Atomkraft Nein DankeAtomkraft Nein Danke
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Sprengstoffpaket für das Merkel  (Gelesen 1767 mal)
Lalelu
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.064



« am: November 02, 2010, 18:28:21 »

Zitat
Nach dem Fund eines verdächtigen Päckchens im Bundeskanzleramt, haben Sprengstoffexperten der Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Das teilte Regierungssprecher Steffen Seibert am Dienstag mit. Demnach habe das Paket bei der üblichen Kontrolle der eingehenden Postsendungen "verdächtige Merkmale" aufgewiesen, die auf die Möglichkeit eines Sprengsatzes hindeuteten. Nach bisherigem Ermittlungsstand könne nicht ausgeschlossen werden, dass das Päckchen möglicherweise einen Explosivstoff enthielt.

Die diesbezüglichen Untersuchungen dauern an. Niemand wurde verletzt.

http://www.derNewsticker.de/news.php?id=197851&i=gostlh


 nahrr


Rudi Wühlmaus
Maschinist
***
Offline Offline

Beiträge: 5.431


Wissen ist Macht


WWW
« Antworten #1 am: November 02, 2010, 18:58:23 »





 if (isset($_BRAIN['müde'])){ sleep(); } else { work(); } 
Nach über 10 Jahren Computertechnik müßten die Tastaturhersteller eigentlich gelernt haben, daß Tastaturen unten Abflußlöcher für den Kaffee brauchen.
Windoof nur beim Kunden; Ansonsten LINUX
Linchen©
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.023


Lebe den Tag als wär's der Letzte


« Antworten #2 am: November 02, 2010, 18:59:35 »

Sollten sich unsere Politkasper langsam Sorgen machen ?

Also, ich hab das Päckchen nicht geschickt, das Porto für selbiges ist im Regelsatz nicht enthalten  nahrr

Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.
Anonym
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« Antworten #3 am: November 02, 2010, 19:03:01 »

Bisher gibt es keine offizielle Bestätigung ob wirklich Sprengstoff drin war.
Dieter 66
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.599


Je öfter man Geburtstag hat, je älter wird man!!


WWW
« Antworten #4 am: November 02, 2010, 19:04:11 »

Sollten sich unsere Politkasper langsam Sorgen machen ?

Also, ich hab das Päckchen nicht geschickt, das Porto für selbiges ist im Regelsatz nicht enthalten  nahrr
Der Sprengstoff schon. rooopfl

Ich bin nicht abergläubig. So was bringt nur Unglück!!
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov
Lalelu
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.064



« Antworten #5 am: November 02, 2010, 19:07:21 »

Bisher gibt es keine offizielle Bestätigung ob wirklich Sprengstoff drin war.

Das ist doch egal, ob mit, oder ohne.
Es wäre doch sowieso nie von der Trulla selbst geöffnet worden.
Heiner Peters
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 359



« Antworten #6 am: November 02, 2010, 19:38:02 »

"Bild" schreibt, es wäre Schießpulver, also kein Niespulver, gewesen.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,726786,00.html

The mind is like a parachute- it only works when it's open.
Lalelu
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.064



« Antworten #7 am: November 02, 2010, 20:01:53 »


Was eine Aufregung lauter verschiedene Pressemeldungen über die "Sprengkraft"
Das arme Butscher benötigt nun Verstärkung für den Personenschutz.
Das wird aber ein Problem, da die Arbeitslosenzahl rapide gesunken ist.
Irgend eine Zeitarbeit wird das schon wuppen, ansonsten 1 € Jobber, oder Bürgerarbeiter, der Job ist ja schließlich gemeinnützig.  teach
Linchen©
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.023


Lebe den Tag als wär's der Letzte


« Antworten #8 am: November 02, 2010, 20:34:16 »

.. genau wie mit dem angeblichen Stalker...

will das Merkle so im Gespräch bleiben?

Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.
Anonym
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« Antworten #9 am: November 02, 2010, 21:53:44 »

Murksel will viel...und kann uns doch nur...
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« Antworten #10 am: November 02, 2010, 22:18:11 »

Zitat
Internationalisierung des griechischen Problems durch Bomben?

Die am heutigen Nachmittag im Bundeskanzleramt entschärfte Briefbombe stammt nach Angaben der griechischen Antiterrorbehörde aus Athen. Sie ist baugleich mit anderen Bomben, die derzeit fast dutzendweise bei ausländischen Botschaften in Athen gefunden werden. Während diese Zeilen geschrieben werden, läuft über den Ticker die Meldung, dass drei weitere Bomben im internationalen Flughafen von Athen gefunden wurden. Regelmäßig werden Nachrichtensendungen unterbrochen. Außer der allgemeinen Verunsicherung versuchen die einheimischen Medien zu vermitteln, dass die Terroraktion dem internationalen Ansehen des Landes erheblichen Schaden zufügt.
 
Bundeskanzlerin Angela Merkel, an die persönlich das Paket adressiert wurde, war aufgrund ihrer Belgienreise nicht in Gefahr. Der Absender soll, so wird berichtet, das griechische Wirtschaftsministerium gewesen sein. Seltsam erscheint dabei einem aufmerksamen Beobachter, dass seit der letzten Regierungsumbildung im September 2010 kein Ministerium dieses Namens mehr im Land existiert.

Seltsam erscheint vielen, dass zumindest die Bombe an die Bundeskanzlerin sämtliche Sicherheitsmaßnahmen an Flughäfen, sowohl in Athen als auch in Berlin, umgehen konnte. Gestern noch hatten sich zahlreiche Kommentatoren in Griechenland darüber amüsiert, dass eines der aufgefundenen Pakete an den französischen Staatspräsidenten Nikolas Sarkozy gehen sollte. "Wie kann man so naiv sein zu glauben, dass so ein Paket an den Sicherheitsscannern der Airports vorbei kommt, meinten viele Kommentatoren. Anfänglich war auch die auf den ersten Blick ineffektive Bauweise der Sprengsätze ein Spottthema.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/33/33599/1.html
Fußmatte
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 525



« Antworten #11 am: November 02, 2010, 22:19:12 »

Bombe hin, Pulver her, die wollen doch nur wieder von etwas anderem ablenken!
lanny
Gast
« Antworten #12 am: November 02, 2010, 23:25:51 »

Welche Gesetze sollen jetzt auf den Tisch, denn dieses Wischiwaschipaket, das niemand so richtig analysieren kann, hat wohl ein Abgeordneter aus dem Griechenlandurlaub(oder BND, FBI, Mafia,Sherlock Holmes, Miss Marple?) geschickt, damit ein erneutes Überwachungsgesetz beim Bürger ankommt!

Doch am meisten interessiert mich die Frage, wer wollte das deutsche Volk retten?
« Letzte Änderung: November 02, 2010, 23:27:44 von lanny »
Heiner Peters
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 359



« Antworten #13 am: November 03, 2010, 01:04:51 »

Welche Gesetze sollen jetzt auf den Tisch, denn dieses Wischiwaschipaket, das niemand so richtig analysieren kann, hat wohl ein Abgeordneter aus dem Griechenlandurlaub(oder BND, FBI, Mafia,Sherlock Holmes, Miss Marple?) geschickt, damit ein erneutes Überwachungsgesetz beim Bürger ankommt!

Doch am meisten interessiert mich die Frage, wer wollte das deutsche Volk retten?
Sherlock Holmes und Miss Marple scheiden definitiv aus, die waren die Guten.


The mind is like a parachute- it only works when it's open.
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« Antworten #14 am: November 03, 2010, 12:28:43 »

Die Überwachung von Päckchen und Paketen? Alles wird geöffnet und zerwühlt?
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.105 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.011s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus