Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Jetzt doch: Regierung will PKW Maut einführen  (Gelesen 1074 mal)
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« am: April 18, 2011, 08:44:58 »

Zitat
Bauindustrie will Autofahrer abkassieren
 
Der Verband der deutschen Bauindustrie fordert eine Autobahn-Maut für Pkw. Nur so sei ausreichend Geld da, um die Straßen in gutem Zustand zu halten. Der Vorschlag ist nicht ganz uneigennützig.
Die deutsche Bauindustrie fordert die Ausweitung der Autobahn-Maut von Lastkraftwagen auf Privatwagen. „Wie wollen wir bei dem Sparzwang der öffentlichen Haushalte sonst die Investitionen in unsere Infrastruktur sicherstellen?“, fragte der Verbandspräsident und scheidende Bilfinger-Berger-Chef Herbert Bodner in einem Interview der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“.

Damit unterstützt der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie – deren Mitgliedsunternehmen zu einem gewichtigen Teil vom Straßenbau profitieren – den Vorstoß von Horst Seehofer. Der CSU-Chef hatte am Wochenende erneut eine Autobahn-Maut für Personenwagen gefordert. Seehofer wolle die Maut-Forderung im Bundestagswahlprogramm der Unionsparteien verankern. Im Gegenzug sollen die Mineralölsteuern gesenkt werden, so die „FAZ“. ...

http://www.focus.de/finanzen/news/pkw-maut-bauindustrie-will-autofahrer-abkassieren_aid_615435.html

Zitat
REGIERUNG LÄSST SCHON RECHNEN: Die geheime Maut-Tabelle für Pkw

Also doch: Trotz aller Dementis lässt die Regierung eine Pkw-Maut prüfen! BILD liegen die geheimen Berechnungen aus dem Verkehrsministerium vor (siehe Ausriss). Danach könnten künftig bis zu 365 Euro Pkw-Maut/Jahr fällig werden! Was auf die Autofahrer zukommen kann.

Berlin – Ein DIN-A4-Blatt nur, aber es hat es in sich: „Verschiedene Szenarien für eine e-Vignette auf Bundesautobahnen und Bundesfernstraßen“.

Obwohl er alle Pläne für eine Pkw-Maut am Wochenende dementieren ließ, hat Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) seine Beamten bereits rechnen lassen.

Das streng vertrauliche Papier aus dem Ministerium liegt BILD exklusiv vor. Es sieht vor, dass Pkw-Fahrer bis zu 365 Euro/Jahr Maut (auch auf ausgebauten Bundesstraßen) zahlen müssen.

Ramsauer bestätigte BILD gestern: „In meinem Hause gibt es keine Denkverbote. Wo kämen wir denn hin, wenn wir den Fachleuten untersagen, sich mit allen Aspekten der Infrastrukturfinanzierung auseinanderzusetzen?“

Die geheimen Maut-Berechnungen sehen vier mögliche Gebührensätze für Pkw und Lkw bis 12 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht vor – mit Jahresgebühren zwischen 80 bis 365 Euro! ...

http://www.bild.de/politik/inland/gebuehren/die-geheime-maut-tabelle-fuer-pkw-17471408.bild.html
Rudi Wühlmaus
Maschinist
***
Offline Offline

Beiträge: 5.431


Wissen ist Macht


WWW
« Antworten #1 am: April 18, 2011, 08:54:24 »

Ja, wenn kein Denkverbot, warum dann nicht Maut für

Fußgänger

Radfahrer

errechnen lassen  deenk

 if (isset($_BRAIN['müde'])){ sleep(); } else { work(); } 
Nach über 10 Jahren Computertechnik müßten die Tastaturhersteller eigentlich gelernt haben, daß Tastaturen unten Abflußlöcher für den Kaffee brauchen.
Windoof nur beim Kunden; Ansonsten LINUX
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« Antworten #2 am: April 18, 2011, 09:17:12 »

Statt Denkverbot die Denkpflicht für Politiker einführen. Ich denke dann wäre der Beruf für viele derzeitige Bundestagsschläfer nicht mehr so interessant.
Fußmatte
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 525



« Antworten #3 am: April 18, 2011, 18:31:38 »

Statt Denkverbot die Denkpflicht für Politiker einführen. Ich denke dann wäre der Beruf für viele derzeitige Bundestagsschläfer nicht mehr so interessant.

Politiker? looser
So kann man diese Bande gar nicht mehr nennen, für mich sind das alles Klappspaten ...  teach
Fußmatte
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 525



« Antworten #4 am: April 22, 2011, 23:32:09 »

Etwas neues zu diesem Thema!

*

CSU will Pkw-Maut durchsetzen.

Berlin - Eigentlich war Angela Merkels Ansage unmissverständlich. „Es wird keine Maut geben“, hatte die Bundeskanzlerin erst Anfang der Woche erklären lassen. Ein solches Vorhaben für Personenwagen habe die schwarz-gelbe Bundesregierung nicht vereinbart: „Der Koalitionsvertrag gilt.“ Doch der kleinste Koalitionspartner schert sich nicht darum. CSU-Chef Horst Seehofer kündigt in der neuen Ausgabe des Magazins „Spiegel“ an: „Ich werde das Thema Maut mit Nachdruck auf die Tagesordnung setzen, sobald im Sommer das neue Energiekonzept der Regierung steht.“ Der bayerische Ministerpräsident nennt als Größenordnung 100 Euro pro Jahr. Auch ausländische Autofahrer, die deutsche Straßen benutzen, sollen dafür zahlen müssen.


Alles hier:
http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/csu-will-pkw-maut-durchsetzen/4092902.html
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.061 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.007s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus