Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Paritätischer Wohlfahrtsverband fordert Hartz IV Neuberechnung  (Gelesen 1360 mal)
schimmy
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.898



« am: September 12, 2011, 20:14:31 »


Zitat
Der Paritätische Wohlfahrtsverband fordert eine komplette Neuberechnung der Hartz-IV-Regelsätze. Anlass für diese Forderung ist das neuerliche wissenschaftliche Gutachten der Hans-Böckler-Stiftung. Das gewerkschaftsnahe Institut hatte nachgewiesen, dass die ALG II Regelleistungen nach jetzigem Stand verfassungswidrig sind und einer erneuten Prüfung vor dem Bundesverfassungsgericht nicht stand halten würden. Daher müsste eine komplette Neukalkulation der Bedarfssätze stattfinden, so Verbandschef Ulrich Schneider.

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/verband-fordert-hartz-iv-neuberechnung-42339.php

Arbeitslos - aber nicht machtlos! ALG II abhängig - aber nicht rechtlos!

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe da, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« Antworten #1 am: September 13, 2011, 00:52:13 »

Die 416 sind natürlich auch Unsinn. Selbst der Paritätische kann manchmal nicht Rechnen bzw. beachtet die Gutachten nicht. Ein korrekter Regelsatz müßte ohne die Leistungen für Haushaltsgeräte etc. rund 550 Euro betragen. Mit den Ansparbeträgen rund 670 Euro.

Die 416 ergeben sich nämlich nur unter einer Voraussetzung, nämlich dann, wenn die Regierung die eigenen falschen Berechnungen nicht noch zusätzlich falsch umsetzt. Das macht den Betrag aber keineswegs verfassungskonformer als das Regelsatzmärchen der Regierung. Man merkt das alleine schon an Punkten, wie Stromkosten,  Nahverkehr und vielem mehr. Daher Daumen runter für diese dümmliche Pressemeldung das Paritätischen.
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« Antworten #2 am: September 13, 2011, 20:54:41 »

Wie steht ihr zu den 416 Euro des Paritätischen?
Dieter 66
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.599


Je öfter man Geburtstag hat, je älter wird man!!


WWW
« Antworten #3 am: September 14, 2011, 10:10:59 »

Wie steht ihr zu den 416 Euro des Paritätischen?
Was man davon halten soll??
Es ist genauso eine Luftblase wie alles andere auch.
Der DGB fordert, DIE Linke fordert, die Caritas fordert (Kostenlose),
Verdi fordert. Ja sogar der H4 Empfänger fordert. Hört man diese alle,
oder auch nur einen? Nö.
Dann gibt es mal 5 oder gar 10 € mehr und ganz Deutschland ist zerrissen.
Die von der Leine macht auf guten Mensch und schadet enorm.

Es gab mal eine Zeit da forderte derselbe Paritätische, Hartz muss weg.
Wie erwähnt, gab es mal.

Man sollte wirklich der Zeit und den Preisen angepasste RS geben und gut.
Dann noch die Leute in ruhe lassen und auch gut. Diese ewigen EEJs und unsinnigen Maßnahmen
sind es die richtig kosten. Wo man effektvoll einsparen könnte. Aber dann kann man
nicht mehr hetzen.

Auf der anderen Seite könnte der Staat noch so viel geben, es werden immer welche
geben die nach einem Mehr schreien.

Ich bin nicht abergläubig. So was bringt nur Unglück!!
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« Antworten #4 am: September 14, 2011, 10:14:50 »

Mir ging es eigentlich mehr darum, ob der Betrag als realistisch und ausreichend angesehen wird oder nicht.
Dieter 66
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.599


Je öfter man Geburtstag hat, je älter wird man!!


WWW
« Antworten #5 am: September 14, 2011, 10:28:44 »

Mir ging es eigentlich mehr darum, ob der Betrag als realistisch und ausreichend angesehen wird oder nicht.
Weiss ich.
Das ist meine Antwort darauf:

Man sollte wirklich der Zeit und den Preisen angepasste RS geben und gut.


Ich bin nicht abergläubig. So was bringt nur Unglück!!
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov
Rodentia
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 618



« Antworten #6 am: September 14, 2011, 10:59:00 »

Hi,
Ausreichend - Nein.
Realistisch? Wie soll ich die Frage verstehen?
Ist es realistisch das der Regelsatz höher ausfallen wird? Nein, meiner Meinung nach nicht.

LG
Tia.
kuddel
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 118



« Antworten #7 am: September 14, 2011, 12:12:36 »

Realistisch wäre es, anzunehmen, dass das SGB II im Ganzen verfassungswidrig ist,

denn was helfen einem Sklaven und Entrechteten ein paar Euro mehr???

Dieses ständige Gefasel über die Höhe der Regelsätze ist also völlig abartig, weil damit die Existenz eines menschenverachtenden Systems zementiert werden soll!!!

Die Betroffenen sollten genau aufpassen, welchen falschen Propheten sie mal wieder auf den Leim gehen sollen!

Hilfe für alle ARGEN Lebenslagen:
http://savaran.files.wordpress.com/2007/09/flussdiagramm.pdf
http://savaran.wordpress.com/

„Herr Schiedsrichter, ich danke Sie“ - Willi „Ente“ Lippens :)
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« Antworten #8 am: September 14, 2011, 12:22:52 »

Realistisch ist eine Berechnung dann, wenn sie der Realität standhält. Und genau das forderte das BVerfG auch in seinem Urteil.
kuddel
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 118



« Antworten #9 am: September 14, 2011, 12:35:08 »

Ja, und realistisch gesehen ist das BVerfG nur ein Erfüllungsgehilfe der Marktradikalen!

Die jetzigen Sätze bedienen lediglich das reine Existenzminimum, sozio-kulturell ist damit nichts anzufangen, aber ich halte eine solche Diskussion auf Grundlage rechtswidriger Gesetze für ein riesiges Ablenkungsmanöver, initiiert von sog. "Experten", die sich mit ihrem Expertentum mal besser um die grundsätzlichen Menschenrechts-Fragen kümmern sollten, statt sich in ellenlangen Berechnungen zu ergehen, um allen Leuten damit die Gehirne zu vernebeln!

Wie schon gesagt:

Was helfen einem Sklaven ein paar Euro mehr???

Hilfe für alle ARGEN Lebenslagen:
http://savaran.files.wordpress.com/2007/09/flussdiagramm.pdf
http://savaran.wordpress.com/

„Herr Schiedsrichter, ich danke Sie“ - Willi „Ente“ Lippens :)
Dieter 66
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.599


Je öfter man Geburtstag hat, je älter wird man!!


WWW
« Antworten #10 am: September 14, 2011, 12:41:31 »

Schon mal gut, dass niemand mich fragt. Denn meine Meinung zu diesem BVerfG Urteil, vom
09.02.2010 ist, dies Ding ist eine Farce!!
Mit dieser meiner Meinung bin ich nicht allein.

Aber, Hauptsache Merkel freut sich.
Nur wie kuddel schon erwähnt: Eine Diskussion ist absolut sinn/witzlos.

Ich bin nicht abergläubig. So was bringt nur Unglück!!
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« Antworten #11 am: September 14, 2011, 12:48:39 »

Das Urteil ist keine Farce, aber dazu muß man es erst verstanden haben und die unteren Instanzen auch an den Punkt gebracht haben es zu befolgen. Das ist das Problem. Dass die Regierung das Urteil nicht befolgt, das liegt nicht am Urteil oder am Gericht.

Wenn Diskussionen sinnlos sind, dann brauchen wir auch keinen Forumspunkt zum Thema Diskussionen. Dann können wir uns in unsere Schmollecke zurückziehen und den Kampf auch lassen.

Es gibt nämlich so blöde Betroffene die sich den "Arsch" aufreissen den Kampf zu führen, den Millionen andere Betroffene nicht führen wollen, weil sie lieber am Ergebnis der anderen partizipieren, statt selber den "Hintern" hochzukriegen. Diskussionen könnten helfen Argumente zu liefern, neue Denkansätze, die dann wieder um in Klagen einsetzbar sind. So könnte man wenigstens die Kämpfenden unterstützen, statt ihnen das Gefühl zu geben es wäre besser den Kampf zu lassen, denn es schätzt ja eh keiner die Mühen.

Ich spare mir in Zukunft das Einstellen von Texten hier, denn Diskussionen sind ja eh sinnlos.

Die Forenbetreiber bitte ich meinen Account zu löschen. Ich habe mich lange genug für Leute zum Affen gemacht, die an der Lage ja gar nichts ändern wollen, sondern nur herumnörgeln.

Und tschüss dann.
Dieter 66
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.599


Je öfter man Geburtstag hat, je älter wird man!!


WWW
« Antworten #12 am: September 14, 2011, 12:57:45 »

Das Urteil ist keine Farce, aber dazu muß man es erst verstanden haben und die unteren Instanzen auch an den Punkt gebracht haben es zu befolgen. Das ist das Problem. Dass die Regierung das Urteil nicht befolgt, das liegt nicht am Urteil oder am Gericht.

Das BverfG lässt zu das dieses Urteil nicht befolgt wird.
Also was noch, sie sind die höchsten Hüter der deutschen Verfassung.
Und dann sowas???


Niemand hat Dich persönlich angegriffen ich auch nicht.
Nur, man muss es so sehen wie es nun mal ist!!!

Ich bin nicht abergläubig. So was bringt nur Unglück!!
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov
kuddel
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 118



« Antworten #13 am: September 14, 2011, 13:02:50 »

Und wer zieht sich hier nun in die "Schmollecke" zurück?!

Diskussionen könnten sinnvoll sein,

aber nicht, wenn der Ansatz schon verkehrt ist, und vielmehr damit erreicht werden soll, dass sich Unrecht verfestigt, indem man "Regelsätze" auf Grundlage von rechtswidrigen Gesetzen diskutiert!!!

Außerdem bist du nicht der Einzige, der sich den Arsch aufreißt, und frage ich mich schon lange, warum man endlos die Foren mit allen möglichen Infos per Copy & Paste vollschreibt, das hat auch eher was von Vernebeln!!!

Hilfe für alle ARGEN Lebenslagen:
http://savaran.files.wordpress.com/2007/09/flussdiagramm.pdf
http://savaran.wordpress.com/

„Herr Schiedsrichter, ich danke Sie“ - Willi „Ente“ Lippens :)
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.109 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.046s, 2q)
© Design 2010 - 2018 by Rudi Wühlmaus