Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Knapp jeder dritte Deutsche leidet an psychischen Störungen  (Gelesen 1823 mal)
Lalelu
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.064



« am: Oktober 24, 2010, 10:44:05 »

Mittlerweile leiden rund 30 Prozent der Bevölkerung innerhalb eines Jahres an einer diagnostizierbaren psychischen Störung.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus" auf Grundlage von Information von 19 Professoren und Klinikchefs aus Deutschland. Am häufigsten treten demnach Depressionen, Angststörungen, psychosomatische Erkrankungen und Suchterkrankungen auf. Die wirtschaftlichen Behandlungskosten solcher Seelenkrisen stiegen laut neuen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes und des Robert-Koch-Instituts 2008 auf 28,6 Milliarden Euro.

Im selben Jahr seien 763.000 Erwerbstätigenjahre durch psychische und Verhaltensstörungen ausgefallen. Die Deutsche Rentenversicherung registrierte 2009 64.000 Neuzugänge in die Rente wegen psychischer Erkrankungen, ein neuer Rekord. Diese Folgen betreffen laut den Experten alle entwickelten Industrieländer in ähnlicher Weise.

http://www.derNewsticker.de/news.php?id=197288&i=mjhfsi
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« Antworten #1 am: Oktober 24, 2010, 12:54:43 »

Und Fachärzte gingen auf einer Tagung 2006 davon aus, dass bis 2020 rund 80-90% der Bevölkerung unter behandlungsbedürftigen psychischen oder psychosomatischen Krankheiten leiden werden. Die heutige Lebenswirklichkeit sei für Menschen nicht mehr geeignet...
Lalelu
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.064



« Antworten #2 am: Oktober 24, 2010, 13:08:05 »


Das ist mal kein Hohlgeschnacke.

Erschreckend. Es wird so kommen.
Patrik
Gast
« Antworten #3 am: Oktober 24, 2010, 17:49:30 »

Kurz: Arbeit macht krank.

Dieter 66
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.599


Je öfter man Geburtstag hat, je älter wird man!!


WWW
« Antworten #4 am: Oktober 24, 2010, 17:56:22 »

Kurz: Arbeit macht krank.


Die Arbeit wohl weniger.
Die Angst sie zu verlieren, wohl wissend, dass dann H4 kommt.

Ich bin nicht abergläubig. So was bringt nur Unglück!!
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« Antworten #5 am: Oktober 24, 2010, 17:59:05 »

Arbeit durchaus auch. Nicht umsonst leiden z.B. viele IT Fachleute nach ein paar Jahren unter Burn Out Syndromen.
Dieter 66
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.599


Je öfter man Geburtstag hat, je älter wird man!!


WWW
« Antworten #6 am: Oktober 24, 2010, 18:08:43 »

Arbeit durchaus auch. Nicht umsonst leiden z.B. viele IT Fachleute nach ein paar Jahren unter Burn Out Syndromen.
Schon. Nur, sie machen sich selber dazu, warum auch immer.
Wenn sie vom Chef gertieben werden, (was nicht selten ist)
ist es ebenso. Denn auch sie, landen in H4.
Denn ALG I wird abgeschafft werden.

Ich bin nicht abergläubig. So was bringt nur Unglück!!
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov
lanny
Gast
« Antworten #7 am: Oktober 24, 2010, 20:30:37 »

Da ist alles Phänomen des Solidaritätsverlustetes, anders ausgedrückt, man hat sich das selbst zuzuschreiben!
« Letzte Änderung: Oktober 24, 2010, 20:32:00 von lanny »
lanny
Gast
« Antworten #8 am: Oktober 24, 2010, 20:33:13 »

Kurz: Arbeit macht krank.



Nicht arbeiten zu können/dürfen,beschleunigt die Krankheit!
Fußmatte
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 525



« Antworten #9 am: Oktober 25, 2010, 02:40:22 »

Kurz: Arbeit macht krank.

Nicht nur Arbeit, Hartz IV auch!
Seitdem ich ALG II beziehe, habe ich schlaflose Nächte...
lanny
Gast
« Antworten #10 am: Oktober 25, 2010, 02:46:44 »

Nicht nur Arbeit, Hartz IV auch!
Seitdem ich ALG II beziehe, habe ich schlaflose Nächte...

Das ist doch nicht verwunderlich, sondern gewollt!!
Bei mir war es schon so weit, dass ich Angst hatte an den Briefkasten zu gehen.Um am Wochenende Ruhe zu haben, leerte ich ihn das letzte Mal am Freitag.Doch dann kam wieder Unruhe, also am Sonntag geleert.So lange bis ich mir sagte, ihr könnt mich Mal, oder ich suche  mein SB privat auf..abends im Dunkeln.Letzteres war eher möglich, ihr Glück, ich bekam eine Neue!!.
Lalelu
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.064



« Antworten #11 am: Oktober 25, 2010, 08:35:19 »


lanny, so weit war ich auch schon - Privatbesuche. Die haben sich wie bei dir erübrigt, ich bekam einen neuen. Da es nur eine vorrüber gehende Vertretung war, sagte er auch, hat er mich in Ruhe gelassen.
Nun in 14 Tagen wieder eine neue Blockwartin.....................................................................
Ich sitze schon jetzt wie das Kaninchen vor der Schlange.................
Ich weiß, daß ich da nie wieder raus komme, immer mit Angst leben muß. Einzigste Chancen, der komplette Zusammenbruch des Systems - Neustart für Jeden, Lottogewinn, oder mich einem Typen mit ausreichend Geld an den Hals werfen.
lanny
Gast
« Antworten #12 am: Oktober 25, 2010, 13:31:04 »



Lalelu,
das bringt nichts, Angst lähmt ,man bekommt dann keinen klaren Gedanken und die Situation ändert sich davon auch nicht.
Das zu ändern ist leichter gesagt als getan, aber unumgänglich, sonst wird man ein nervliche Wrack!
Altersbedingt ist auch mir klar, dass ich da nicht wieder raus komme, also was tun?
Abwarten, hoffen..wodrauf?
Ein reicher Lümmel läuft mir nicht über den Weg, Lotto ist zu teuer und man findet sich mit den Gegebenheiten ab. Wenn Kinder mit zu versorgen sind, ist das selbstverständlich viel extremer, aber irgendwie muß es gehen.Dieses Irgendwie hat doch alles erst möglich gemacht, ansonsten hätte man sich gewehrt. Deshalb kann nur ein wirtschaftlicher Zusammenbruch , oder eine viel stärkere Drangsalierung der Leistungsempfänger, etwas ändern.Also warte wir es ab....ohne Angst, denn was kann schon passieren, Wohnunsgverlust..nun dann auf der Straße wird man nicht leben, Unterernährung..auch nicht, dann geht man sich Nahrung besorgen., denn es geht heute nur noch darum uns leben zu lassen, menschenwürdiges Leben sieht nämlich anders aus.!
« Letzte Änderung: Oktober 25, 2010, 13:32:51 von lanny »
Fußmatte
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 525



« Antworten #13 am: Oktober 25, 2010, 20:54:58 »

Bei mir war es schon so weit, dass ich Angst hatte an den Briefkasten zu gehen

Das kenne ich auch, ich bin schon immer froh wenn nichts drin ist, weil, es kommt ja selten positive Post. Mittlerweile gehe ich ja schon zum Nerven-Arzt, aber das hat bislang noch keine Wirkung gezeigt, wie auch, wenn man nach fast 40Jahre Arbeit eine ARGE im Nacken hat.
Wie soll da die Zukunft aussehen... keine Ahnung

« Letzte Änderung: Oktober 25, 2010, 20:56:00 von Fußmatte »
lanny
Gast
« Antworten #14 am: Oktober 25, 2010, 22:21:42 »

Das kenne ich auch, ich bin schon immer froh wenn nichts drin ist, weil, es kommt ja selten positive Post. Mittlerweile gehe ich ja schon zum Nerven-Arzt, aber das hat bislang noch keine Wirkung gezeigt, wie auch, wenn man nach fast 40Jahre Arbeit eine ARGE im Nacken hat.
Wie soll da die Zukunft aussehen... keine Ahnung



Diese Unruhe vergeht, so bald man sich gut informiert hat, oder zumindest weiß , wo man sich informieren muß, Hilfe erhalten kann und auch ein kleines bischen bereit ist, für sich zu kämpfen, was jedoch noch schwerer wird, wenn die Nerven sowieso schon blank liegen!
Wissen ist Macht, dass wird immer so bleiben, Unwissenheit ist nicht schlimm, unwissend bleiben, jedoch schon!
Was wird?
Schlimmer, was sonst, sich etwas vorzumachen wäre genauso katastrophal, wie alles schön zu reden!
Also Kreuz gerade,und Widerstand leisten, selbst wenn er nur im Kopf vonstatten geht, denn
manchmal hat man schon das Gefühl, so ein kleines braunes Männchen ist wieder in Deutschland  am Wirken!
« Letzte Änderung: Oktober 25, 2010, 22:23:29 von lanny »
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.047 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.009s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus