Angela MerkelAngela Merkel
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Gequälter Kochlehrling erlebt Zauber der Küche  (Gelesen 1210 mal)
schimmy
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.898



« am: Juli 20, 2012, 14:59:08 »

Tätliche Angriffe, monatelang kein Gehalt und Drogenangebote: Während seiner Ausbildung wurde Constantin Mark Grimm schikaniert und ausgebeutet. In Oeversee erlebt er eine völlig neue Küchenwelt.

Er träumt vom eigenen Restaurant, möchte sich aber vorher "noch einige Jahre durch Europa kochen" - Constantin Mark Grimm (20) lernt im "Historischen Krug" in Oeversee (Kreis Schleswig-Flensburg) seinen Traumberuf, kocht mit großer Leidenschaft. Vergessen sind die dunklen Jahre auf der Insel Föhr, wo er in verschiedenen Restaurants in der Ausbildung war.

"Kochlehrling in Nordfriesland - ausgebeutet und schikaniert", schrieb der sh:z im November 2010 und deckte damit auf, wie Auszubildende ausgebeutet und gequält werden. In fünf Betrieben hatte Constantin gearbeitet. "Alle grauenhaft", erzählt er heute offen. Tätliche Angriffe, monatelang keinen Lohn und Arbeitstage von 17 Stunden und mehr. Um durchzuhalten, boten ihm Kollegen Kokain an - "Nimm das, dann kannst du wieder reinhauen." Dann der Morgen, an dem sich die Mutter darüber wunderte, dass Constantin nicht aufstand. "Sie hat mich nicht wach bekommen, sogar eine Ohrfeige half nicht. Ich war im Schlafkoma, komplett fertig."

"Für mich war das hier eine komplett andere Welt"

Die Mutter nahm ihren Jungen aus der Ausbildung und informierte unter anderem die Gewerkschaft - wenig später wurde der Fall bekannt. "Als ich das gelesen hatte, schluckte ich ein wenig", erinnert sich Lenka Hansen-Mörck (59), Inhaberin des "Historischen Krugs" in Oeversee bei Flensburg. Wenig später fragte ein Journalist, ob Constantin nicht in ihrem Betrieb seine Ausbildung fortsetzen könne. Die Hotelchefin besprach das mit ihrem Team und stimmte schließlich zu. "Für mich war das hier eine komplett andere Welt. Nicht nur immer Schweine-Medaillons, auch Kaviar und Hummer. Hier habe ich zum ersten Mal gesehen, was man aus Lebensmitteln alles zaubern kann. Gleich nach Feierabend rief ich meine Mutter an und erzählte ihr, wie schön das hier ist", berichtet Constantin.

http://www.shz.de/nachrichten/top-thema/artikel/gequaelter-kochlehrling-jetzt-erlebt-er-wirklich-den-zauber-der-kue.html
« Letzte Änderung: Juli 20, 2012, 15:01:34 von schimmy »

Arbeitslos - aber nicht machtlos! ALG II abhängig - aber nicht rechtlos!

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe da, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.061 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.006s, 2q)
© Design 2010 - 2018 by Rudi Wühlmaus