Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: SPD startet Offensive für Alleinerziehende  (Gelesen 941 mal)
Adimin
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.626


Man wird älter..... wenn man in den Spiegel guckt


« am: April 20, 2010, 16:00:47 »

SPD startet Offensive für Alleinerziehende


Der SPD-Parteivorstand hat gestern ein Acht-Punkte-Programm für eine bessere Unterstützung von Alleinerziehenden beschlossen. „Alleinerziehende leisten täglich mehr als andere, und dennoch sind sie verstärkt von Vereinbarkeitsproblemen und Diskriminierungen auf dem Arbeitsmarkt betroffen. Ich freue mich daher sehr über den Anstoß der SPD Ein-Eltern-Familien besser zu unterstützen“, so die Lübecker Bundestagsabgeordnete Gabriele Hiller-Ohm (SPD) als zuständige Berichterstatterin im Ausschuss für Arbeit und Soziales.

 Die Forderungen betreffen die Bereiche Betreuungsinfrastruktur, Familienfreundlichkeit in der Arbeitswelt, Bildung und bedarfsgerechte finanzielle Hilfen. Hiller-Ohm: „Gerade Alleinerziehende brauchen, um arbeiten zu können, eine verlässliche Betreuung - auch schon für kleine Kinder. Der geforderte Rechtsanspruch auf einen Ganztagsplatz ab eins ist daher ausschlaggebend. Es ist ja schön, dass Frau von der Leyen im Rahmen ihrer Vermittlungsoffensive vorschlägt, die Jobcenter sollen zukünftig bei der Organisation der Kinderbetreuung helfen – aber wo kein Anspruch ist und keine Plätze zur Verfügung stehen, kommen wir mit helfen nicht weiter. Vor allem nicht, wenn die Finanzpolitiker ihrer Partei ernst machen mit dem Stopp des Krippenausbaus!“

Es sei aber, so Hiller-Ohm weiter, mit Kinderbetreuung längst nicht getan: „Unsere Forderungen nach einem gesetzlichen Mindestlohn, Gleichstellung im Erwerbsleben und gleichem Lohn bei gleicher Arbeit für Männer und Frauen sind also auch in diesem Zusammenhang zentral. Gerade Alleinerziehende, zumeist Frauen, brauchen existenzsichernde Löhne. Sie sind besonders häufig von Armut bedroht, da hilft es nicht, wenn sie von Frau von der Leyen in mies bezahlte Teilzeitjobs vermittelt werden.“

Der Kinderarmut in Ein-Eltern-Familien soll außerdem durch gezielte finanzielle Hilfen begegnet werden. Der Unterhaltsvorschuss, wenn Zahlungen vom anderen Elternteil ausbleiben, soll länger und flexibler gezahlt werden. Außerdem ist die Ausweitung des Kinderzuschlags für Geringverdienende geplant, denn momentan können Alleinerziehende hiervon kaum profitieren.

Hiller-Ohm: „Die Politik der schwarz-gelben Regierungskoalition zielt eben nicht auf Gerechtigkeit, sondern auf die sowieso schon Privilegierten. Gute Vorschläge, bessere Rahmenbedingungen für das Leben von rund 1,6 Millionen Ein-Eltern-Familien zu schaffen, gibt es jetzt jedenfalls genug.“

Der Beschluss findet sich hier: http://www.spd.de/de/aktuell/pressemitteilungen/2010/04/Beschluss-des-SPD-Parteivorstandes-fuer-eine-bessere-Unterstuetzung-fuer-Alleinerziehende.html

lenny
Gast
« Antworten #1 am: Dezember 07, 2010, 22:22:16 »

Nun was ist nach einem 3/4 Jahr daraus geworden?
Frau Hiller-Ohm ist als geschwätzig in der lübschen Franktion bekannt, versucht sie zwar Berlin nach Lübeck zu beamen, mißlingt ihre das ständig. Gelang ihr anfänglich nicht die Grünen und Linken ins Boot zu bekommen, wurde letztendlich doch noch ein Kompromiss geschlossen, die kostenlosen Kondome entstanden. thumppup
Ermässigte Busfahrten, Kitaplätze etc etc,, viel wird besprochen, nichts umgesetzt, Lübeck befindet sich im Winterschlaf!

Heute ist nicht Gestern, der Haushalt immer noch nicht verabschiedet und das Einsparpotenzial wird bei den Hilfsbedürftigen gesucht, und sicherlich auch bald gefunden.
Die SPD Lübeck, jetzt mit Grünen und Linken sogar durch einen  Koalitionsvertrag vereint  , ist nur noch mit sich beschäftigt, was sie nicht wirklich von anderen Parteien unterscheidet..

Der Bürger kommt garnicht mehr vor!

Ein Satz mit "x", dass war wohl nix, Frau Hiller-Ohm!
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.093 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.007s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus