Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Schon hat die Lügenministerin neue Sauereien in Vorbereitung  (Gelesen 1038 mal)
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« am: Februar 21, 2011, 20:56:50 »

Zitat
IIn der Sicherheit ihrer sozialen Hängematte und  beheizten Büros hat Frau von der Leyen und ihre Beamten die letzte Hemmschwelle des Anstandes und der Menschenwürde gegenüber Hartz 4 Empfängern und Langarbeitslosen abgelegt.

Nach der Suche nach weiteren Kriterien der Zumutbarkeit für Hartz 4 Empfängern und Langarbeitslosen hat das BMAS in einer Antwort auf eine Anfrage klargestellt, dass der genannte Personenkreis auch verpflichtet ist, Vermittlungsangebote als TAGELÖHNER anzunehmen. Wer solche Tätigkeiten ablehnt, muss mit Sanktionen rechnen. Frau von der Leyen und ihre Beamten setzen somit Betroffene noch weiter unter Druck und führt chinesische Verhältnisse in Deutschland ein.

Ein gutes Zeichen für Arbeitgeber um Löhne nach Gutsherrenart festzulegen, die Spirale von Löhnen nach unten  wird die Folge sein. Schon jetzt sehe ich wie Agenturen für Tagelöhner, wie Pilze aus den Boden schießen. Menschenhandel wird durch von der Leyen legalisiert, ist ja auch nicht schlimm, gibt es doch in anderen Ländern auch und hat mit Menschenrechten nichts zu tun.

Und wäre das nicht genug der Versklavung , plant  man bereits die nächste Sauerei. Es bestehen Pläne wonach Leistungsbezieher sich täglich beim Amt melden sollen, um eine zielgerichtete und persönlichere Betreuung sicherzustellen. Ich stelle mir gerade vor, wie es aussieht, wenn Millionen Leistungsbezieher täglich vor den Ämtern und Behörden erscheinen, um sich ihre persönliche Betreuung abzuholen. Eigentlich keine schlechte Idee , vielleicht könnte man dann bei dieser Gelegenheit ,Protest und Widerstand organisieren, wenn schon mal Alle da sind.

Dieser Unverfrorenheit hat selbst bei den durchführenden Behörden Mitarbeiter auf die Palme gebracht, immerhin ist ja auch schon mal was.

Was mich aber richtig aufregt !

Offensichtlich haben  Gewerkschaften und Parteien der sozialen Gerechtigkeit kein wirkliches Problem solcher Arbeitsmarktpolitik. Wie  ist es sonst zu erklären, dass außer verbalen Empörung nichts dagegen getan wird. Es ist wie immer, außer Sprechblasen und gespielte Kampfansagen wird es so kommen wie beschlossen. Am Ende werden diese Scheinheiligen, den Betroffenen ihre Solidarität und Mitgefühl zu Teil kommen lassen, sich auf die Schulter klopfen und  genauso weiter machen wie immer. Aus Sicht dieser Gutmenschen ist es leicht für soziale Gerechtigkeit einzutreten, wenn man sich keine Sorgen um SEINE EIGENE MACHEN MUSS !

fluuch

Quelle: Gastbeitrag der Dresdner Sozialwacht bei www.Infopartner.net
Fußmatte
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 525



« Antworten #1 am: Februar 21, 2011, 22:15:33 »

Frau von der Leyen und ihre Beamten setzen somit Betroffene noch weiter unter Druck und führt chinesische Verhältnisse in Deutschland ein.

Zum Glück gehen die Chinesen ja auch schon auf die Straße! thumppup
Nur, wir in Deutschland auch... deenk
lenny
Gast
« Antworten #2 am: Februar 21, 2011, 22:29:43 »

 

mehr kann man dazu nicht meinen.!!
Richtig so, wer zu Hause bleibt soll ebend Tagelöhner werden, denn jede HartzIV Verschärfung bringt uns weiter, sonst kapieren die Leute nicht!
Fußmatte
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 525



« Antworten #3 am: Februar 22, 2011, 00:27:53 »

Es bestehen Pläne wonach Leistungsbezieher sich täglich beim Amt melden sollen

Was ich mir so gerade vorstelle!
Die Riesenschlange bei uns vor der ARGE, rund 30000 Leute, jeden Tag...
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.065 Sekunden mit 22 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.01s, 3q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus