Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: VW, Audi, Opel kommen mit Autobau nicht mehr nach  (Gelesen 828 mal)
Lalelu
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.064



« am: November 14, 2010, 11:24:32 »

Zitat
Vor allem Nachfrage aus Asien sorgt für volle Auftragsbücher bei deutschen Autobauern. Zulieferbranche sorgt wegen Engpässen für Verzögerung der Produktion

„Auch die Automobilzulieferbetriebe arbeiten bereits seit Monaten wieder an der Kapazitätsgrenze“, sagt Dr. Jürgen Geissinger, Vizepräsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA).

Quelle u. restlicher Artikel:http://www.bild.de/BILD/politik/wirtschaft/2010/11/14/automobilindustrie/vw-audi-opel-kommen-mit-autobau-nicht-mehr-nach.html


Zitat
Opel bleibt tief in den roten Zahlen

Die Opel-Mutter General Motors hat ihren Verlust in Europa verdreifacht. Im abgelaufenen dritten Quartal habe die Sparte vor Zinsen und Steuern ein Minus von 559 Millionen US-Dollar verbucht, teilte GM mit - im Vorquartal waren es noch 160 Millionen. Im Gesamtkonzern sei ein Gewinn in Höhe von 2,3 Milliarden Dollar erwirtschaftet worden. Auch im vierten Quartal werde ein Gesamtgewinn erwartet, wobei aber die Wachstumsrate geringer als in den ersten drei Quartalen ausfallen werde. Den Umsatz für das dritte Quartal bezifferte GM mit 34,1 Milliarden Dollar.

Den GM-Angaben zufolge laufen die Verkäufe in Europa schlechter als zuletzt.

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/gm298.html


Und die in Konkurs geratenen Automobilzulieferer u. Autohäuser von denen bei  http://www.egon-w-kreutzer.de/Meinung/12700cFrame-SetAlmanach.html jede Woche neu berichtet wird, die haben dann falsch gewirtschaftet, oder wie ?
Archetim
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 300


Wer nicht arbeitet, muss auch nicht essen!


« Antworten #1 am: November 14, 2010, 13:41:06 »

Die arbeiten seit Monaten an der Kapazitätsgrenze???
Der Export boomt, wir haben Facharbeitermangel in allen großen Exportbereichen, die Binnennachfrage zieht angeblich auch kräftig an, die "Wirtschfts(voll)waisen" prognostizieren ein Wachstum von über 3% ... uns geht's also prima!

Und jetzt meine ernst gemeinte Frage: Wo zum Teufel arbeiten eigentlich die ganzen Kurzarbeiter???
Laut offizieller Statistik, Seite 8 und 9, haben wir knapp über 600.000 gemeldete Kurzarbeiter und für Oktober haben sie mit 40.000 neuen Kurzarbeitern gerechnet. Wo genau ist denn da die Krise? Wird sie totgeschwiegen, oder darf Hinz und Kunz jetzt zur Gewinnmaximierung einfach mal so Kurzarbeit anmelden?

Der sozialökonomische Holocaust hat in Deutschland Einzug gehalten. Später will es wieder niemand gewesen sein - Anonym
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.04 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.006s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus