Aktive Erwerbslose in Deutschland

Allgemeine Diskussionen => News/Tagespresse/Diskussionen => Thema gestartet von: Rudi Wühlmaus am April 11, 2011, 17:08:33



Titel: Wirbel um Jagdzeit-Tatort: Ist Hartz-IV-Deutschland wirklich so arm wie im TV?
Beitrag von: Rudi Wühlmaus am April 11, 2011, 17:08:33

BILD

Das Hartz-IV-Geld reicht weder für gesundes Essen (die Dosen-Ravioli sind
gespendet), einen Zahnarzt-Besuch (Nessi kann in keine Laugenbrezel
beißen, weil ihre Zähne wackeln) noch für einen Schulranzen (den bunten
Scout-Ranzen trägt die 13-Jährige seit ...
http://www.bild.de/politik/inland/hartz-4/ist-hartz-iv-deutschland-wirklich-so-arm-wie-im-tatort-17362304.bild.html


Titel: Und wie kommentieren die geistigen Dünnbrettbohrer?
Beitrag von: Tom_ am April 11, 2011, 17:18:04
Zitat
Sonic_76schrieb: 11.04.2011, 15:56 Uhr
Hartz4 Leute bekommen immer noch viel zu viel!!! DAS ist unter anderem mein verdientes Geld!! Sollen sie Arbeiten gehen, dann wissen sie, dass man auch mehr in der Tasche hat... Anstatt auf Kosten von Vater Staat leben, dass ARBEITENDE Menschen füllen.... Wir haben unsere eigene Probleme wir die "scheiss" Benzinpreise!!
Geht arbeiten und nicht immer nur faul Zuhause sitzen! Es gibt immer arbeit, egal welche! weniger...

stevor schrieb: 11.04.2011, 15:56 Uhr
@helios68
Ein Luxuslebens soll H4 auch nicht ermöglichen. Es soll einen Mindeststandard abdecken. Jeder H4-Empfänger muss den Antrieb haben, aus H4 rauszukommen, deshalb darf es nicht mehr Geld geben. Zumal das ja auch noch jemand erwirtschaften muß, oder? weniger...

Und was meinte der BILDschreiberling selbst?

Zitat
DER TATORT AUS MÜNCHEN – WAR ER ALSO TOTAL ÜBERZOGEN?
Tatort-Redakteurin Claudia Simionescu zu BILD.de: „Man darf einen Spielfilm nicht mit einem Dokumentarfilm verwechseln. In einem fiktionalen Stoff muss man Dinge pointieren, um sie zu zeigen."
Pointiert? Ja, das war der Hartz-IV-Tatort wirklich ...


Titel: Re:Wirbel um Jagdzeit-Tatort: Ist Hartz-IV-Deutschland wirklich so arm wie im TV?
Beitrag von: Rudi Wühlmaus am April 11, 2011, 17:25:28


Da kann man doch mal wieder sehen, wie die "Krake Bertelsmann" zugeschlagen hat.


Titel: Re:Wirbel um Jagdzeit-Tatort: Ist Hartz-IV-Deutschland wirklich so arm wie im TV?
Beitrag von: Lakota am April 12, 2011, 13:22:43
Hallo allerseits,

ich habe den Tatort auch gesehen…und streckenweise meinen Augen und Ohren nicht getraut…

Ich empfand die Darstellung der Menschen streckenweise als sehr zynisch und hetzerisch und alle Klischees und Vorurteile die in Deutschland so „auf dem Markt sind“, bedienend, über z. B. alte (und kranke) Menschen, Menschen bzw. Jugendliche mit „Migrationshintergrund“ und Jugendliche allgemein, über übergewichtige Kinder/Jugendliche und NATÜRLICH über erwerbslose Menschen spez. diejenigen Erwerbslosen, die länger als 1 Jahr erwerbslos sind und somit ALGII beziehen…

Diese Menschen werden seit einigen Jahren mit dem deutschen Hetzwort „HartzIV-Empfänger“ bezeichnet…
Ich nenne es so, weil ich es schon als ich dieses Wort vor Jahren das erste Mal hörte, genau so empfunden habe: diskriminierend und ausgrenzend. Widerlich und zynisch.

Und das hat sich bis heute nicht verändert, eher noch verstärkt.
Was ja kein Wunder ist angesichts der Hetzkampagnen der Politiker und Medien hier in Teutschland und der diskriminierenden Politik der Aufhetzung (der WenigVerdiener gegen die Erwerbslosen z. B.), der Ausgrenzung, des Sozialabbaus und Verarmung hier in diesem Land... *girl wut2

Zurück zum Tatort.
Da haben wohl die Verantwortlichen entweder sich nicht wirklich ausreichend informiert über die Rahmenbedingungen von ALGII oder aber – was sich auch leider nicht von der Hand weisen läßt – es war ihnen wichtiger, es eben alles genau so überzogen und verlogen und diffamierend und hetzerisch darzustellen wie sie es getan haben…

Ich bin echt entsetzt und abgestoßen.
Widerlich.

Mich erinnert das an die Schmierentheater-Kampagnen von RTL/II und Vox und wie se nich alle heißen, die Verdummungs- und Hetzsender…
Ganz zu schweigen vom deutschen nationalen Verblödungs- und Hetzblatt „BLÖD“…

Diese Folge von Tatort hat für mich das Niveau dieser Serie ein großes Stück weit gegen Null abgesenkt…

Schade eigenlich.



 satisfiedt

Lakota



Titel: Re:Wirbel um Jagdzeit-Tatort: Ist Hartz-IV-Deutschland wirklich so arm wie im TV?
Beitrag von: Hartzer-nein-danke am Februar 12, 2012, 00:13:24
Abgesehen von alleinerziehenden Elternteilen, gestehe ich allen Hartzern ein, dass diese ruhig arbeiten gehen können:

JEDER der arbeiten will (und körperlich kann) findet auch einen Job. - Aber leider ist der Anspruch von ungelernten, ohne Hauptschuldabschluss 20 Jahre Dauer-Hartzern dann evtl. ein KLEIN wenig übertrieben, wenn die es unter dem Vorstandsvorsitzenden eines DAX-Konzerns nicht machen wollen. natürlich sind dieses nicht alle: die übrigen sehen ein Mindestarbeitsentgelt von 250.000 Euro (natürlich netto - SGBII wird ja auch netto gezahlt) als das Überlebensnotwendige an.

Das armeslige Formum (bitte nicht als Beleidigung verstehen) in dem es immer wieder und an jeder Stelle geflennt wird "der böse Staat - das wenige Geld": dann mahct doch was aus Eurem Leben. Und nein: es reicht nicht die Stellen in der Zeitung anzustreichen - man muss sich auch bewerben dort (und was noch schlimemr ist, amn muss hinterher auch arbeiten gehen).

so ungern ich der Bild recht gebe: wo kommt denn das Geld für Eure Stütze her????? Schon mal überlegt? RICHTIG: Sie wächst bei Angela auf den Bäumen und wird von der Bundeskanzlerin morgens gepflückt udn dann verteilt.

Ihr kotzt mich mit eurer Erbärmlichkeit wirklich an!


Titel: Re:Wirbel um Jagdzeit-Tatort: Ist Hartz-IV-Deutschland wirklich so arm wie im TV?
Beitrag von: Linchen© am Februar 12, 2012, 07:47:55
Abgesehen von alleinerziehenden Elternteilen, gestehe ich allen Hartzern ein, dass diese ruhig arbeiten gehen können:

JEDER der arbeiten will (und körperlich kann) findet auch einen Job. - Aber leider ist der Anspruch von ungelernten, ohne Hauptschuldabschluss 20 Jahre Dauer-Hartzern dann evtl. ein KLEIN wenig übertrieben, wenn die es unter dem Vorstandsvorsitzenden eines DAX-Konzerns nicht machen wollen. natürlich sind dieses nicht alle: die übrigen sehen ein Mindestarbeitsentgelt von 250.000 Euro (natürlich netto - SGBII wird ja auch netto gezahlt) als das Überlebensnotwendige an.

Das armeslige Formum (bitte nicht als Beleidigung verstehen) in dem es immer wieder und an jeder Stelle geflennt wird "der böse Staat - das wenige Geld": dann mahct doch was aus Eurem Leben. Und nein: es reicht nicht die Stellen in der Zeitung anzustreichen - man muss sich auch bewerben dort (und was noch schlimemr ist, amn muss hinterher auch arbeiten gehen).

so ungern ich der Bild recht gebe: wo kommt denn das Geld für Eure Stütze her????? Schon mal überlegt? RICHTIG: Sie wächst bei Angela auf den Bäumen und wird von der Bundeskanzlerin morgens gepflückt udn dann verteilt.

Ihr kotzt mich mit eurer Erbärmlichkeit wirklich an!

Wer hat dich denn zu Propaganda Zwecken hergeschickt?

Nur mal eine Info: Nicht alle die Stütze erhalten, sind Bildungsbefreit, nicht alle sind ohne Hauptschulabschluss. Die Mehrheit dürfte beides haben, aber deine Bildung ziehst du aus Bild und Talk Shows, wie mir scheint.

Keine Panik, ich beziehe kein HartzIV, benutze also keine von dir so mühsam eingezahlten Steuergeldern, die bei Tante Murksel auf dem Naum vermehrt werden.
Ist dir schon mal in den Kopf gekommen, das jeder Stütze Empfänger Steuern zahlt?
Nein, natürlich ist der Bezug unversteuert. Aber mit jedem Einkauf, der getätigt wird (die Stütze geht komplett in den Umlauf zurück), zahlt auch der HE Steuern... dies zieht sich bei jeder Ausgabe, Strom aus dem RS wird versteuert.. aber Hirnis, wie du einer zu sein scheinst, denkt nicht selbst, sondern lässt Bild und TV denken.
Sorry, hast du sonst noch nützliches bei zu tragen?


Titel: Re:Wirbel um Jagdzeit-Tatort: Ist Hartz-IV-Deutschland wirklich so arm wie im TV?
Beitrag von: Dieter 66 am Februar 12, 2012, 12:08:06

Ihr kotzt mich mit eurer Erbärmlichkeit wirklich an!
Ich gehe mal davon aus, dass auch Du von H4 lebst. Weil, da gibt es auch sehr viel Primitive drunter.
Aber dennoch, sollte man bemüht sein wenigsten einigermassen fehlerfrei zu schreiben. Du hast Dich
offensichtlich nicht bemüht.
Noch was, wer Bild liest oder zitiert ist der Allerletzte.

Falls Du wirklich arbeiten solltest, bist Du der verheiratete Typ der bei seiner Alten nicht das Geringste zu sagen
hat. Von anderen Dingen ganz zu schweigen.
Du hängst des Abends dickbäuchig vorm TV, Pulle Bier und Fußball.
Danach, wenn Du dann alleine bist kommt das Pornofilmchen dran.

Du solltest die Leute, welche von H4 leben müssen, in Frieden lassen.
Denn die, leisten mehr als Du.


Titel: Re:Wirbel um Jagdzeit-Tatort: Ist Hartz-IV-Deutschland wirklich so arm wie im TV?
Beitrag von: Rudi Wühlmaus am Februar 12, 2012, 13:49:48

Das armeslige Formum ...

Normaler Weise begrüßen wir neue Forenmitglieder  :-"

... aber in diesem Fall ....  [-X


Titel: Re:Wirbel um Jagdzeit-Tatort: Ist Hartz-IV-Deutschland wirklich so arm wie im TV?
Beitrag von: Dieter 66 am Februar 12, 2012, 14:06:57
Normaler Weise begrüßen wir neue Forenmitglieder  :-"

... aber in diesem Fall ....  [-X
Wie jetzt.  bliink
Ich habe ihn doch begrüßt. schlagk


Titel: Re:Wirbel um Jagdzeit-Tatort: Ist Hartz-IV-Deutschland wirklich so arm wie im TV?
Beitrag von: Zwergenmama am Februar 12, 2012, 17:49:00
abitur, studium, abgeschlossene ausbildung mit gesellenbrief, danach meisterbrief, 20 jahre gearbeitet (vollzeit natürlich), kind, scheidung, job wegen fehlender betreuung weg, papilein kümmert sich nicht, ohne betreuung kein job.

im übrigen fühle ich mich diskriminiert: warum zum teufel sprichst du spinner mir mein recht zur arbeit ab??? weil ich alleinerziehend bin? wer bist du, dass du mich an den herd verbannen willst?

so ein bekloppter *** !!


Titel: Re:Wirbel um Jagdzeit-Tatort: Ist Hartz-IV-Deutschland wirklich so arm wie im TV?
Beitrag von: Rudi Wühlmaus am Februar 12, 2012, 19:11:10
Herr / Frau "Hartzer-Nein-Danke" hat es seit 12:49:48 die "Sprache" verschlagen! Also bitte keine Aufregung  zawinker


Titel: Re:Wirbel um Jagdzeit-Tatort: Ist Hartz-IV-Deutschland wirklich so arm wie im TV?
Beitrag von: Rodentia am Februar 14, 2012, 18:02:08
Hieß das Ding nicht irgenwann mal Forentroll?

Intelligenz ist eine variable Größe, an solchen Exemplaren sieht man immer WIE variabel....


Titel: Re:Wirbel um Jagdzeit-Tatort: Ist Hartz-IV-Deutschland wirklich so arm wie im TV?
Beitrag von: Zwergenmama am Februar 14, 2012, 18:05:07
habt ihr ihn rausgeworfen?


Titel: Re:Wirbel um Jagdzeit-Tatort: Ist Hartz-IV-Deutschland wirklich so arm wie im TV?
Beitrag von: Dieter 66 am Februar 14, 2012, 18:40:08
habt ihr ihn rausgeworfen?
[-X
Er steht unter Neuestes Mitglied.


Titel: Re:Wirbel um Jagdzeit-Tatort: Ist Hartz-IV-Deutschland wirklich so arm wie im TV?
Beitrag von: Dream71 am Februar 14, 2012, 20:04:34
Ob mit oder ohne Glied,lach,der,die hat sich doch selbst bestraft.
Gruß Dream


Titel: Re:Wirbel um Jagdzeit-Tatort: Ist Hartz-IV-Deutschland wirklich so arm wie im TV?
Beitrag von: schimmy am Februar 15, 2012, 12:42:10
Der hat sich verabschiedet,macht in einem anderen Portal weiter !