Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Inge Hannemann 'Aktivistin gegen Hartz-IV soll für geisteskrank erklärt werden'  (Gelesen 1285 mal)
schimmy
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.898



« am: Mai 10, 2013, 20:53:05 »


Der Fall der ehemaligen Jobcenter-Mitarbeiterin und Hartz-IV-Kritikerin Inge Hannemann zieht immer größere Kreise. Nun hat sich die Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen der Sache angenommen und den Fall zur Chefsache erklärt.

Mit Gutachten will man Hannemann mundtot machen und sie für geisteskrank erklären lassen. Im äußersten Fall könnte das für die Aktivistin eine Einweisung in die Psychiatrie bedeuten. >>

http://www.shortnews.de/id/1025488/aktivistin-gegen-hartz-iv-soll-fuer-geisteskrank-erklaert-werden

Arbeitslos - aber nicht machtlos! ALG II abhängig - aber nicht rechtlos!

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe da, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.901



« Antworten #1 am: Mai 10, 2013, 22:59:04 »

Bin der Sache 'mal nachgegangen und kam dort hin:

http://www.wir-zeitung.com/?p=80682

http://german.ruvr.ru/2013_05_07/Arbeit ... erkonzept/
Rudi Wühlmaus
Maschinist
***
Offline Offline

Beiträge: 5.431


Wissen ist Macht


WWW
« Antworten #2 am: Mai 11, 2013, 13:24:37 »

Was will man von einer 'Putin-Hörigen'  Murksel samt 'von der' anderes erwarten? Die Stasi läßt  grüßen!
'Deutschland hat keinen Rechtsanspruch auf Demokratie' A.Merkel

 if (isset($_BRAIN['müde'])){ sleep(); } else { work(); } 
Nach über 10 Jahren Computertechnik müßten die Tastaturhersteller eigentlich gelernt haben, daß Tastaturen unten Abflußlöcher für den Kaffee brauchen.
Windoof nur beim Kunden; Ansonsten LINUX
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.901



« Antworten #3 am: Mai 13, 2013, 08:02:38 »

Sie sollte das Grundgesetz halt doch einmal lesen. Denn dort ist klar in dem Bereich mit Ewigkeitscharakter festgelegt, dass Deutschland ein sozialer und demokratischer Rechtsstaat ist. Und damit haben wir praktisch einen Rechtsanspruch darauf.
Rudi Wühlmaus
Maschinist
***
Offline Offline

Beiträge: 5.431


Wissen ist Macht


WWW
« Antworten #4 am: Mai 13, 2013, 08:52:51 »

Leider wurde bei der "Okkupatition" - im Volksmund auch "Wiedervereinigung" genannt - bewußt  versäumt eine Verfassung zu beschließen.
Das GG kann , im Gegensatz zu einer Verfassung, jederzeit mit drittel-Mehrheit geändert werden was ja auch schon reichlich praktiziert worden ist.
Der Ausspruch der Murksel in Ihrer Rede am 16.06.2005 zum 60-jährigen Bestehen der CDU zeigt deutlich auf wohin die "Reise" gehen soll.
« Letzte Änderung: Mai 13, 2013, 08:57:16 von Rudi Wühlmaus »

 if (isset($_BRAIN['müde'])){ sleep(); } else { work(); } 
Nach über 10 Jahren Computertechnik müßten die Tastaturhersteller eigentlich gelernt haben, daß Tastaturen unten Abflußlöcher für den Kaffee brauchen.
Windoof nur beim Kunden; Ansonsten LINUX
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.901



« Antworten #5 am: Mai 13, 2013, 20:19:29 »

Die Teile mit dem Ewigkeitsschutz nicht.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.067 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.009s, 2q)
© Design 2010 - 2017 by Rudi Wühlmaus