Angela MerkelAngela Merkel
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Rentenantrag  (Gelesen 2590 mal)
Serena
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13



« am: Oktober 14, 2010, 21:52:09 »

Hallo an alle
mein Freund ist chronisch krank, will jetzt Reha beantragen. Seine AU ist bei der Arge eingereicht und er muss dann wieder zum Arzt, AU wird wohl verlängert. Die Arge hat aber pünktlich zum Auslauf der momentanen AU ne Einladung zur Massnahme geschickt! Dies kommt schon seit längerer Zeit, sobald die AU ausläuft. AU kriegt er immer nur für 2 Wochen!
Also wieder absagen wegen AU? Nervt langsam!!!! Das Theater bis zur Reha mitmachen???
Lohnt sich noch Antrag auf Festellung der Erwerbsfähigkeit?
2. Anliegen
Rentenantrag will er nun auch stellen. Wie wird das Einreichen des Antrags bei der Arge behandelt? Lassen die einen da in Ruhe bis zur Entscheidung? Kommt er, während der Rentenantrag läuft, in die Rehaabteilung? Wird er weiter vermittelt wie bisher, wenn er keine AU mehr bekommt?

Rotkäppchen
Gast
« Antworten #1 am: Oktober 15, 2010, 21:19:57 »

Steht denn das DAtum schon fest, in dem er wieder gesund ist? Dann kann die ARGE tatsächlcih zu diesem Zeitpunkt eine Maßnahme vorsehen. Sie wird aber vorher eine EGV vorlegen müssen, denn ansonsten ist der Nichtantritt der Maßnahme nicht sanktionierbar.

Sobald er einen Rentenantrag stellt, ist die Erwerbsfähigkeit nicht geklärt. Die EGV soll nur mit "erwerbsfähigen Hilfebedürftigen" abgeschlossen werden. D.h. zumindest kann man eine EGV nicht vorlegen und der Nichtantritt einer Maßnahme ohne vorheriger EGV ist nicht sanktionierbar (zumindest nicht solange kein neues GEsetz kommt).
Adimin
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.626


Man wird älter..... wenn man in den Spiegel guckt


« Antworten #2 am: Oktober 15, 2010, 22:08:57 »

Normalerweise sollte bei einem Rentenantrag von der Arge Ruhe gehalten werden, da ja die Erwerbsfähigkeit nicht geklärt ist.

Besser aber wäre es, wenn man trotzdem weiterhin AU ist. Das ist auch für den Rentenantrag nicht abträglich.

Er muss sich aber entschließen, was er möchte: Rente oder Reha.
Gleich das richtige Beantragen.
Ansonsten machen sie nämlich erst Rehaversuche.
Kommt natürlich immer auf die Erkrankung und Behinderung an.

Gibt es denn auch schon einen Schwrbwhindertenausweis?

Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.087 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.008s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus