter auch sel­ber den Re­gel­satz be­rech­nen und be­stim­men. Viel­leicht.

War­ten wir es also ab, was noch auf uns zu kommt.

Nur zu Raten wäre der Re­gie­rung, Ein­sich­ten kom­men zu las­sen. Evtl. soll­te sich die Re­gie­rung mal ein Bei­spiel an den ara­bi­schen Staa­ten ab­schau­en. Dort sind die so­zia­len Pro­ble­me über den Kopf ge­wach­sen und die Be­völ­ke­rung ist auf­ge­stan­den. Gut, Deutsch­land ist nicht Ara­bi­en. Aber wenn man Men­schen lange genug tritt, dann wer­den aus Haken auch mal Nägel.

Muss es denn erst so­weit kom­men? Wir hof­fen und beten, das nicht.

Es muss sich auch so eine ge­wis­se Ver­nunft in Deutsch­land durch­set­zen und allen Men­schen ein men­schwür­di­ges Leben er­mög­licht wer­den.

Donna Waetta
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 78


°Bange machen jilt nich.°


« Antworten #1 am: Februar 07, 2011, 23:42:19 »

An die Runde,
Hart­z4 Ver­hand­lun­gen….​wofür?
Mon­tag, 7. Fe­bru­ar 2011
Meinung von Adi­min

...
Es muss sich auch so eine ge­wis­se Ver­nunft in Deutsch­land durch­set­zen und allen Men­schen ein men­schwür­di­ges Leben er­mög­licht wer­den.

Ich meine, diese Regierung spielt mit der Würde des Menschen und das wurde im BVerfG-Urteil deutlichst

begründet!


Das ewige Hin und Her, die Profilierungssucht, die unendliche Entsolidarisierung,

die mediale Hetze, die Wendehälse in den eigenen Reihen ... (wer mag sollte ergänzen ...)

ist bei der ganzen Hartz IV-Käse nicht mehr zu ertragen!


Solidarische Grüße sind dem zu entsenden, der es und noch einige andere Familien überhaupt

erst vor dem BverfG möglich machte, die Lüge über das Hartz IV-Konstrukt (das ExMin)

einen Namen zu geben!

http://www.chefduzen.de/index.php/topic,23139.0.html


Wie viel Kraft, Mut, Entschlossenheit, Durchhaltevermögen hat es gekostet?

Da hat sich jemand (und auch andere Mitstreiter u. a. RAs) sich den A**** aufgerissen,

um dieses Lügenkonstrukt zu enttarnen!

Wäre es gelungen, wären alle schulterklopfend und Beifall klatschend auf den Erfolgs-HartzIV-Zug

aufgesprungen. Nicht wahr? Die Reise hätte sich dann sehr gelohnt, ohne einen Finger krumm zu

machen! Trittbrettfahrer und heiße Luftgelaber sind an der Tagesordnung.

Dieses Potenzial sollte ins Gegenteil verkehrt werden, die Kräfte zu bündeln und auf ein

gemeinsames Ziel zu orientieren!

Doch der Manipulationsdruck ist viel zu groß, um dass das deutsche Volk erkennt:

Gemeinsam sind wir stark!

Wir sind ein Volk!

Nein, eher wohl nicht hier in Deutschland!

Menschen, die in Deutschland eben nicht kuschen, sondern sich wehren,

müssen damit leben, daß sie, sogar im ganz persönlichen eigenen Umfeld,

wegen ihrer Gegenwehr gemieden, verspottet und sogar auch schikaniert,

angegriffen werden.

Am schlimmsten ist es, wenn Leute, die sich wehren, auch noch anhören müssen,

sie seien welche, die den Ärger gerade zu anziehen würden, es besser für sie wäre,

mal ihre Einstellung zu überdenken und sich endlich einzufügen in den Alltag...!

So nach dem Motto: Wir kriechen schon, kriech' du endlich mit!



Wo ist die geballte Hartz IV-Ladung der Betroffenen, die das Machwerk Agenda 2010

und dessen Vollstrecker dieser Höllengeburt ein Ende bereiten und das Leidensministerium

mit unzähligen harten Fakten zu*hartzt*? (Verfassung beugen, auf das GG und das BVerfG pfeifen)


Nachdenkenswert und die Zeit ist schon überreif zum Handeln!





