Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1] 2 3   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Die Arge verbietet sich in Erwerbslosenforen zu äußern  (Gelesen 3870 mal)
Rudi Wühlmaus
Maschinist
***
Offline Offline

Beiträge: 5.431


Wissen ist Macht


WWW
« am: April 25, 2010, 14:59:57 »

Soeben gefunden!   "Die Arge verbietet sich in Erwerbslosenforen zu äußern"
Ein Mitschnitt von Radio dreyeckland in vier teilen

Hartz 4 Wahnsinn Teil 1


Hartz 4 Wahnsinn Teil 2



Hartz 4 Wahnsinn Teil 3



Hartz 4 Wahnsinn Teil 4




Thomas Kallay, Hauptkläger vor dem BverfG in Karlsruhe. 20.10.2009. Regelsätze. Familie Kallay kommt nicht zur Ruhe. Jetzt steht eine 100% - Sanktion für die Ehefrau von Thomas Kallay vor der Türe. Thomas Kallay hat sich nun endgültig entschieden, er möchte nicht aufgeben. Kallay plant vor den EugH zu treten.
Nachdem er in den letzten Monaten sehr oft gefragt wurde, ob es denn für die weitere Hartz-IV-Verfahrenssache vor allem auch hinsichtlich des EuGH / EuGHMR ein Spendenkonto gäbe, kann er nun mitteilen, daß dieses Spendenkonto jetzt eingerichtet ist.
Jeder Euro zählt !! (So ein Verfahren kostet mehrere Zigtausend Euro)
Treuhänderisch verwaltet wird das Spendenkonto von Frau Rechtsanwältin Heike Neck aus Friedland in Niedersachsen.
Kontoinhaber: Rechtsanwältin Heike Neck
Kontonummer: 0030079642
Bankleitzahl: 26062433
Bank: Volksbank Dransfeld
Als Verwendungszweck bitte auf der Überweisung angeben:
„Spende Verfahrenskosten Hartz-IV Klagen Fam. Kallay
« Letzte Änderung: April 25, 2010, 15:05:48 von Rudi Wühlmaus »

 if (isset($_BRAIN['müde'])){ sleep(); } else { work(); } 
Nach über 10 Jahren Computertechnik müßten die Tastaturhersteller eigentlich gelernt haben, daß Tastaturen unten Abflußlöcher für den Kaffee brauchen.
Windoof nur beim Kunden; Ansonsten LINUX
ShankyTMW
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 46



WWW
« Antworten #1 am: Juni 24, 2010, 16:47:53 »

Die komplette Sendung findet sich auch hier als Podcast:

--> H4R: Erwerbslosenradio vom 21.04.2010 <--

Liebe Grüße aus Regensburg

Klaus
canigou
Gast
« Antworten #2 am: Juni 24, 2010, 17:00:24 »

Danke, ShankyTMW  Smeil
hergau
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 485


27.09.1996-04.02.2010


« Antworten #3 am: Juni 24, 2010, 18:11:02 »

Shanky ist auch hier, das ist schön.
So langsam fühlt man sich hier ja heimisch.

 

Leben und leben lassen
Patrik
Gast
« Antworten #4 am: Juni 24, 2010, 18:17:25 »

Bereits gespendet

 Schild Herr Kallay das Sie weitermachen.

Dann hoffe ich mal für uns alle das es waas wird.
ShankyTMW
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 46



WWW
« Antworten #5 am: Juni 24, 2010, 18:42:57 »

@hergau & canigou
Grüßt Euch Ihr beiden. Bin noch am rumstöbern und mich einleben.  

@Patrik
Ähm, spenden und die Sache mit dem Herrn Kallay - hast Du noch nicht mit bekommen das man nicht mehr Spenden soll und die Aktion inzwischen wieder abgeblasen wurde?

http://www.chefduzen.de/index.php/topic,21339.msg204829.html#msg204829
« Letzte Änderung: Juni 24, 2010, 18:43:51 von ShankyTMW »

Liebe Grüße aus Regensburg

Klaus
Ludwigsburg
Gast
« Antworten #6 am: Juni 24, 2010, 23:18:53 »

Wie abgeblasen?

Da muß ich mich jetzt auch erstmal durchlesen...

so, hab ich...

Verstehen kann ich es, enttäuscht bin ich aber auch.

Mir geht jetzt vieles durch den Kopf...





« Letzte Änderung: Juni 24, 2010, 23:33:37 von Ludwigsburg »
hergau
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 485


27.09.1996-04.02.2010


« Antworten #7 am: Juni 24, 2010, 23:24:54 »

Soviel ich weiß, hat Thomas Kalley seiner Familie zuliebe das ganze abgeblasen.
Seine Frau und die Kinder wollten das ganze nicht noch einmal mitmachen.

Das ist mein letzter Stand.
Die bisher gezahlten Spendengelder sollen zurück überwießen werden.
« Letzte Änderung: Juni 24, 2010, 23:29:58 von hergau »

Leben und leben lassen
canigou
Gast
« Antworten #8 am: Juni 24, 2010, 23:28:41 »

So war es und das ist auch der Stand der Dinge.

Die Entscheidung von Thomas Kalley ist zu respektieren - er und seine Familie haben es sich auch nicht leicht gemacht.
Ludwigsburg
Gast
« Antworten #9 am: Juni 24, 2010, 23:36:27 »


Die bisher gezahlten Spendengelder sollen zurück überwießen werden.
Ich bitte daher alle SpenderInnen, unter Vorlage einer gut lesbaren Kopie ihres Überweisungsbeleges und ihres Vornamens, Nachnamens und Wohnortes sich an Frau RA Neck zu wenden. Mehr ist nicht nötig, der Zusammenhang ergibt sich ja dann aus den Angaben auf den Kontoauszügen des Spendenkontos.

Diese oben genannten Mindestangaben muß Frau RA Neck aber haben, damit sie prüfen kann, wer von jenen, die sich bei ihr melden werden, tatsächlich gespendet hat, und wer nicht.

eMail: (folgt noch)
Fax: 05504-9499027

Anschrift:
Rechtsanwältin
Heike Neck
Landstraße 7
37133 Friedland

Ich bitte alle SpenderInnen hiermit vielmals um Entschuldigung für diese Probleme, aber wir (Frau RA Neck und wir Kallays) gingen davon aus, daß die Volksbank Dransfeld kein Problem damit hat, zumal bei einem Spendenkonto, mal eben zwei Tasten am PC zu drücken und die Liste mit den Überweiserdaten auszudrucken.

Es ist wirklich zum Verzweifeln - irgendwann will irgendwer auch noch Geld dafür haben wollen, wenn man in seinen Räumen atmet...

Traurige Grüße
Thomas Kallay
ShankyTMW
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 46



WWW
« Antworten #10 am: Juni 25, 2010, 01:40:17 »

So war es und das ist auch der Stand der Dinge.

Die Entscheidung von Thomas Kalley ist zu respektieren - er und seine Familie haben es sich auch nicht leicht gemacht.

Jep, genau das.

Liebe Grüße aus Regensburg

Klaus
Ludwigsburg
Gast
« Antworten #11 am: Juli 10, 2010, 03:46:36 »

Hab gerade mal nachgeschaut, was mit den Spenden passiert, wenn man sie nicht zurück fordert.

Zitat
Derzeit sind einige Sachen am Laufen, und wenn das alles ausgegoren ist, und die Anwältin Neck aus dem Urlaub zurück ist (Mitte Juli), gibts Informationen.

Bis dahin bitte einfach abwarten.

Danke!

Hahn

Quelle: http://www.chefduzen.de/index.php/topic,21339.315.html

« Letzte Änderung: Juli 10, 2010, 03:47:11 von Ludwigsburg »
Patrik
Gast
« Antworten #12 am: Juli 10, 2010, 15:52:18 »

Hallo

schade um die Sache ansich

Aber finde es gut das er sich für die Familie entschied. Geht über alles. Auch über die Sache Hartz 4.

Wünsche der Familie Kallay alles gute für die Zukunft jedenfalls
Ludwigsburg
Gast
« Antworten #13 am: Juli 10, 2010, 16:09:15 »

Hallo

schade um die Sache ansich

Aber finde es gut das er sich für die Familie entschied. Geht über alles.

Auch über die eignen Bedürfnisse?

ER wollte nicht aufgeben...
Adimin
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.626


Man wird älter..... wenn man in den Spiegel guckt


« Antworten #14 am: Juli 10, 2010, 21:51:48 »

Nun, auch die Familie ist das eigene Bedürfnis. Wenn die Familie nicht mitzieht und sich nicht wohlfühlt, dann geht es nicht. Da kann man selber viel wollen.

Und scheiden soll er sich ja wohl nicht lassen?

Er hat bisher viel gekämpft. Das dieses nun nicht so ausgefallen ist wie wir alle, am meisten aber er selber wohl gehofft hat, ist eine Sache.
Aber es kann nichts über die Familie gehen.

Wenn es um die Zerstörung einer Familie geht, dann kann keine Ini oder sonstjemand darüber bestimmen.
Und ich kann mir vorstellen, das die Familie einiges in der ganzen Zeit hat durchmachen müssen.

Seiten: [1] 2 3   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.079 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.01s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus