Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Verbraucherschützer befürchten Zahlen-Chaos  (Gelesen 619 mal)
Falke
Gast
« am: Juli 28, 2010, 10:09:15 »

Die Kontonummern und Bankleitzahlen in Europa sollen vereinheitlicht werden. Verbraucherschützer befürchten ein Chaos.
Kunden müssen sich wohl auf 22-stellige Nummern einstellen.

Lesen:

http://www.focus.de/finanzen/banken/kontonummern-umstellung-verbraucherschuetzer-befuerchten-zahlen-chaos_aid_535171.html
Linchen©
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.023


Lebe den Tag als wär's der Letzte


« Antworten #1 am: Juli 28, 2010, 10:29:17 »

Die haben doch nen Knall....

viele ältere Menschen haben bei den bisherigen Kontonummern schon Schwierigkeiten und die sind teilweise auch schon recht lang. Weiterhin sind die Zahlen recht klein gehalten, sodass auch Brillenträger mit einer hohen Dioptrien Kennzeichnung erhebliche Leseschwierigkeiten bekommen.
Ich halte es für Schwachfug....

Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.
Anonym
Ludwigsburg
Gast
« Antworten #2 am: Juli 28, 2010, 11:02:45 »

Die haben doch nen Knall....

viele ältere Menschen haben bei den bisherigen Kontonummern schon Schwierigkeiten und die sind teilweise auch schon recht lang. Weiterhin sind die Zahlen recht klein gehalten, sodass auch Brillenträger mit einer hohen Dioptrien Kennzeichnung erhebliche Leseschwierigkeiten bekommen.
Ich halte es für Schwachfug....


Für Schwachfug halte ich das nicht... aber du hast recht: Vielen wird es Probleme bereiten!
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.148 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.014s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus