Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Jobcenter in der Kritik: "Hartz-IV-Schüler" fühlen sich zu Ausbildung gedrängt  (Gelesen 1149 mal)
Woodruff
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 381



« am: Juli 27, 2010, 19:53:03 »

Zitat
Wie weit dürfen Jobcenter gehen? Nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen kontrollieren sie die Zeugnisse von Schülern mit Hartz-IV-Eltern - und drohen mit Sanktionen, teils ohne Rechtsgrundlage. 16-Jährige fühlen sich bedrängt, eine Ausbildung zu beginnen. Dabei wollen sie weiter zur Schule gehen.

Der letzte Schultag von Jenny*, 16, hätte so schön sein können: Die Realschülerin aus dem Ruhrgebiet hat die zehnte Klasse erfolgreich beendet, die mittlere Reife in der Tasche und einen sonnigen Sommer in Aussicht. Das dünne Mädchen mit den kurzen blonden Haaren könnte den Realschulabschluss genauso ausgelassen feiern wie ihre Klassenkameraden - wäre da nicht der Ärger mit der Arbeitsagentur.

Hier geht's weiter...
« Letzte Änderung: Juli 27, 2010, 20:08:05 von Woodruff »

"Jeder, der in Beschäftigung bleibt, ist wertvoller als der, der arbeitslos ist." (Heinrich Alt, SPD-Mann im Vorstand der Bundesagentur für Arbeit, in der Sendung WISO spezial vom 06. April 2009)
Falke
Gast
« Antworten #1 am: Juli 27, 2010, 20:32:35 »

Sehr guter Post von dir Woodruff   daumen

Ja, da sollen wohl die zukünftigen Sklaven heranwachsen .....
Eine absolute Sauerei, was da abläuft.

Patrik
Gast
« Antworten #2 am: Juli 27, 2010, 20:33:45 »

Alltag im perversen System Hartz 4

Zudem dieser Satz und die Reaktion (auch keine Antwort ist ne Reaktion)

Zitat
Warum für die Statusüberprüfung die Schulbescheinigungen, wie sie auch Franziska regelmäßig einreichen musste, nicht ausreichten, beantwortete Ruppert nicht.

Dieses "Kids" sollen nur zu einem dienen. Sklave als 1 Euro Jobber. Oder meint ihr wirklich die haben eine entsprechende Ausbildung für die.

Bei denen wird nur gedacht: Junge Menschen>gesund>arbeitswillig>wehren sich nicht = Profit für Träger und ein "Schmarotzer Balg" weniger.

Wer glaubt die seien an unserer Zukunft interessiert der hat noch nicht genug Sanktionen bekommen. Den auf Druck von oben wird jeder bis dahin ach so nette Arge Mitarbeiter auch euch sanktionieren.

Ludwigsburg
Gast
« Antworten #3 am: Juli 27, 2010, 20:35:55 »

Hat man bei uns auch versucht. Hab denen ganz klar gesagt: Schulbescheinigung ja, Zeugnis oder Termin nein.

Und bin mit meinen Töchtern zum Arbeitsamt zur Berufsberatung...
Woodruff
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 381



« Antworten #4 am: Juli 27, 2010, 20:41:27 »

Sehr guter Post von dir Woodruff   daumen

Danke, aber ich habe nur zitiert  Smeil

Ja, da sollen wohl die zukünftigen Sklaven heranwachsen .....
Eine absolute Sauerei, was da abläuft.

Tja, vor einigen Jahren hätte ich mir sowas überhaupt nicht vorstellen können. Soweit sind wir also schon gekommen  bliink  peace

"Jeder, der in Beschäftigung bleibt, ist wertvoller als der, der arbeitslos ist." (Heinrich Alt, SPD-Mann im Vorstand der Bundesagentur für Arbeit, in der Sendung WISO spezial vom 06. April 2009)
Falke
Gast
« Antworten #5 am: Juli 27, 2010, 20:46:34 »

Wenn die Jugendlichen schon zu einer Ausbildung gezwungen werden,
dann sollten sie das Handwerk des Zimmermanns und des Seilers erlernen.

Warum?

Nun, ein Zimmermann kann gut mit Kanthölzern und der Seiler gut mit Seilen umgehen  zwinker

Das sind Berufe mit Zukunft  Smeil
 
canigou
Gast
« Antworten #6 am: Juli 27, 2010, 20:59:57 »

Aus dem gleichen o.e. Artikel:

Zitat
Neben dem Ärger mit der Arbeitsagentur haben Jenny und Franziska noch etwas gemeinsam: ihre engagierten Mütter, die sich im Internet informieren und für ihre Töchter kämpfen. Die Mütter fanden heraus, dass ihre Töchter die Zeugnisse gar nicht vorlegen müssen - und unterstützen den Widerstand ihrer Kinder.

 daumen

Da wird allerdings für andere Betroffene noch mehr Aufklärung nötig sein.

Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.051 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.006s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus