Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Studie zum Hartz IV Alltag  (Gelesen 634 mal)
Lalelu
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.064



« am: November 06, 2010, 12:55:29 »

Zitat
Verzicht auf Hartz IV Sanktionen wäre angebracht
Als wesentliche Erkenntnisse der Untersuchung des Umgangs der Arge mit den ALG-II-Empfängern durch die Studenten, lassen sich folgende Punkte zusammenfassen: Die Betroffenen werden häufig in perspektivlose Ein-Euro-Jobs oder sinnfreie Qualifizierungsmaßnahmen vermittelt, ihnen werden auch bei kleinen Versäumnissen die Leistungen in 30-Prozent-Schritten gekürzt, die Kürzungen treiben die Arbeitslosen tiefer in die finanzielle Not und Verschuldung und sie können sich rechtlich kaum gegen die Maßnahmen der Behörden wehren. Dies sei ein „unmenschliches“ Verhalten, das dringend abgeschafft werden muss so dass Fazit aller Beteiligten und Wagner ergänzte: „Auf Sanktionen muss verzichtet werden. Aus der strafenden Behörde muss eine fördernde Institution werden. Auch Kinder müssen den vollen Satz des Arbeitslosengeldes II bekommen.“

Quelle u. kompletter Artikel :
http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/studie-zum-hartz-iv-alltag-2176.php


Unmenschlich ?
Es ist höchst kriminell !

Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.046 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.005s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus