Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Privatschulen als Merkmal moderner Demokratie  (Gelesen 582 mal)
Lalelu
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.064



« am: Juni 09, 2010, 08:52:35 »

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) hat Privatschulen als Merkmal moderner Demokratien bezeichnet und sich für deren Gründung ausgesprochen. "Verglichen mit Europa gibt es in Deutschland ganz wenige Privatschulen. Bei uns liegt der Anteil der Schüler, die eine solche Schule besuchen, nach wie vor unter zehn Prozent", sagte Schavan im Interview mit der Tageszeitung "Die Welt" (Mittwochausgabe). Ausdrücklich sprach sich die Ministerin deshalb für die Förderung von Schulen in privater Trägerschaft aus. "Wir sollten Privatschulen deshalb nicht als Bedrohung sehen, sondern als Zeichen von Kreativität." Einen Tag vor dem Bildungsgipfel bei Kanzlerin Merkel in Berlin betonte die Ministerin, dass am Ziel, zehn Prozent des Bruttoinlandsprodukts für Bildung und Forschung bis 2015 bereitzustellen, festgehalten werden müsse. "Beim Treffen der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten am Donnerstag ist die Botschaft wichtig: Das 10-Prozent-Ziel steht!" Das Thema Bildung sei ein Thema, das im Fokus schwarz-gelber Politik stehe solle, betonte Angela Merkel selbst vor einigen Tagen. "Die Bildung ist eine gute gemeinsame Klammer. Alle sind sich einig, dass sie zu unserem Profil gehört, ein Identitätskern ist und wir starke Impulse mit ihr setzen können", sagte Schavan.


http://www.derNewsticker.de/news.php?id=189478&i=jqbntg
schnuller
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 16



« Antworten #1 am: Juni 09, 2010, 09:03:20 »

Klar, Bildung PRIVATISIEREN   teach

Passt doch genau ins Bild von Merkel / Westerwelle , Bildung nur noch für Reiche
Adimin
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.626


Man wird älter..... wenn man in den Spiegel guckt


« Antworten #2 am: Juni 09, 2010, 09:57:00 »

Es gibt mittlerweile ja shcon H4-Kinder, die den mtl. Schulbetrag bei Ausbildungen nicht mehr aufbringen könne. Wohl gemerkt an öffentlichen Schulen, in dem Fall der mir vorschwebt eine öffentliche Ausbildungsschule.
Und durch den Bezg von Schülerbafög 200€ zu wenig haben.
Vielleicht sollten wir doch die von einigen Eltern geforderte zuHause-Unterrichtung einführen. Dort wird die Wissensvermittlung wahrscheinlich besser und günstiger sein als selbst an öffentlichen Schulen.

Rodentia
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 618



« Antworten #3 am: Juni 09, 2010, 10:00:42 »

Nicht jede Privatschule verlangt Schulgeld.

Ich hatte das Glück in der 8.Klasse von der Staatlichen auf eine kirchliche Privatschule wechseln zu dürfen.
Der Unterschied ist wirklich sehr groß.
Zum einen waren die Klassen wesentlich kleiner zum anderen wurde sehr viel Wert auf eine umfassende
Allgemeinbildung gelegt.

Wenn ich die Möglichkeit habe werde ich meinen Kindern einen Abschluß in ebendieser Schule ermöglichen.


Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.057 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.006s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus