Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Schwächen im Rentensystem - OECD warnt vor Altersarmut in Deutschland  (Gelesen 714 mal)
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« am: September 06, 2011, 10:18:08 »

Zitat
Wirtschaftsexperten von der OECD kritisieren das deutsche Rentensystem. Die Bundesrepublik gehöre "international zu den Schlusslichtern bei der Alterssicherung" - die Gefahr von Altersarmut sei dadurch besonders hoch.
 
Berlin - In Deutschland werden die Menschen immer älter, doch weder das Rentensystem noch die Unternehmen sind darauf hinreichend vorbereitet. Die deutsche Alterssicherung hält die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) sogar für eine der schlechtesten der Welt.

"Deutschland gehört international zu den Schlusslichtern bei der Alterssicherung von Geringverdienern", sagte Monika Queisser, Leiterin der Abteilung Sozialpolitik der OECD, der "Welt". "Die strikte Beitrags-Leistungs-Bindung führt dazu, dass Menschen, die ihr Leben lang gearbeitet und nur ein geringes Einkommen bezogen haben, im Alter armutsgefährdet sind."
Auch Menschen mit langen Erwerbsunterbrechungen wegen Arbeitslosigkeit oder Familienzeiten hätten hierzulande ein hohes Risiko, im Alter nur eine kleine Rente zu beziehen, sagte die OECD-Expertin. Andere Länder wie Dänemark oder die Niederlande verteilten sehr viel stärker innerhalb ihrer Alterssicherungssysteme um. ...

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,784569,00.html
Rudi Wühlmaus
Maschinist
***
Offline Offline

Beiträge: 5.431


Wissen ist Macht


WWW
« Antworten #1 am: September 06, 2011, 10:31:08 »

Schon mit der Umsetzung der AGENDA 2010 habe ich die These vertreten, dass die Probleme nur nach hinten verschoben werden und der Staat seine Sozialhilfeempfänger selber produziert.


 if (isset($_BRAIN['müde'])){ sleep(); } else { work(); } 
Nach über 10 Jahren Computertechnik müßten die Tastaturhersteller eigentlich gelernt haben, daß Tastaturen unten Abflußlöcher für den Kaffee brauchen.
Windoof nur beim Kunden; Ansonsten LINUX
Dieter 66
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.599


Je öfter man Geburtstag hat, je älter wird man!!


WWW
« Antworten #2 am: September 06, 2011, 10:58:10 »

Jou.
Weil die Regierungen ab 2005 sehr Unternehmerfreundlich wurden.
Man brauchte Abi um überhaupt eingestellt zu werden. (Z. B. als Klohfrau/mann am Bahnhof  rooopfl)
Eine Fachkraft mit Abi, z.b. Mechatroniker musste mit 4,50 €/Std zufrieden sein. Also ein popeliger
Fernseh/Videotechniker. Wenn er nicht wollte, war er draußen. Und, Schmarotzer.
Er suchte dann zwar händeringend eine neue Arbeit (die er nicht bekam weil er ja "normalen Lohn"
haben wollte) dennoch musste er die ewige Hetze über sich ergehen lassen.
Jetzt aber, wo keiner mehr ausgebildet wurde, sucht man solche Leute.
Auf einmal reicht ein Hauptschulabschluss!!!

Ja ja. Die Unfähigkeit, Ignoranz und persönliche Geldgier der Politiker, hat aus diesem
Staat eine korrupte diktatorische Bananenrepublik gemacht.
Tach Fidel. pfeifen

Ich bin nicht abergläubig. So was bringt nur Unglück!!
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.099 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.006s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus