Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Jobcenter fordert Geld für totgeborenes Kind  (Gelesen 788 mal)
schimmy
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.898



« am: November 08, 2012, 18:48:16 »


Die Gerichtsvollzieherin musste unverrichteter Dinge wieder abrücken. Exakt 4 020,25 Euro sollte sie im Juli dieses Jahres bei Diana H. pfänden. Doch bei der Hallenserin gab es nichts zu holen. Diana H. ist Hartz-IV-Empfängerin. Tatsächlich ist dem halleschen Jobcenter damit ein mehr als peinlicher Fehler unterlaufen: Denn erstens handelt es sich um Geld, das die junge Frau nie bekommen hat. Und zweitens kam das Kind, dem das Geld zugutekommen sollte, tot zur Welt.

http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1349164489078&openMenu=987490165154&calledPageId=987490165154&listid=994342720546

Arbeitslos - aber nicht machtlos! ALG II abhängig - aber nicht rechtlos!

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe da, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.045 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.006s, 2q)
© Design 2010 - 2017 by Rudi Wühlmaus