Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Zu wenig Geld für gestiegene Stromkosten  (Gelesen 22776 mal)
Nachtm
Gast
« am: Dezember 19, 2006, 08:26:20 »

Zitat
Studie zu Energiekosten und Hartz IV
Energiekosten: ALG-II-Empfängern und Kommunen droht böse Überraschung durch Jahresabrechnungen
Empfänger von Arbeitslosengeld II, Sozialgeld und Sozialhilfe bekommen zu wenig Geld für die gestiegenen Stromkosten. Das zeigt eine Studie im Auftrag der Hans-Böckler-Stiftung. Es mehren sich Fälle, wo Haushalte wegen Zahlungsschwierigkeiten der Strom abgestellt wird. Die Situation dürfte sich durch Jahresabrechnungen mit Nachzahlungen weiter verschärfen.


"Seit den Hartz-Reformen liegt eine Unterdeckung bei der Erstattung der Haushaltsstromkosten vor, die von den Leistungsempfängern aus dem übrigen Budget innerhalb des Regelsatzes von 345 Euro finanziert werden muss", so die Studie des Instituts für Energie- und Umweltforschung (ifeu) gemeinsam mit dem Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE). Die Wissenschaftler haben die Folgen des Energiekostenanstiegs für Haushalte mit geringem Einkommen untersucht. Die Strompreise für private Haushalte erhöhten sich von 1998 bis 2006 laut Verbraucherpreisindex um 26,8 Prozent. Im diesem Zeitraum wurden die Ansätze für Haushaltsstrom jedoch nur um 7,2 Prozent angepasst. Derzeit erhält ein Ein-Personen-Haushalt 20,74 Euro im Monat für Licht, Waschen, Kochen, TV und elektrische Warmwassererzeugung. Die für 2007 geplante Regelsatzanpassung kann den Preisanstieg nur teilweise auffangen.
.....

Pressetext der Böckler Stiftung
Die Studie
« Letzte Änderung: Dezember 19, 2006, 08:30:03 von Nachtm »
Arco
Gast
« Antworten #1 am: Dezember 19, 2006, 17:42:11 »

....   SOS stimmt,  Gestern bekamen Wir das Schreiben für die Erhöhung der Strompreise ab Januar 2007

>>  wird so 4 Euro im Monat sein  -  steter Tropfen höhlt die Regelleistung
Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« Antworten #2 am: Dezember 19, 2006, 19:30:47 »

Da habe ich mehr Glück. Die BS Energie, mein Stromlieferant, hat mir mitgeteilt, dass die Preise bleiben wie sie sind.
 welch welch welch

Ich nehme mal an, die haben sie im Vorgriff genug erhöht. Allerdings sind die unter den Stromanbietern einer der preiswertesten.

Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
balou
Gast
« Antworten #3 am: Dezember 20, 2006, 01:34:27 »

und ich erwarte fette Rückerstattung ....   Grin Grin Grin

Gutschriftseingang  aber ganz bestimmt nicht auf meinem Konto  Weihnachten Weihnachten Weihnachten


Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« Antworten #4 am: Dezember 21, 2006, 02:30:21 »

Wenn die Rückzahlung durch die Ratenzahlungen in 2005 entstanden ist, würde ich bis zum Verfassungsgericht streiten, dass es sich nicht um Zufluss sondern nur um fremdgelagertes und wieder zurückgekommenes Geld der Grundsicherung handelt.

2005 war das evtl. noch was anderes. Das Geld, das 2004 eingezahlt wurde, war ja nicht aus der Grundsicherung.

Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
balou
Gast
« Antworten #5 am: Dezember 21, 2006, 22:42:36 »

Rückerstattung für 2006 - ansonsten würde ich das auch bis zum Verfassungsgericht durchziehen; aber vielleicht in anderer Sache, wenn die ARGE sich weiterhin vorsätzlich so dumm anstellt
RobertKS
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 53



WWW
« Antworten #6 am: Dezember 22, 2006, 00:07:45 »

Hallo zusammen,

Das Schreiben  - was Arco sagte - hab ich auch bekommen, und kanns allmählich nicht mehr nachvollziehen, irgendwann im September diesen Jahres kam ein Schreiben, das ab Oktober die Gaspreise erhöht werden, weil angeblich der Ölpreis gestiegen sein, obwohl das Gegenteil der Fall war, wie man auch im I-Net lesen konnte, und solls der Strompreis sein, nur woher das Geld nehmen sagt uns keiner, ....*grummel*.

Gruß Robert Wink

"Jeder Tag ohne ein Lächeln, ist ein verlorener Tag." Charles Chaplin

Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« Antworten #7 am: Dezember 22, 2006, 14:33:26 »

Rückerstattung für 2006 - ansonsten würde ich das auch bis zum Verfassungsgericht durchziehen; aber vielleicht in anderer Sache, wenn die ARGE sich weiterhin vorsätzlich so dumm anstellt

ja, stimmt für 2006. Balou, man ist diese Geschwindigkeit ja nicht gerade gewönt. Alles, was ich z.Z. mit der Arge kläre, bezieht sich ja noch auf 2005.  pfeifen pfeifen

Na ja, zugegeben, vielleicht nicht gerade bis zum Verfassungsgericht. Aber hinnehmen würde ich es nicht. Es ist dein Geld aus der Grundsicherung. Nicht Geld, dass dir die Arge für KdU zur Verfügung gestellt hat, damit du trocken und warm wohnen kannst. Es sei denn, du heizt auch mit Strom. Den Teil müßte man dann allerdings zurückzahlen.

Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
Quirie
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 9.719


Bleibt unbequem - nicht unauffällig!


WWW
« Antworten #8 am: Dezember 22, 2006, 14:43:31 »

....Es ist dein Geld aus der Grundsicherung. Nicht Geld, dass dir die Arge für KdU zur Verfügung gestellt hat, damit du trocken und warm wohnen kannst. Es sei denn, du heizt auch mit Strom. Den Teil müßte man dann allerdings zurückzahlen.

Diese Differenzierung halte ich für sehr wichtig. Sie wird oft übersehen.


LG Quirie  Weihnachten

Es hilft nichts, das Recht auf seiner Seite zu haben. Man muss auch mit der Justiz rechnen. (Dieter Hildebrandt)

Keine Rechtsberatung, dafür gibt es Rechtsanwälte !
balou
Gast
« Antworten #9 am: Dezember 22, 2006, 15:18:38 »

die ARGE macht das Unmögliche möglich, so dass Mensch neuerdings gezwungen ist sämtliche Tipps abzuspeichern - euch beiden 

geheizt wird über Gas, aber enormer Stromverbrauch wg. E-Boiler f. Warmwasser
friedchen
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 244



« Antworten #10 am: Juni 11, 2009, 19:41:51 »

Stromsparcheck??  deenk

KOSTENLOS-für alle Menschen, die
Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder
Wohngeld beziehen

SIe bekommen kostenlos Energiesparlampen,
Steckdosenleisten oder auch
Wasserperlatoren...dazu muss aber ein "
Stromsparhelfer" in den jeweiligen
Haushalt kommen und alles überprüfen!!!
Nachdem Hausbesuche ja so einfach ohne
Begründung nicht mehr machbar sind ist das
nun die neue Methode Haushalte
auszuspionieren?Huh?

Die Aktion ist zu finden unter
http://www.stromspar-check.de

Was meint ihr dazu?Huh?
niewtor
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 3.451



« Antworten #11 am: Juni 11, 2009, 19:58:26 »


Oh, du denkst an Orwell? Möglich ist heutzutage ja alles. Ist das prüfbar? Wer hat Infos?   teach

Ich wünsche jedem mit viel Macht neben dieser Aufgabe etwas, bei dem es um Höheres geht, als um ihn selbst.
Adimin
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.626


Man wird älter..... wenn man in den Spiegel guckt


« Antworten #12 am: Juni 11, 2009, 20:27:05 »

Wir wollen ja nicht alles auf Orwell legen.
Dieses ist eine Aktion, Langzeitarbeitslose im Rahmen der EEJ als Stromsparhelfer unterzbringen.
Eine Aktion der Caritas und der Argen.
Kann auch unter geringfgige Beschäftigung fallen. Da bin ich so genau überfragt. Auf alle Fälle sind die Leute weiterhin von der Arge abhängig.

madame
Gast
« Antworten #13 am: Juni 11, 2009, 22:51:52 »

Schaut mal hier http://www.aktive-erwerbslose.net/forum/index.php?topic=6212.0   zwinki
friedchen
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 244



« Antworten #14 am: Juni 11, 2009, 23:06:35 »

ohje...ne alte Kamelle!!  daannce  hab ich nicht gewußt!  dawardochwas
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.077 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.013s, 2q)
© Design 2010 - 2019 by Rudi Wühlmaus