Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Hartz IV-Empfänger bringen MDR in Not  (Gelesen 553 mal)
schimmy
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.898



« am: Juni 21, 2011, 20:41:05 »

Knappe Kasse beim MDR: Der scheidende Intendant Udo Reiter kündigt in einem Interview mit der Freien Presse Sparmaßnahmen in der Rundfunkanstalt an. "Der MDR leidet unter sinkenden Einnahmen, also müssen wir den Gürtel enger schnallen", so der 67-Jährige. Die Reserven aus den Anfangsjahren seien aufgebraucht. Zudem fehlten dem MDR wegen des hohen Anteils der von den Rundfunkgebühren befreiten Personen rund 80 Millionen Euro jährlich. Auch die ARD sei für die finanzielle Schieflage verantwortlich.


http://meedia.de/fernsehen/hartz-iv-empfaenger-bringen-mdr-in-schieflage/2011/06/20.html


So ist das eben, man kann halt nur das Geld ausgeben, was man hat. Vielleicht sollte der MDR seinen neuen Intendant mal einen Monat mit ALG II leben lassen, damit der das lernt. Statt unschuldige ALG II-Empfänger als Prügelknaben dafür her halten zu lassen, dass man beim MDR nicht wirtschaften kann und jahrelang über seine Verhältnisse lebte.
« Letzte Änderung: Juni 21, 2011, 20:43:22 von schimmy »

Arbeitslos - aber nicht machtlos! ALG II abhängig - aber nicht rechtlos!

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe da, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.047 Sekunden mit 22 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.004s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus