Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: V.d.Laien u.d. soziale Gerechtigkeit  (Gelesen 483 mal)
Lalelu
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.064



« am: Juni 09, 2010, 08:08:38 »

Zitat
"Die Hälfte des Bundeshaushaltes liegt im Arbeits- und Sozialministerium. Wenn wir dann nur ein Drittel der Sparmaßnahmen beitragen müssen, reicht das schon, dass hier auf die soziale Balance geachtet worden ist", sagte von der Leyen am Dienstag dem "Deutschlandradio Kultur". Ihr sei es vorrangig wichtig gewesen, diejenigen zu schützen, die "im Augenblick an ihrer Lebenssituation nichts mehr ändern können". Dazu gehörten Rentner. An der Rente werde nicht gerührt.

Es sei zwar richtig, dass etwa Hartz-IV-Empfänger beim Elterngeld Kürzungen hinnehmen müssten, doch sei zugleich im Sparpaket der Bereich Bildung für Kinder aus Hartz-IV-Familien ausgenommen.

http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEBEE65706G20100608

Im Regelsatz der Kinder ist schon mal gar nichts für Bildung vorhanden, da gibt es nichts zu kürzen.

Ebenso keine Kürzung beim Eltergeld, das wird auf Null gesetzt.

Ansonsten danke ich der Frau Superministerin , daß Hartzer Kinder weiterhin Schulen besuchen dürfen. Alles andere, wie Sportverein etc. läuft eh bereits über die Wohlfahrtsschiene. freeu freeu freeu

Diese Person gehört nach Sibirien.


« Letzte Änderung: Juni 09, 2010, 08:10:38 von Lalelu »
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.111 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.013s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus