Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Rehamaßnahme  (Gelesen 970 mal)
Karin
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 14



« am: November 07, 2012, 10:03:52 »

Eine Bekannte kurz vor den 50gern macht aufgrund von gesundheitlichen Problemen (Rücken und Knien) über den gesetzlichen Rententräger (Teilhabe am Arbeitsleben) ein Maßnahme (Vollzeit) für 6 Monate in einer Bildungseinrichtung eines Vereines mit Praktikas.

Um den Schulungsraum zu erreichen müssen 84 Treppenstufen (genau gezählt) bewältigt werden, die Pausen betragen alle 3 Std. ganze 5 min so das die Raucher z.B. es nicht schaffen können in der kurzen Zeit die 84 Treppen runter eine rauchen und die 84 Treppen wieder hoch zu kommen. (Mittagspause 30 min)
Alle Kursteilnehmer sind über den Rententräger und mit einem GB von 40 bis sogar 100% , eine Teilnehmerin mit Rollstuhl stand am ersten Tag an der Treppe und das war es dann auch schon, sie ging bzw. fuhr nach Hause und kam nicht wieder.

Zwar gibt es einen Fahrstuhl der jedoch defekt ist und auch in geraumer Zeit nicht repariert wird, auch gibt es andere Kurse in dem Haus z.B. Jugendliche die den Hauptschulabschluss nachholen oder andere die zu Altenpflegern ausgebildet werden, die Gruppen jedoch sind in den unteren Stockwerken untergebracht.

Einem geforderten Wechsel wurde nicht entsprochen.

Was kann man dagegen tun und gibt es irgendwelche Vorschriften oder so was ?
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.047 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.006s, 2q)
© Design 2010 - 2017 by Rudi Wühlmaus