Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Von wegen zu viel Essen und zu wenig Bewegung...  (Gelesen 1231 mal)
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« am: November 25, 2010, 18:31:19 »

Zitat
Nicht nur beim Menschen, auch bei vielen Säugetieren ist das durchschnittliche Körpergewicht in den vergangenen Jahrzehnten gestiegen. Forscher haben Viren, Schadstoffe und die Lichtverschmutzung im Verdacht.

Birmingham - Fettleibigkeit könnte nicht nur das Resultat von falscher Ernährung und wenig Bewegung sein, sondern eine Folge der Lebensumstände in der modernen Welt. Das schließen amerikanische Wissenschaftler aus der Analyse mehrerer Studien, die davon berichten, dass nicht nur der Mensch, sondern auch Labor- und Haustiere immer rundere Formen annehmen, etwa in Australien.

Bei den Menschen ist der Trend besonders dramatisch: Obwohl bereits seit mehr als hundert Jahren ein Trend zu mehr Körperfülle zu verzeichnen ist, hat die Fettleibigkeit vor allem in den vergangenen Jahrzehnten drastisch zugenommen. Schuld daran sei eine ungesunde Ernährungsweise und mangelnde Bewegung, heißt es oft.

Doch David Allison von der University of Alabama in Birmingham und seine Kollegen vermuteten, dass dahinter mehr steckt. Die Forscher wurden erstmalig stutzig, als sie auf eine Studie stießen, in der berichtet wurde, dass eine Gruppe von Seidenäffchen in einer Forschungseinrichtung über die Jahre deutlich dicker geworden ist - ohne erkennbaren Grund. Das Forscherteam folgte der Spur und suchte nach weiteren Studien, die Anhaltspunkte darüber gaben, ob Tiere, die in unmittelbarer Nähe des Menschen leben, auch zunehmend von Übergewicht betroffen sind.

Nahrung spielte keine Rolle

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,730794,00.html

Dazu auch:
Viren könne Übergewicht verursachen
http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,718364,00.html

und
Nächtliche Beleuchtung kann Fettleibigkeit fördern
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,722511,00.html

So einfach ist es wohl doch nicht mit dem Übergewicht...von wegen selber schuld.
Rodentia
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 618



« Antworten #1 am: November 25, 2010, 19:49:26 »

Selber Schuld ist aber doch viel einfacher als sich Gedanken über Weichmacher in den Plastikflaschen - Glasflaschen gibts ja fast nicht mehr und anderen "liebgewonnenen Gewohnheiten" machen zu müssen.

Friss die Hälfte und fertisch. Jojo-Effekt ist ne Ausrede und überhaupt.

Was wäre die Gesellschaft wenn sie nicht mit platitüden um sich werfen würde und die dicken nicht selbst schuld, die Harztis zu faul und die Politiker nicht ehrlich wären 
Linchen©
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.023


Lebe den Tag als wär's der Letzte


« Antworten #2 am: November 25, 2010, 20:32:13 »

man wird z. B. auch zu dick durch Cortison..
ist mir passiert und zu meinem Leidwesen stellte sich herraus, das ich zugeführtes Cortison nicht vertrage, sondern auch noch allergisch drauf reagiere.
Die Kilos waren drauf, Cortison musste ausgeschlichen werden und 10 Kilo von 25 sind drauf geblieben...

Bin ich jetzt ein Einzelfall, ich denke, sicherlich nicht.
Grwichtszunahme kann so viele Ursachen haben, das hat nicht unbedingt mit "fressen" zu tun.

Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.
Anonym
MaS
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 16



« Antworten #3 am: November 25, 2010, 21:55:45 »

Fettleibigkeit durch ein Virus?

Also mit anderen Worten: Es war mehr oder weniger ein Zufall, dass man dick geworden ist weil man sich blöderweise irgendwie irgendwo mit einem Virus angesteckt hat??

Hmm.. wahrscheinlich erfindet man dann als nächstes irgendeine Medikament, dass bei diesen Virus helfen soll. Genug dicke Menschen gibt es ja, also kann damit Geld gemacht werden.

Ohje.. also wenn ihr mich fragt: Ich glaube an diese Theorie nicht.
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« Antworten #4 am: November 25, 2010, 23:46:34 »

Das ist keine Theorie, sondern eine bewiesene Tatsache.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.058 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.006s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus