Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Regelsatzerhöhung 5€ aber sonst keine Probleme?  (Gelesen 4354 mal)
Adimin
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.626


Man wird älter..... wenn man in den Spiegel guckt


« am: September 26, 2010, 21:00:06 »

Und wieder einmal hat die regierung(egal welche) nach politischen Vorgaben die Regelsätze festgelegt. Natürlich berechnet. Eigentlich müßten ja die Hartzer weniger bekommen, aber.......... wir sind ja fürsorglich.

Ja Hallo? Tickt Ihr noch? Wieder einmal wurde die Berechnung angepasst . Wieder einmal wird gehofft, das sich die Hartzer über 5 € freuen.

Aber dieses ist doch nur der Haupt-(Neben-)schauplatz.

Wer ausser den verständigen und wissenden Personen haben sich denn mit dem Referentenentwurf auseinandergesetzt? Wer hat denn schon die weiteren Schweinereien gelesen, die im Gesetz versteckt sind?

Alle reden über die Regelsätze. Gewollt. Gewollt von der Regierung.

Aber wer redet denn von:

Erwerbstätigenfreibeträge,

Abschaffung der Rentenversicherungzahlung für ALGII-Empfänger,  deutliche Verschärfungen bei den Sanktionen,

Verkürzung der Wirksamkeit des § 44 SGB X bei zu Unrecht nicht erbrachten Leistungen,

Streichung des Elterngeldes für Hartz IV'er

und noch vieles mehr.

Das Gesetz soll die "Unterschicht" noch mehr unten zementieren. Die Armut soll unumkehrbar gemacht werden. Wer einmal in der Armut ist, der soll auch bis zu seinem Tode nicht mehr daraus hervorkommen.

Der Nidriglohnsektor muss verfestigt und erweitert werden. Was brauchen Hartzer Rentenansprüche? Was brauchen sie Rehamaßnahmen oder Umschulungen. Brauchen sie nicht. Die sollen froh sein, wenn sie für 2 € Stundenlohn knüppeln dürfen. Krank? Alt? Behindert? Unwichtig, wenn sie nicht mehr können, dann sollen sie doch das sozialverträgliche Ableben üben. Dann haben sie keinen Hunger und keine Schmerzen mehr. Und die Tafeln sind dann mehr für die noch kräftigen da.

Den Hartzern ist Unrecht wiederfahren? Dann könnten sie ja einen Überprüfungsantrag stellen. 4 Jahre? Viel zu viel. 1 Jahr reicht vollkommen. Wenn sie schon z.b. 2 Jahre so elend gelebt haben, weil sie den Fehler nicht so bemerken konnten, dann können sie auch so weiter leben. Sollen doch froh sein, wenn sie es denn in der Zukunft ein kleines bisschen besser haben. In der Vergangenheit brauchts das nicht.

Elterngeld für Hartzie? Quatsch, brauchen die nicht. Sind doch so reichhaltig mit Hartz 4 ausgestattet. Da brauchts doch kein Elterngeld. Die Kinder bekommen doch sowieso zuviel Geld im Regelsatz. Ausserdem brauchen Hartzies ja auch keine Kinder zu bekommen. Die können Kinder eh nicht erziehen und bilden. Das kann nur der Staat.

Mittlerweile sehe ich einen Sinn hinter dem Ganzen.

Machen wir doch eine bestimmte Anzahl Menschen zu einer Volksgruppe. Die Volksgruppe der Hartzies. Und diese Gruppe müssen wir verfolgen und beseitigen. Leider gibt es für Hartzies kein Land, wohin wir sie wie die Romas und Sinti abschieben könnten. Also werden wir die Hartzies soweit treten und knechten, das man entweder nur noch flüchten oder sterben kann.


Ich weiß, das hört sich im Moment sehr hart an. Aber schaut auf die Entwicklung der letzten Jahrzehnte und dann werdet ihr die Richtung sehen.


Und wenn wir nicht baldigst alle auf die Straße gehen, dann wird es in nicht allzu ferner Zukunft so kommen.

Ich hoffe, ich bin zu pessimistisch. Ich hoffe, die SPD und die restliche Opposition lassen das Gesetz nicht durch.

Aber glauben tue ich es noch nicht. Und bitte, das ganze Gesetz, nicht nur die Regelsätze.



pixelfool
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 480



WWW
« Antworten #1 am: September 26, 2010, 21:36:48 »

Ich teile Deinen Pessimismus - größtenteils! Angesichts der zahlreichen Schweinereien (z.B. §44) halte ich die "Erhöhung" in der Tat auch für unsere geringste Sorge.
Wann kommt eigentlich - und verschont mich jetzt mit irgendwelchen "so-Vergleiche-sind-unzulässig-Gesülze" - die Kennzeichnungspflicht für Arge-Kunden, damit die auch wirklich keine Alkoholika und Tabakwaren vom Regelsatz erwerben können?

In zeitgemäßer Abwandlung:
Ich wünscht´, ich könnt´mir so viele Lebensmittel leisten, um so viel fressen zu können, wie ich kotzen möchte!

Meine Beiträge in diesem Forum stellen meine persönliche Meinung dar - keine Rechtsberatung!
Adimin
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.626


Man wird älter..... wenn man in den Spiegel guckt


« Antworten #2 am: September 26, 2010, 21:51:58 »

Beim Schreiben der obigen Zeilen schooß es mir ähnlich durch den Kopf wie Dir.
Das wäre dann der nächste Schritt, wenn dieser einwandfrei und ohne Störungen klappt.

Rodentia
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 618



« Antworten #3 am: September 26, 2010, 22:49:48 »

Ich war noch nicht oft im leben sprachlos.
Jetzt bin ichs. Und das seit Stunden.

Es komme mir keiner mit leeren Kassen.
Gerade die Einmischung in die Erziehungshoheit,
die Beschneidung der wenigen Mittel die man noch hatte um
sich gegen unrechtmäßige Maßnahmen zu wehren,
die Stigmatisierung als Drogenabhängiger - klar, bei nem Satz von 5,52 für Zigaretten im Monat
.... lassen wir das.

Ich will einen Stern. Am besten auf die Stirn tätowiert damit das aussortieren einfacher geht.

*nochimmersprachlos*
Fußmatte
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 525



« Antworten #4 am: September 27, 2010, 01:06:32 »

5€, mir fehlen einfach die Worte!
Ich weiß echt nicht was ich dazu sagen soll, vorallem ohne ausfallend zu werden.
Vielleicht geht es so, ( motz motz motz).

Freund_Blase
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 30



« Antworten #5 am: September 27, 2010, 01:12:57 »

kann man schon irgendwo einen einblick nehmen,was alles geändert wird ab 2011 (auch speziell bezogen auf sanktionen etc.)?

„Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.“
pixelfool
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 480



WWW
« Antworten #6 am: September 27, 2010, 01:40:00 »

kann man schon irgendwo einen einblick nehmen,was alles geändert wird ab 2011 (auch speziell bezogen auf sanktionen etc.)?

Kann man: http://www.harald-thome.de/media/files/Synopse-zum-Referentenentwurf-des-Bundesministeriums-f-r-Arbeit-und-Soziales-zum-Gesetz-zur-Entw.pdf

In zeitgemäßer Abwandlung:
Ich wünscht´, ich könnt´mir so viele Lebensmittel leisten, um so viel fressen zu können, wie ich kotzen möchte!

Meine Beiträge in diesem Forum stellen meine persönliche Meinung dar - keine Rechtsberatung!
Rudi Wühlmaus
Maschinist
***
Offline Offline

Beiträge: 5.431


Wissen ist Macht


WWW
« Antworten #7 am: September 27, 2010, 08:33:47 »

kann man schon irgendwo einen einblick nehmen,was alles geändert wird ab 2011 (auch speziell bezogen auf sanktionen etc.)?


Schaue mal hier ins Forum http://www.aktive-erwerbslose.net/forum/referentenentwurf-vom-20-9-2010-zum-sgb-ii/


Dort findest Du auch die Synopse ( Gegenüberstellung ALT / NEU )
« Letzte Änderung: September 27, 2010, 08:34:54 von Rudi Wühlmaus »

 if (isset($_BRAIN['müde'])){ sleep(); } else { work(); } 
Nach über 10 Jahren Computertechnik müßten die Tastaturhersteller eigentlich gelernt haben, daß Tastaturen unten Abflußlöcher für den Kaffee brauchen.
Windoof nur beim Kunden; Ansonsten LINUX
Lalelu
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.064



« Antworten #8 am: September 27, 2010, 08:43:55 »


Adimin, 100% Zustimmung.

Ein paar Wochen wird sich Wut im Internet abzeichnen, denn noch ist nicht alles ausgegoren. Danach wird wieder Ruhe einkehren.
Die Wenigen die sich nicht fügen, können nur wie bisher untereinander Hilfestellung geben u. zusehen, wie sie ihren Hintern am besten durch bringen.
Rudi Wühlmaus
Maschinist
***
Offline Offline

Beiträge: 5.431


Wissen ist Macht


WWW
« Antworten #9 am: September 27, 2010, 08:50:05 »

[...]
Wann kommt eigentlich - und verschont mich jetzt mit irgendwelchen "so-Vergleiche-sind-unzulässig-Gesülze" - die Kennzeichnungspflicht für Arge-Kunden, damit die auch wirklich keine Alkoholika und Tabakwaren vom Regelsatz erwerben können?

Da hilft nur noch eins, GUTSCHEINE !!!!!!

Hat doch schon bei den Asylbewerbern geklappt und wurde von den Nichtbetroffenen Akzeptiert

 if (isset($_BRAIN['müde'])){ sleep(); } else { work(); } 
Nach über 10 Jahren Computertechnik müßten die Tastaturhersteller eigentlich gelernt haben, daß Tastaturen unten Abflußlöcher für den Kaffee brauchen.
Windoof nur beim Kunden; Ansonsten LINUX
Dieter 66
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.599


Je öfter man Geburtstag hat, je älter wird man!!


WWW
« Antworten #10 am: September 27, 2010, 09:47:18 »

Mittlerweile sehe ich einen Sinn hinter dem Ganzen.

Machen wir doch eine bestimmte Anzahl Menschen zu einer Volksgruppe. Die Volksgruppe der Hartzies. Und diese Gruppe müssen wir verfolgen und beseitigen. Leider gibt es für Hartzies kein Land, wohin wir sie wie die Romas und Sinti abschieben könnten. Also werden wir die Hartzies soweit treten und knechten, das man entweder nur noch flüchten oder sterben kann.
Klar. Gabs ein Vorbild. Ist knapp 75 Jahre her.
Ist zwar alt aber, verdammt bewehrt!!
Zitat
Ich weiß, das hört sich im Moment sehr hart an. Aber schaut auf die Entwicklung der letzten Jahrzehnte und dann werdet ihr die Richtung sehen.
Mit absoluter Sicherheit.
Wann kommt eigentlich - und verschont mich jetzt mit irgendwelchen "so-Vergleiche-sind-unzulässig-Gesülze" - die Kennzeichnungspflicht für Arge-Kunden, damit die auch wirklich keine Alkoholika und Tabakwaren vom Regelsatz erwerben können?
Ist ansatzweise schon da. Die Leute laufen, jahrelang mit der selben Bekleidung rum.
Oder, noch ein Merkmal. Gehetzter Blick, dank Sanktionsandrohung. Hohe Suizidgefährdung!!
Gewollt? Klar.

Ich will einen Stern. Am besten auf die Stirn tätowiert damit das aussortieren einfacher geht.
Super Vorschlag. Wenn man bedenkt, dass man dafür Sorge tragen wird, dass sich für H4ler
eh nichts mehr ändern wird.
Ein paar Wochen wird sich Wut im Internet abzeichnen, denn noch ist nicht alles ausgegoren. Danach wird wieder Ruhe einkehren.

