Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Mißfelder reißt wieder die Klappe auf  (Gelesen 748 mal)
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« am: Oktober 15, 2010, 10:36:06 »

Zitat
Horst Seehofer erhält Unterstützung. Laut Junge-Union-Chef Philipp Mißfelder hat der CSU-Boss mit seiner Migranten-Schelte den "Nerv vieler Menschen" getroffen. Auch Guido Westerwelle will wahlloser Zuwanderung Einhalt gebieten. Es geht um "positive Migration" - und dafür hat Schwarz-Gelb auch einen Plan.

Mit Erleichterungen für Migranten will die schwarz-gelbe Koalition den Fachkräftemangel in Deutschland bekämpfen. Einem Zeitungsbericht zufolge soll 2011 bis zu 500.000 Fachkräften der Weg auf den deutschen Arbeitsmarkt geebnet werden. Dazu werde für Migranten ein Rechtsanspruch auf Anerkennung von qualifizierten Bildungsabschlüssen eingeführt, zitierte die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Freitagausgabe) den FDP-Integrationsexperten Serkan Tören. Demnach müssen die Abschlüsse binnen sechs Monaten in Deutschland anerkannt werden. Betroffen seien davon insbesondere Berufe der Pflegebranche, Ingenieure, Techniker und Naturwissenschafter. Der Anspruch sei Teil eines Anerkennungsgesetzes, das zum Frühjahr 2011 in Kraft treten solle.

http://www.stern.de/politik/deutschland/debatte-um-positive-migration-rueckendeckung-fuer-seehofer-1614021.html

Siehe dazu auch:
http://www.infopartner.net/index.php/allgemeines-h4/403-armuts-und-sozialkunst-19-ein-song-fuer-philipp-missfelder
Rudi Wühlmaus
Maschinist
***
Offline Offline

Beiträge: 5.431


Wissen ist Macht


WWW
« Antworten #1 am: Oktober 15, 2010, 11:13:20 »

Ist das ein Wunder ? der Mißfelder will doch wieder gewählt werden bei der JU

 if (isset($_BRAIN['müde'])){ sleep(); } else { work(); } 
Nach über 10 Jahren Computertechnik müßten die Tastaturhersteller eigentlich gelernt haben, daß Tastaturen unten Abflußlöcher für den Kaffee brauchen.
Windoof nur beim Kunden; Ansonsten LINUX
Patrik
Gast
« Antworten #2 am: Oktober 15, 2010, 13:45:06 »

Mißfelder, dieser gottverdammte Populist wütend
Archetim
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 300


Wer nicht arbeitet, muss auch nicht essen!


« Antworten #3 am: Oktober 15, 2010, 15:02:46 »

Mißfelder, dieser gottverdammte Populist wütend

Einem Politiker Populismus vorzuwerfen ist so, als wenn man einem Sportler vorwirft, dass er schwitzt.
- Hagen Rether -


Jeder Spitzenpolitiker ist ein Populist, das Adjektiv passt aber sehr gut  Teufelchen

Der sozialökonomische Holocaust hat in Deutschland Einzug gehalten. Später will es wieder niemand gewesen sein - Anonym
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.079 Sekunden mit 22 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.007s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus