Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Erwerbstätigenversicherung statt Rente mit 67  (Gelesen 5414 mal)
Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« am: Januar 28, 2007, 21:21:01 »

In der vergangenen Woche haben der Sozialverband Deutschland (SoVD), der Deutsche Gewerkschaftsbund und die Volkssolidarität  ein gemeinsam erarbeitetes Konzept für eine Erwerbstätigenversicherung vorgestellt.Es soll eine Alternative zur Rentenpolitik der Bundesregierung darstellen. Adolf Bauer, SoVD-Präsident kommentierte im Namen aller drei Verbände das Konzept:"Wir legen ein zukunftsweisendes Konzept vor, das mehr soziale Sicherheit schafft, die Solidargemeinschaft stärkt und dem Strukturwandel der Arbeitswelt Rechnung trägt. Die Erwerbstätigenversicherung wirkt insbesondere einer unzureichenden Altersvorsorge von geringfügig Beschäftigen und Selbständigen entgegen."

Das Konzept sieht vor, dass langfristig alle Berufstätigen in die gesetzliche Rentenversicherung einbezogen werden. In einem ersten Schritt sollen geringfügig Beschäftigte und Selbständige ohne Pflichtversicherung sowie Politiker in die Erwerbstätigenversicherung aufgenommen werden, denen dann auch Beamte und Freiberufler folgen sollen. Dabei soll der Vertrauensschutz gewahrt und verfassungsrechtliche Vorgaben beachtet werden.


Das Konzept

Eure Meinung interessiert uns

Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
fit
Gast
« Antworten #1 am: März 04, 2007, 16:07:32 »

In der vergangenen Woche haben der Sozialverband Deutschland (SoVD), der Deutsche Gewerkschaftsbund und die Volkssolidarität  ein gemeinsam erarbeitetes Konzept für eine Erwerbstätigenversicherung vorgestellt.Es soll eine Alternative zur Rentenpolitik der Bundesregierung darstellen. Das Konzept

Eure Meinung interessiert uns

Meine auch? Bin ich Eure? Oder was?

Na, nehme ich die gespielte Agressivität mal raus. Meine Art ist das nicht. Ich bin noch nicht durchs Dossier durch, vergleiche noch mit ähnlichen Thesen. Ich brauch schon mal a bisserl länger.

gruß       
niewtor
Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« Antworten #2 am: März 05, 2007, 00:24:23 »

Ja, klar, du auch.  Mrgreen Mrgreen

Zur Zeit wird die Rente mit 67 diskutiert. Nun will ich nicht die Hausaufgaben der Gesetzgeber machen. Trotzdem kann man doch mal über Alternativen diskutieren, dachte ich mal so.  pfeifen

Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.043 Sekunden mit 22 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.008s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus