Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Mit Steuersätzen von 1998 wäre Deutschland saniert  (Gelesen 528 mal)
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« am: September 13, 2011, 20:35:05 »

Zitat
Ökonomen haben errechnet, dass der Staat auf mehr als 50 Milliarden Euro verzichtet – sein Einnahmeplus bei Gültigkeit alter Steuergesetze.

Seit 1998 sind die Steuern in Deutschland kräftig gesunken. Bund, Länder und Gemeinden würden 2011 rund 51 Milliarden mehr einnehmen, wenn noch die Steuergesetze von 1998 gälten. Das hat der Steuerexperte des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) in der Hans-Böckler-Stiftung, Achim Truger, ausgerechnet.

Das dicke Minus ist demnach ein wesentlicher Grund für das aktuelle Staatsdefizit, denn die Ausgaben erhöhten sich in dieser Zeit im Jahresdurchschnitt nominal lediglich um 1,8 Prozent. „Rein rechnerisch hätte die Bundesrepublik aktuell kein Budgetdefizit, sondern einen Überschuss – wenn der Staat nicht in der vergangenen Dekade auf hohe Einnahmen verzichtet hätte“, sagte der Wissenschaftler. Vor allem die rot-grüne Einkommensteuerreform mit deutlicher Senkung der Spitzensteuersätze hat demnach durchgeschlagen. ...

http://www.welt.de/wirtschaft/article13592866/Mit-Steuersaetzen-von-1998-waere-Deutschland-saniert.html
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.064 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.009s, 2q)
© Design 2010 - 2018 by Rudi Wühlmaus