Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Rechtswidriger Anstieg der Hartz IV Sanktionen  (Gelesen 703 mal)
schimmy
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.898



« am: April 22, 2011, 21:03:16 »


In großen Lettern prangte es gestern in der Bild-Zeitung: „Immer mehr Santionen gegen Hartz IV Empfänger“. Allein im letzten Jahr wurden rund 830.000 Sanktionen mit Leistungskürzungen gegen Bezieher des Arbeitslosengeld II verhängt. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit sei dies eine Zunahme von ca. 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 2009. „Ein neuer Rekord“, sagt die Bundesagentur für Arbeit.

Nun pflegt man bei Springers Presse gern darüber zu wettern, dass Hartz IV Betroffene angeblich „Arbeitsverweigerer“ sind. Doch die Zahlen sprechen hier eine deutlich andere Sprache. Denn schaut man sich die Statistik genauer an, so ist hier ein sogar ein leichter Rückgang zu verzeichnen. Laut der Bremer Institut für Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe e.V. (BIAJ) wurden Sanktionen aufgrund einer Weigerung „zumutbare Arbeit nach § 16 (3)“ in genau 99.642 der Fällen ausgesprochen. Das ist im gemessen an allen Leistungskürzungen ein Anteil von 13,7 Prozent und ein leichter Rückgang um 0,1 Prozent.


http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/immer-mehr-rechtswidrige-hartz-iv-sanktionen-6909.php

Arbeitslos - aber nicht machtlos! ALG II abhängig - aber nicht rechtlos!

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe da, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
Lakota
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 92



« Antworten #1 am: April 23, 2011, 19:38:35 »

Wie wissen doch alle mittlerweile nach welchem Muster und Vorgaben diese systematische Hetze funktioniert....

Das Springer-"völkische Stürmer- Verdummungs- und Hetzblatt" names "Bild" hat m. E. vornehmlich die Funktion (im Auftrag des Großkapitals und/oder zumindest mit Zustimmung der sogen. "ReGIERung" und des "Systems"), Menschen zu diffamieren und zu demütigen, andere gegen eben genau diese aufzuhetzen, damit die wahren Verbrecher und Schmarotzer hier ungestört weiter die Bevölkerung verarschen und ausplündern können...während die sich gegenseitig "an die Gurgel" geht...

Da freun sich alle die genau DAVON profitieren....das es immer noch (oder schon wieder?) so gut klappt hier in Deutschland...

Nur leider merken es offensichtlich noch immer nicht genug "wie hier der Hase läuft".... bliink

Oder WOLLEN es gar nicht merken....

Oder sind vielleicht (noch) zu dumm, zu verBILDet,  um es zu merken, zu durchschauen...


 wütend
« Letzte Änderung: April 23, 2011, 19:42:16 von Lakota »

Es ist kein Zeichen von Gesundheit gut an eine grundlegend kranke Gesellschaft angepasst zu sein.
Jiddu Krishnamurti
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.088 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.006s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus