Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: ZDF-Politbarometer: Jeder zweite Bürger hält die FDP für überflüssig  (Gelesen 501 mal)
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« am: September 09, 2011, 15:49:19 »

Zitat
In dem am Freitag veröffentlichten ZDF-Politbarometer sind 49 Prozent der Befragten der Meinung, dass die Partei nicht mehr gebraucht wird.

Nur 46 Prozent sehen noch eine Existenzberechtigung für die FDP.

Auch das Zutrauen in den Parteivorsitzenden Philipp Rösler schwindet.

Waren im Mai kurz nach seiner Wahl noch 39 Prozent der Meinung, dass Rösler die FDP erfolgreich in die Zukunft führen wird, so erwarten das jetzt nur noch 24 Prozent. 70 Prozent trauen ihm das nicht zu.

War irgendjemand anderer Meinung? Eine Partei, die gerade noch eine durchaus akzeptable Justizministerin stellen kann und ansonsten nur absolut unbrauchbare Schwachmaten vorzuweisen hat, ist nun einmal nutzlos.
Tom_
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.902



« Antworten #1 am: September 09, 2011, 16:07:15 »

Zitat
Wofür wir die FDP noch brauchen

Der FDP klingelt das Totenglöcklein. Dabei gibt es Themen für die Partei – es fehlen ihr nur die fähigen Köpfe.
 
Es gab eine Zeit, da zählten die Liberalen für viele Menschen zu den Querulanten. Das hatte seine Ursache darin, dass die FDP den beiden großen Volksparteien, mit denen sie wechselweise zusammenarbeitete, das Leben schwer machte. Grund dafür waren inhaltliche Differenzen. Sei es, dass man sich zu Zeiten Ludwig Erhards mit der CDU wegen der Steuerpolitik zerstritt. Sei es, dass man sich mit der SPD des Bundeskanzlers Helmut Schmidt nicht über die Wirtschaftspolitik einige konnte.

Heute wird der Partei kein Querulantentum vorgeworfen. Heute wird ihr weitgehend Unfähigkeit attestiert; sie wird als nervend wahrgenommen. Beinahe jeder zweite hält die Partei für überflüssig. Das hat aber weniger inhaltliche Ursachen. Im Gegenteil: Die FDP hat ihre Botschaft verloren. Sie steht mehr denn je für den eigenen Machterhalt. Das überzeugt nicht.  ...

http://www.focus.de/politik/deutschland/fietz-am-freitag/fdp-krise-wofuer-wir-die-fdp-noch-brauchen_aid_663681.html
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.057 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.008s, 2q)
© Design 2010 - 2018 by Rudi Wühlmaus