Da hast Du verdammt, leider wahr.  motz
Und das ist alleine der Betroffene (Die Masse derer) schuld.

Nun ja. Diese seltsame Urteil des Herrn Papier sah nicht zwingend eine Erhöhung des RS vor.
Nein, auch eine Senkung ließ es offen.
Und deshalb heuchelt man nun eine nicht vorhandene Humanität vor.

Eine abschliessende Frage hätte ich da noch.
Bekommen die Überstehenden auch eine Exodus um in ein unbekanntes Land zu fahren?

Ich bin nicht abergläubig. So was bringt nur Unglück!!
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov
Rudi Wühlmaus
Maschinist
***
Offline Offline

Beiträge: 5.431


Wissen ist Macht


WWW
« Antworten #11 am: September 27, 2010, 10:19:16 »

[...] Unwichtig, wenn sie nicht mehr können, dann sollen sie doch das sozialverträgliche Ableben üben. Dann haben sie keinen Hunger und keine Schmerzen mehr.

Damit der Hartzie noch verwertet werden kann empfehle ich diesen Film aus dem Jahre 1973


SOYLENT GREEN  Dt titel  Jahr 2022… die überleben wollen

http://video.google.com/videoplay?docid=1296155071179146825#

 if (isset($_BRAIN['müde'])){ sleep(); } else { work(); } 
Nach über 10 Jahren Computertechnik müßten die Tastaturhersteller eigentlich gelernt haben, daß Tastaturen unten Abflußlöcher für den Kaffee brauchen.
Windoof nur beim Kunden; Ansonsten LINUX
Pete
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.226



« Antworten #12 am: September 27, 2010, 10:40:46 »

27. September 2010 Katja Kipping

Kollektiver Ansturm auf Büros von Union und FDP

Die stellvertretende Vorsitzende der LINKEN, Katja Kipping, hält "soziale
Unruhen" für eine mögliche Folge der Hartz-Entscheidung der
schwarz-gelben Koalition. Kipping, zugleich Vorsitzende des
Bundestagsausschusses für Arbeit und Soziales, ruft Betroffene für die
nächsten Wochen zu Besuchen in den Büros von Union und FDP in der
Fläche auf, um von den Verantwortlichen Rede und Antwort für diese "Schandentscheidung"
zu fordern. Kipping weiter:

"Merkel riskiert durch diese Schandentscheidung soziale Unruhen. Damit
werden sieben Millionen Menschen einfach abgehängt. Fünf Euro mehr
sind gleichbedeutend mit Verfassungsbruch. Wenn die Koalition das im
Hinterzimmer auskungeln und das Parlament ausschließen will, dann muss
diese Auseinandersetzung auf die Straße getragen werden. Ich empfehle
allen Erwerbslosen, in den nächsten Wochen kollektiv Besuche in den
Büros von Union und FDP abzustatten, vor allem in den Bürgerbüros der
Abgeordneten. Erwerbslose sind auch Bürgerinnen und Bürger, die ein
Recht auf Rede und Antwort von den Verantwortlichen haben. Manchmal ist
es wichtig, die Folgen der eigenen Politik zu sehen. Alle
Verantwortlichen der Koalition sollten in den nächsten Wochen auf
Schritt und Tritt mit der Frage konfrontiert werden, ob sie diese
Schandentscheidung vertreten können."

D i e   S t u n d e   d e s   S i e g e r s   k o m m t   f ü r   j e d e n   i r g e n d w a n n!
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« Antworten #13 am: September 27, 2010, 14:35:10 »

Ich empfehle überall wo Politiker in der Öffentlichkeit auftauchen intensive Sprechchöre nach dem Motto: "Lügner, Betrüger, Sozialverbrecher"

Und das über einen sehr langen Zeitraum in steigender Intensität. Das Pack darf nirgendwo mehr Ruhe finden ohne auszuwandern.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.093 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.013s, 2q)
© Design 2010 - 2019 by Rudi Wühlmaus