Die Beiträge spiegeln meine persönliche Erfahrung und Meinung wieder, ansonsten bin ich Laie und meine Beiträge und Kommentare stellen auch dann keine Rechtsberatung dar.

~~~An einem edlen Pferd schätzt man nicht seine Kraft, sondern seinen Charakter. (Konfuzius - chinesischer Philosoph)~~~
Fußmatte
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 525



« Antworten #2 am: Februar 08, 2011, 02:07:46 »

Zu ver­ste­hen ist es nur, wenn man ei­ni­ge Zu­sam­men­hän­ge sehen möch­te. Viel­leicht sehe ich ja auch falsch.

Alle reden von Sozialität, Gerechtigkeit, Demokratie und Gleichheit!
Ich sehe diesbezüglich keine Zusammenhänge, auch nicht in Deutschland.
Das Grundgesetz ist auch nur für die Oberschicht.

Es ist alles nur ein gekünsteltes "alle Macht geht vom Volke aus"... teach
Lalelu
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.064



« Antworten #3 am: Februar 08, 2011, 07:19:59 »

An die Runde,
Ich meine, diese Regierung spielt mit der Würde des Menschen und das wurde im BVerfG-Urteil deutlichst

begründet!


Das ewige Hin und Her, die Profilierungssucht, die unendliche Entsolidarisierung,

die mediale Hetze, die Wendehälse in den eigenen Reihen ... (wer mag sollte ergänzen ...)

ist bei der ganzen Hartz IV-Käse nicht mehr zu ertragen!


Solidarische Grüße sind dem zu entsenden, der es und noch einige andere Familien überhaupt

erst vor dem BverfG möglich machte, die Lüge über das Hartz IV-Konstrukt (das ExMin)

einen Namen zu geben!

http://www.chefduzen.de/index.php/topic,23139.0.html


Wie viel Kraft, Mut, Entschlossenheit, Durchhaltevermögen hat es gekostet?

Da hat sich jemand (und auch andere Mitstreiter u. a. RAs) sich den A**** aufgerissen,

um dieses Lügenkonstrukt zu enttarnen!

Wäre es gelungen, wären alle schulterklopfend und Beifall klatschend auf den Erfolgs-HartzIV-Zug

aufgesprungen. Nicht wahr? Die Reise hätte sich dann sehr gelohnt, ohne einen Finger krumm zu

machen! Trittbrettfahrer und heiße Luftgelaber sind an der Tagesordnung.

Dieses Potenzial sollte ins Gegenteil verkehrt werden, die Kräfte zu bündeln und auf ein

gemeinsames Ziel zu orientieren!

Doch der Manipulationsdruck ist viel zu groß, um dass das deutsche Volk erkennt:

Gemeinsam sind wir stark!

Wir sind ein Volk!

Nein, eher wohl nicht hier in Deutschland!

Menschen, die in Deutschland eben nicht kuschen, sondern sich wehren,

müssen damit leben, daß sie, sogar im ganz persönlichen eigenen Umfeld,

wegen ihrer Gegenwehr gemieden, verspottet und sogar auch schikaniert,

angegriffen werden.

Am schlimmsten ist es, wenn Leute, die sich wehren, auch noch anhören müssen,

sie seien welche, die den Ärger gerade zu anziehen würden, es besser für sie wäre,

mal ihre Einstellung zu überdenken und sich endlich einzufügen in den Alltag...!

So nach dem Motto: Wir kriechen schon, kriech' du endlich mit!



Wo ist die geballte Hartz IV-Ladung der Betroffenen, die das Machwerk Agenda 2010

und dessen Vollstrecker dieser Höllengeburt ein Ende bereiten und das Leidensministerium

mit unzähligen harten Fakten zu*hartzt*? (Verfassung beugen, auf das GG und das BVerfG pfeifen)


Nachdenkenswert und die Zeit ist schon überreif zum Handeln!






Nichts ist dabei heraus gekommen, was auch nur annähernd eine Verbesserung gebracht hätte, bzw. bringen würde. Im Gegenteil, verschärfte Sanktionen, komplette Entrechtung.
Wegfall Rentenbeiträge, Wegfall Elterngeld, Kappung des Regelsatzes für WG Mitglieder. Vielen Dank, Herr K.
Mediengeil, einmal Hü, einmal Hott, verfolgt K. im Grunde nur seine eigenen Ziele.
Und nun noch Wahlkampf für die Linke, auf Kindergartenniveau.
Mehr als dumm anzunehmen, daß die Gegenseite sich ohne Wehr dem Urteil gefügt hätte.
Laien wäre nicht Laien, hätte sie die Gunst der Stunde nicht genutzt um aus dem Urteil lediglich !! nur eigene Vorteile zu ziehen.
Allgemein aber als ein Erfolg gefeiert, auch von 95% der Hartzer, die lumpigen 5 € u. ein Bildungspaket das nach außen Glanz verstrahlt, inhaltlich aber Abfall enthält.

« Letzte Änderung: Februar 08, 2011, 07:33:36 von Lalelu »
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« Antworten #4 am: Februar 08, 2011, 10:39:38 »

Seien wir aber 'mal realistisch, mit der Mehrheit der Betroffenen kann man es aber auch machen. Ich habe in den letzten Monaten versucht etliche Diskussionen zu führen bzw. Leute zu informieren. Ich wurde dafür noch angefeindet, wenn ich die neuen Verschlimmerungen darstellte. Wohlgemerkt von Betroffenen. Und das obwohl ich so gut es ging mögliche Gegenstrategien aufzeigte und Möglichkeiten aktiv etwas dagegen zu tun.

Wie will man da etwas ändern?
Dieter 66
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.599


Je öfter man Geburtstag hat, je älter wird man!!


WWW
« Antworten #5 am: Februar 08, 2011, 11:10:08 »

'mal realistisch, mit der Mehrheit der Betroffenen kann man es aber auch machen.
Nicht nur dies.
Ich bin davon überzeugt, das keine Partei und deren viel zu zahlreichen Mitglieder,
einschließlich Die Linke, das geringste Interesse daran hat, etwas zum Positiven für den
H4er zu tun.

Das alles, was jetzt da so läuft, ist reines Wahlkalkül und sonst nichts.
Es wird bei den 5 € bleiben (sollen sie behalten) genau wie bei diesem sehr fragwürdigen
unwürdigen Bildungspaket. Basta.

Es ist aber auch bezeichnend, dass sich von der Leine von Merkel entmachten lässt.
« Letzte Änderung: Februar 08, 2011, 11:29:42 von Dieter 66 »

Ich bin nicht abergläubig. So was bringt nur Unglück!!
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov
Fußmatte
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 525



« Antworten #6 am: Februar 08, 2011, 23:51:56 »

Das alles, was jetzt da so läuft, ist reines Wahlkalkül und sonst nichts.

Aber wer wählt denn diese Banden noch, und das für 5 Euro? deenk
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.063 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.009s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus