Angela MerkelAngela Merkel
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: SPD hat meine Kritik in den Kommentaren auf ihrer Seite satt  (Gelesen 1444 mal)
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« am: Februar 12, 2011, 00:09:33 »

Kann mich 'mal jemand beim Finger in die Wunde legen ablösen? Ich poste derzeit nur bei ALG II Themen.

Gruß

Tom_
« Letzte Änderung: Februar 12, 2011, 00:10:56 von Tom_ »
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« Antworten #1 am: Februar 12, 2011, 00:37:33 »

Tja, schmerzhafte Wahrheiten ...
Adimin
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.626


Man wird älter..... wenn man in den Spiegel guckt


« Antworten #2 am: Februar 12, 2011, 01:21:23 »

Wahrheiten werden nie gerne gelesen, Tom, das weißt Du doch.


Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« Antworten #3 am: Februar 12, 2011, 01:23:25 »

Deswegen schreibe ich sie ja *g*
Finger in der Wunde halt. Aber es wäre wirkungsvoller, wenn ich damit dort nicht allein wäre.
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« Antworten #4 am: Februar 12, 2011, 01:40:10 »

Hier wäre übrigens eine Strategiebesprechung sehr sinnvoll. Es wird Zeit so weitreichend wie möglich Präsenz zu zeigen und klar die Fakten zu formulieren. Auffallen, nerven, informieren...alles in einem.
Fußmatte
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 525



« Antworten #5 am: Februar 12, 2011, 02:26:52 »

Egal wie, wo und was man schreibt, das geht denen doch alles glatt am Arsch vorbei. teach

Sozialstaat, Grundgesetz, Gerechtigkeit, Freiheit und Demokratie, das ist alles nur Fantasie.
Wie lange hat denn zum Beispiel die Demokratie in Deutschland gehalten, nicht lange, denn seit einigen Jahren bröckelt diese Demkratie schon. Die besten Beispiele der Gegenwart sind Atomkraft, Stuttgart 21 und Hartz IV.

Wie kommt man aber wieder zurück, zurück zur wahren und echten Demokratie???
Helfen Demos mit Trillerpfeife und Kochtopf wirklich?
Helfen Wahlen wirklich?

Man siehe Ägypten, mögen die Ägypter in Zukunft auch eine Demokratie bekommen, aber wie lange wird es dort dauern bis die Menschen dann wieder rumkommandiert werden?






« Letzte Änderung: Februar 12, 2011, 02:38:19 von Fußmatte »
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« Antworten #6 am: Februar 12, 2011, 10:10:11 »

Sehe ich hier nicht so. Die SPD Website wird vorrangig von noch blauäugigen SPDlern frequentiert, die sich selbst auch immer kritischer über die aktuellen Vorgänge äußern. Hier "steuernd" einzugreifen kann den innerparteilichen Druck deutlich erhöhen und damit durchaus Erfolg haben. Gleiches gilt für Grüne. Bei FDP wäre es hingegen sinnlos, denn wer freiwillig in der Partei ist, der ist gegen Realität geimpft.
lenny
Gast
« Antworten #7 am: Februar 12, 2011, 11:15:26 »





Wie kommt man aber wieder zurück, zurück zur wahren und echten Demokratie???













Welche Demokratie, die von gestern, die selbe von heute , nur mit besserem Einkommen?
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« Antworten #8 am: Februar 12, 2011, 11:20:58 »

Eine echte Demokratie hatten wir in Deutschland bisher nie. Die Version, die vor der aktuellen kam, war schon eine Pekuniärdemokratie in der nicht jeder Mensch, sondern jeder Geldschein eine Stimme hatte.

Aber zurück zum Thema: Druck auf SPD und Grüne durch entsprechende informative Postings in deren Kommentarfunktionen und Foren.

Es ist nötig und es ist wirksam.
lenny
Gast
« Antworten #9 am: Februar 12, 2011, 11:39:03 »

Eine echte Demokratie hatten wir in Deutschland bisher nie. Die Version, die vor der aktuellen kam, war schon eine Pekuniärdemokratie in der nicht jeder Mensch, sondern jeder Geldschein eine Stimme hatte.

Aber zurück zum Thema: Druck auf SPD und Grüne durch entsprechende informative Postings in deren Kommentarfunktionen und Foren.

Es ist nötig und es ist wirksam.



Die manipulative Macht der Presse  wird anscheinend unterschätzt, vor allem will man sich damit wohl nicht auseinander setzen, ein zu großer Hecht?.Denn das unaufgeklärte Volk ist der Gegner, das auch die Politiker im Schacht hält, denn deren Entscheidungen  sind wieder von ihm abhängig.
Was wird heute schon ,beim Gedanken an eine eventuell 10€ Erhöhung bei HartzIV ,aufgeschrien, das macht politische Handlungen völlig unmöglich, denn gewählt werden möchten Politiker ja wieder.
Einfach nur etwas von ihnen verlangen ,erwarten, damit kommt man nicht weit.Aufklärrung ist die Devise, denn immer noch reden, schreiben die meisten Menschen von Sachen, von denen sie keine Ahnung haben..
« Letzte Änderung: Februar 12, 2011, 11:43:15 von lenny »
Fußmatte
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 525



« Antworten #10 am: Februar 13, 2011, 17:43:18 »

Eine echte Demokratie hatten wir in Deutschland bisher nie.

Da hast du Recht, hatten wir nie... peace
lenny
Gast
« Antworten #11 am: Februar 13, 2011, 18:21:59 »

Da hast du Recht, hatten wir nie... peace
Niemand beherrscht die parlamentarische Diktatur besser als Merkel, sie ist es ja gewohnt, zu sagen wo es lang geht.Frühkindliche Prägung !.... bliink
« Letzte Änderung: Februar 13, 2011, 18:22:50 von lenny »
lenny
Gast
« Antworten #12 am: Februar 13, 2011, 18:26:37 »

Sehe ich hier nicht so. Die SPD Website wird vorrangig von noch blauäugigen SPDlern frequentiert, die sich selbst auch immer kritischer über die aktuellen Vorgänge äußern. Hier "steuernd" einzugreifen kann den innerparteilichen Druck deutlich erhöhen und damit durchaus Erfolg haben. Gleiches gilt für Grüne. Bei FDP wäre es hingegen sinnlos, denn wer freiwillig in der Partei ist, der ist gegen Realität geimpft.

Tom,
nun einmal ehrlich, hast Du wirklich geglaubt, dass Meinungen zählen, vor allen die, die sie nicht mögen.Bei mir ist nicht ein Kommentar frei gegeben worden, weil mein Schmusekurs nicht ausgeprägt genug war.
Früher habe ich noch mit Heil diskutieren können, er wusste alles besser, aber als die SPD die Klatsche bekam, antwortete er nicht mehr.
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« Antworten #13 am: Februar 13, 2011, 19:03:37 »

Ich habe nie gesagt, dass diese Meinungen direkt für die SPD Obersten zählen, ich habe gesagt, dass damit Mitglieder der SPD durchaus beeinflußt werden können und damit indirekter Druck nach Oben ausgeübt werden kann bzw. Meinungen teils unwissender Mitglieder auch geändert werden können.

Das ist ein entscheidender Unterschied.
lenny
Gast
« Antworten #14 am: Februar 13, 2011, 20:17:17 »

Ich habe nie gesagt, dass diese Meinungen direkt für die SPD Obersten zählen, ich habe gesagt, dass damit Mitglieder der SPD durchaus beeinflußt werden können und damit indirekter Druck nach Oben ausgeübt werden kann bzw. Meinungen teils unwissender Mitglieder auch geändert werden können.

Das ist ein entscheidender Unterschied.

Es heisst nicht umsonst, jeder liest wie er IST, ich schrieb nur....(und es ist zum K....n!=

Tom,
nun einmal ehrlich, hast Du wirklich geglaubt, dass Meinungen zählen, vor allen die, die sie nicht mögen.Und das meinte ich weil die immer von Oben herab sind, also wollte nur die Aussichtslosigkeit darstellen.

Und wo habe ich das auf die Oberen begrenzt, weil ichvon Heil schrieb...das ist Dein pers. Rückschluß!

Aber Du scheinst der Meinung zu sein die Leute bekehren zu können, dabei hast du vergessen, ein Vorurteil ist schwerer zu sprengen, als ein Atom!
Und die meisten haben nur Vorurteile, mit Wissen , geschweige Erfahrungen, können sie nicht aufwarten!
« Letzte Änderung: Februar 13, 2011, 20:20:18 von lenny »
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.062 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.008s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus