Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Zu hohe Hürden, zu wenig Ideen  (Gelesen 539 mal)
schimmy
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.898



« am: September 08, 2011, 20:18:20 »


Achtung, Ursula von der Leyen spricht. Und wie! Schluss mit dem langen Schweigen, jetzt preist sie ihre Pläne in großen Interviews an. Dabei hieß es noch gestern aus dem Bundesarbeitsministerium: Informationen gibt es nur inoffiziell. Aber alles Eigenlob hilft nichts: Wenn sich von der Leyen in der nächsten Woche mit den Sozialverbänden unterhält, dann werden die der Ministerin ihre Vorschläge um die Ohren hauen.

Zu Recht. Denn von der Leyen macht es sich zu leicht. Will sie wirklich etwas gegen die wachsende Altersarmut unternehmen, dann wird ihre geplante Zuschussrente so nicht helfen. Der Grund: Die Hürden sind viel zu hoch. Denn man kommt nur dann an die 850 Euro, die von der Leyen pro Monat garantieren will, wenn man 45 Jahre lang in der gesetzlichen Rentenversicherung war.

http://www.tagesschau.de/kommentar/zuschussrente102.html

Arbeitslos - aber nicht machtlos! ALG II abhängig - aber nicht rechtlos!

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe da, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.072 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.02s, 2q)
© Design 2010 - 2018 by Rudi Wühlmaus