Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Vergraulen statt vermitteln: Arbeitssuchende kritisieren schikanöse Maßnahmen  (Gelesen 649 mal)
schimmy
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.898



« am: Oktober 27, 2011, 18:44:03 »


Zitat
19 Jahre lang hat Ingo R. als Schlosser gearbeitet - seit Ende September 2011 ist der 42-Jährige arbeitslos. Statt ihm bei der Suche nach einer neuen Stelle zu helfen, ist er von seiner Vermittlerin bei der Arbeitsagentur im oberfränkischen Forchheim sofort in eine sechswöchige Eingliederungsmaßnahme bei einem privaten Bildungsträger gesteckt worden.

Dort soll er täglich acht Stunden Bewerbungen am PC schreiben, ist sich ansonsten aber selbst überlassen. "Das ist reine Zeitverschwendung und nur dazu da, dass ich nicht in der Arbeitslosenstatistik auftauche", kritisiert er.

http://www.kanal8.de/default.aspx?ID=983&showNews=1057963

Das kommt uns glaube ich allen sehr bekannt vor, die Erwerbslosen zu Nötigen und Schikanieren bis der Arzt kommt, die hauptsache ist doch die Statistik stimmt am Monatsende 

Arbeitslos - aber nicht machtlos! ALG II abhängig - aber nicht rechtlos!

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe da, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
Lalelu
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.064



« Antworten #1 am: Oktober 28, 2011, 15:16:12 »

Nach fast 7 Jahren Hartz IV interessiert es kaum Jemanden ob mit sinnlosen Maßnahmen Geld verpulvert wird.
Genau genommen hat es noch nie eine maßgebende Masse interessiert, denn ansonsten würden wir nicht auf das 10 jährige Hartz Jubiläum zu steuern.

Mir pers. ist es inzwischen auch zu mühsam, zu kraftraubend um mich noch darüber aufzuregen, oder dagegen anzugehen - im Namen aller. Ich pers. werde alles geben um nicht an so einem Bullshit teilnehmen zu müßen.
Andere gehen gerne dort hin, Gesellschaft, oder Fahrgelder einsparen sind u.a. Gründe.
Nun, jedem das Seine. Bevor die EU nicht komplett auseinander bricht, werden wir mit Hartz IV ..... open end leben. Deutschland das große , gute Vorbild für alle anderen EU Mitglieder.
« Letzte Änderung: Oktober 28, 2011, 15:17:45 von Lalelu »
Dream71
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 576



« Antworten #2 am: Oktober 28, 2011, 19:06:24 »

Deutschland ist ein Hartz4 Massengrab.
Gruß Dream
kuddel
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 118



« Antworten #3 am: Oktober 29, 2011, 12:47:06 »

Zitat
Zitat:
Hinter dem, was auf den ersten Blick wie die Laune einer einzelnen Arbeitsvermittlerin anmutet, könnte tatsächlich ein bundesweites System stecken. "Seit dem Frühjahr beobachten wir verstärkt, dass die Vermittler in den Jobcentern und Agenturen in ganz Deutschland zum Teil schikanöse Maßnahmen anwenden, mit dem Ziel, die Arbeitslosen dazu zu bringen, sich aus dem Leistungsbezug abzumelden", erzählt der Sprecher des Erwerbslosenforums in Bonn, Martin Behrsing!.
Da frage ich mich doch, in welchem Keller dieser Vollhorst lebt, erst jetzt zu solchen "Erkenntnissen" zu gelangen???
Gab es solche Sinnloskurse nicht auch schon vor Einführung von Hartz IV oder hab ich das alles nur geträumt???

Zitat
Zitat:
Dabei würden jobsuchende Akademiker auch schon mal in Kurse gesteckt, wo ihnen tagelang die Grundrechenarten vorgekaut oder Hartz-IV-Bezieher zum Stricken und Montieren von Spielsachen verdonnert würden. "Die Bundesagentur muss sparen, und sie will jeden Monat eine schöne Statistik präsentieren", erläutert Behrsing!.
Ah ja, die BA spart also, wenn sie massenhaft Maßnahmen und Kurse bezahlt???

Zitat
Zitat:
Arbeitslose, die sich gegen die Teilnahme an solch sinnlosen Kursen wehrten, werde schon mal das Arbeitslosengeld I bis zu zwölf Wochen lang gesperrt, Hartz-IV-Beziehern drohten Sanktionen, berichtet Behrsing!, in dessen Forum sich mehr als 30.000 Arbeitslose austauschen.
   AUSTAUSCHEN ist ja wohl die unpassendste Beschreibung für das, was da wirklich abgeht.

Zitat
Zitat:
"Fast allen Bildungsträgern kann man unterstellen, dass sie völlig sinnentleerte Maßnahmen bewusst anbieten, weil sie von den Arbeitsagenturen abhängig sind", sagt Behrsing!. "Das ist eine Seilschaft."
Noch so eine "Weisheit des Tages"! Ich schmeiss mich wech....    rooopfl rooopfl rooopfl

Hilfe für alle ARGEN Lebenslagen:
http://savaran.files.wordpress.com/2007/09/flussdiagramm.pdf
http://savaran.wordpress.com/

„Herr Schiedsrichter, ich danke Sie“ - Willi „Ente“ Lippens :)
Adimin
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.626


Man wird älter..... wenn man in den Spiegel guckt


« Antworten #4 am: Oktober 30, 2011, 01:52:49 »

Nunja, nach langwierigen wissenschaftlichen Studien haben wir endlich herausgefunden........... *aufFingerklopft* *PfuiKalle, Du wolltest doch nichts sagen. pfeifen dawardochwas angel1

Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.079 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.01s, 2q)
© Design 2010 - 2018 by Rudi Wühlmaus