Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Wußte das keiner vorher? - Energiesparlampen sondern giftige Stoffe ab  (Gelesen 3204 mal)
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« am: April 17, 2011, 17:44:36 »

Zitat
Viele Energiesparlampen setzen offenbar krebserregende Dämpfe frei. Experten sprechen nach Messungen von einem bedenklichen Ergebnis.

Energiesparlampen können während des Betriebs offenbar giftige Stoffe abgeben. Die Lampen setzten dann Dämpfe frei, die im Verdacht stünden, krebserzeugend zu sein, berichtete das NDR-Verbraucher- und Wirtschaftsmagazin "Markt“ vorab (Sendezeit Montag, 20.15 Uhr). Bisher war bekannt, dass Energiesparlampen Quecksilber enthalten. Dies wird aber nur freigesetzt, wenn Lampen zerbrechen.

Erschreckendes Ergebnis: Laut einer Stichprobe belasten viele Energiesparlampen die Luft
Das Magazin hatte in einer Stichprobe Energiesparlampen unterschiedlicher Hersteller in einem zertifizierten Labor untersuchen lassen. Alle Lampen enthielten demnach deutlich messbare Mengen an Phenol sowie weitere giftige Stoffe. ...

http://www.welt.de/finanzen/verbraucher/article13196216/Energiesparlampen-sondern-giftige-Stoffe-ab.html
lenny
Gast
« Antworten #1 am: April 17, 2011, 18:46:57 »


Doch , dass war hinreichend bekannt, auch der Regierung.
Die Frage  ob Quecksilber frei wird, wurde lange bestritten, so lange  bs das Gesetz verabschiedet war..Anschließende Messungen ergaben genau das Gegenteil...das Volk wurde wieder hopp genommen
Nun ruderte die EU ja wieder zurück!
« Letzte Änderung: April 17, 2011, 18:48:47 von lenny »
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« Antworten #2 am: April 17, 2011, 19:29:49 »

Hier geht es nicht um das Quecksilber aus zerstörten Energiesparlampen, das war lange bekannt, auch vor dem schrittweisen Verbot der Glühbirnen. Es geht um Giftstoffe, die bei laufendem Betrieb frei werden.
Dieter 66
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.599


Je öfter man Geburtstag hat, je älter wird man!!


WWW
« Antworten #3 am: April 17, 2011, 19:34:13 »

Hier geht es nicht um das Quecksilber aus zerstörten Energiesparlampen, das war lange bekannt, auch vor dem schrittweisen Verbot der Glühbirnen. Es geht um Giftstoffe, die bei laufendem Betrieb frei werden.
Ja. Man sollte immer einen Meter Abstand nehmen.
Nur, dass reicht bei weitem nicht.

Ich bin nicht abergläubig. So was bringt nur Unglück!!
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov
lenny
Gast
« Antworten #4 am: April 17, 2011, 19:55:59 »

Klarheit besteht noch gar nicht, auch wenn Phenol und andere Giftstoffe, was sind andere, vorgefunden werden, gilt immer noch die Auslegung der Gutachter!
Davon einmal abgesehen, geht man einmal in die Innenstadt, was meint man wie viele Giftstoffe sich jeder zu Gemüte geführt hat?
Rodentia
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 618



« Antworten #5 am: April 17, 2011, 21:40:23 »

Zitat
Davon einmal abgesehen, geht man einmal in die Innenstadt, was meint man wie viele Giftstoffe sich jeder zu Gemüte geführt hat?

Hi,
und DAS ist ein Argument dafür mir den Dreck auch noch in die Wohnung zu holen?
Okay.
Sorry, seh ich anders.
Mir kommt keine Energiesparlampe ins Haus. Bastapasta.

Und diesmal schwappts "verkehrt rum" übern Teich. Die Amis fangen dieses
Jahr damit an die "normalen" Glühbirnen zu verbieten und dafür jedem
Energiesparlampen zu "verordnen". Supi.

Das beste Beispiel für Globale Lobbyarbeit. Glückwunsch.  sagnix
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« Antworten #6 am: April 17, 2011, 21:57:34 »

Die Gründe dafür sind einfach. Bisher haben Absprachen der Hersteller bei Leuchtkörpern dafür gesorgt, dass Glühlampen so gebaut wurden, dass sie 1000 Stunden hielten. (Die ersten industriellen Glühbirnen hielten 3000 Stunden!) Allerdings kann man sie problemlos auch so bauen, dass sie 10.000 Stunden und länger halten. Und auch der Energieverbrauch der Lampen läßt sich deutlich reduzieren.

Nur dummerweise hat eine Gerichtsentscheidung dazu geführt, dass die Absprachen bekannt wurden und natürlich verboten und immer mehr kleinere Firmen begannen daraufhin entsprechend hochwertigere Leuchtkörper zu entwickeln. Also mußten die Glühbirnen vom Markt.

Ich selbst habe noch diverse Glühbirnen eines kleinen US Herstellers hier. Lebendauer 15000 Stunden, Preis nicht höher als normale "kurzlebige" Glühbirnen. Und dazu noch ein 30% reduzierter Stromverbrauch. Wurden vor einigen Jahren bei Conrad Electronic verkauft.
lenny
Gast
« Antworten #7 am: April 17, 2011, 22:04:06 »

Hi,
und DAS ist ein Argument dafür mir den Dreck auch noch in die Wohnung zu holen?



Dann lass´ auch schön das Fenster zu,sieh´ nicht genau zu den Lebensmitteln hin, nur komisch die Menschheit wird trotz allem immer älter. Anscheinend wollen die meisten gesund sterben! rooopfl
Fußmatte
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 525



« Antworten #8 am: April 18, 2011, 00:19:49 »

Es geht um Giftstoffe, die bei laufendem Betrieb frei werden.

Dann werde ich die Sendung am Montag anschauen!

Momentan sitze und schreibe ich gerade "unter Energiesparlampen". pfeifen
Ich denke, diese Lampen werde ich aber morgen direkt entsorgen... teach
Rudi Wühlmaus
Maschinist
***
Offline Offline

Beiträge: 5.431


Wissen ist Macht


WWW
« Antworten #9 am: April 18, 2011, 09:05:38 »

Dann werde ich die Sendung am Montag anschauen!

Momentan sitze und schreibe ich gerade "unter Energiesparlampen". pfeifen
Ich denke, diese Lampen werde ich aber morgen direkt entsorgen... teach

Dann SPAR doch mal ENERGIE, geh um Diese Zeit schlafen  zwinker

 if (isset($_BRAIN['müde'])){ sleep(); } else { work(); } 
Nach über 10 Jahren Computertechnik müßten die Tastaturhersteller eigentlich gelernt haben, daß Tastaturen unten Abflußlöcher für den Kaffee brauchen.
Windoof nur beim Kunden; Ansonsten LINUX
Dieter 66
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.599


Je öfter man Geburtstag hat, je älter wird man!!


WWW
« Antworten #10 am: April 18, 2011, 10:43:06 »

Die Lüge mit dem Spareffekt.
Ein Schmarren. Für das Geld was eine Sparlampe, während des ganzen Starts
zieht (dauert unbemerkt 3 bis manches mal 25-30 Sec.) kann man eine Gleichwertige
(Wattmäßig gleich) zwischen einer und drei Stunden leuchten lassen. Dass ohne Krebsgefahr!!
Die EU schreibt es vor, die doofen Deutschen tun es. schlagk
Als diese Dinger damals entwickelt wurden und dann noch vermarktet, haben sich
alle Elektrofritzen aufgeregt und dringend abgeraten.
Auch die Ferrnsehfritzen (zu denen ich gehöre) waren dabei.

Will damit sagen, von fachlicher Seite wussten es alle.

Ich bin nicht abergläubig. So was bringt nur Unglück!!
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« Antworten #11 am: April 18, 2011, 11:01:33 »

Warum Energiesparlampen aufgezwungen wurden, habe ich ja weiter oben schon geschrieben. Es ging nie um Energiesparen.
Dieter 66
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.599


Je öfter man Geburtstag hat, je älter wird man!!


WWW
« Antworten #12 am: April 18, 2011, 11:30:53 »

Warum Energiesparlampen aufgezwungen wurden, habe ich ja weiter oben schon geschrieben. Es ging nie um Energiesparen.
Das ist wohl wahr.
Geht es auch jetzt nicht drum. Ist alles Mache.
Hauptsache Knete. Knete jetzt, niemand kümmert die nachfolgenden
Generationen. Ohne Atomunfall in Japan, würden die AKWs hier nochmal
verlängert, in der Laufzeit.

Ich bin nicht abergläubig. So was bringt nur Unglück!!
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov
Linchen©
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.023


Lebe den Tag als wär's der Letzte


« Antworten #13 am: April 18, 2011, 11:41:32 »

Zitat
Ohne Atomunfall in Japan, würden die AKWs hier nochmal
verlängert, in der Laufzeit.

.. wobei nicht sicher ist, ob die Laufzeiten nicht doch noch verlängert werden...

Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.
Anonym
Dieter 66
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.599


Je öfter man Geburtstag hat, je älter wird man!!


WWW
« Antworten #14 am: April 18, 2011, 11:49:45 »

.. wobei nicht sicher ist, ob die Laufzeiten nicht doch noch verlängert werden...
Das glaube ich weniger.
Der Protest wäre zu groß. Selbst die Japaner gehen auf die Strasse.
Und das, ist was ganz Neues.

Ich bin nicht abergläubig. So was bringt nur Unglück!!
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.165 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.011s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus