Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Höllenritt im Rollstuhl über den Highway  (Gelesen 5719 mal)
fit
Gast
« am: Juni 08, 2007, 18:28:03 »


USA, Michigan   8. Juni 2007, 08:33 Uhr



Ben Carpenter aus den USA sitzt im Rollstuhl. Normalerweise bewegt er sich im
Schritttempo. Als sich sein Rolli an dem Kühlergrill eines Lastwagens verhakte, erlebte Carpenter den Ritt seines Lebens.


Festgeklemmt am Kühlergrill eines Lastwagens ist in den USA ein 21 Jahre alter Rollstuhlfahrer kilometerweit über eine Autobahn geschoben worden.
Trotz einer Geschwindigkeit von zeitweise mehr als 80 Stundenkilometern habe der Behinderte den Höllenritt nahe der Stadt Paw Paw (US-Staat Michigan) unverletzt überstanden, teilte die Polizei am Donnerstag mit.
Der Rollstuhl des Mannes hatte sich im Kühlergrill verhakt, als der Lastwagen von einer Tankstelle auf die Straße einbog. Der Fernfahrer hat nach seinen Worten den Behinderten nicht gesehen und die Kollision nicht bemerkt. Erst als ihn die Polizei stoppte, wurde er auf den ungewöhnlichen Fahrgast aufmerksam.

Der Rollstuhlfahrer selbst nahm der Polizei zufolge die unfreiwillige Autobahnfahrt sehr gefasst auf. „Das war ein ziemlicher Ritt“, sagte er. Dem Behinderten sei nichts passiert – außer, dass er seine Limonade verschüttete, berichteten Medien.
dap/cor
                   


Ich hätte keine Lust auf diesen Geschwindigkeitsrausch. Der junge Mann hat Engel auf seinem Rollstuhl gehabt, für jeden Reifen mindestens einen!

niewtor             

« Letzte Änderung: Juni 08, 2007, 18:28:54 von niewtor »
Adimin
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.626


Man wird älter..... wenn man in den Spiegel guckt


« Antworten #1 am: Juni 08, 2007, 18:56:55 »

Das hatte ich auch schon gelesen heute. Und Du hast Recht, da muss eine Schutzengelbrigade mitgeflogen sein.

Aber lasst uns die Sache auch mal von einem anderen Standpunkt betrachten:
Da kann man mal wieder sehen, wie stabil die Rollis doch gebaut sind.
Da ist die Deutsche Beschränkung der Geschwindigkeit auf Fußgängertempo doch gar nicht einzusehen.
Wenn das mal bei mir so weit sein sollte, dann soll der aber erstmal zu Tim Taylor zum überarbeiten.
Binford hat bestimmt noch andere Motoren. lol

Left of Life
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 8.418



« Antworten #2 am: Juni 08, 2007, 18:59:40 »

Das grenzt an ein Wunder. Nichts an so einem Rollstuhl ist für solche Geschwindigkeiten ausgelegt. Erstaunlich finde ich aber, dass kein anderer Autofahrer den Trucker darauf aufmerksam gemacht hat. Er wird ja nicht einsam über die Autobahn gefahren sein.
Left of Life
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 8.418



« Antworten #3 am: Juni 08, 2007, 19:04:45 »

Das hatte ich auch schon gelesen heute. Und Du hast Recht, da muss eine Schutzengelbrigade mitgeflogen sein.

Aber lasst uns die Sache auch mal von einem anderen Standpunkt betrachten:
Da kann man mal wieder sehen, wie stabil die Rollis doch gebaut sind.
Da ist die Deutsche Beschränkung der Geschwindigkeit auf Fußgängertempo doch gar nicht einzusehen.
Wenn das mal bei mir so weit sein sollte, dann soll der aber erstmal zu Tim Taylor zum überarbeiten.
Binford hat bestimmt noch andere Motoren. lol

Ich war vor Jahren mal Zuschauer an einem Stadtmarathon, an dem Läufer und Rollifahrer gemeinsam teilgenommen haben. Ich habe echt gestaunt, was für Geschwindigkeiten diese Sport-Rollis erreichen können. 80 km/h waren es wohl nicht, aber immerhin ...
Adimin
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.626


Man wird älter..... wenn man in den Spiegel guckt


« Antworten #4 am: Juni 08, 2007, 19:15:24 »

Stimmt LoL,
 es gibt mittlerweile "echt geile" Sportrollies. UNd mit denen sind , je nach Kondition schon ganz schöne Geschwindigkeiten möglich.
Die Technik hat es da schon recht weit gebracht.
Nachteil wiederum auch hier, das sich diese Rollies nicht alle leisten können.
Der Standard Rolli, der von den KK bezahlt wird ist nicht immer dazu geeignet, die Beweglichkeit und selbstständige Bewegung des Fahrers zu fördern. Um die guten Rollis zu bekommen muß man so einiges zuzahlen. Und das können leider nicht alle. devilspeak

Left of Life
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 8.418



« Antworten #5 am: Juni 09, 2007, 17:06:05 »

Stimmt LoL,
 es gibt mittlerweile "echt geile" Sportrollies. UNd mit denen sind , je nach Kondition schon ganz schöne Geschwindigkeiten möglich.
Die Technik hat es da schon recht weit gebracht.
Nachteil wiederum auch hier, das sich diese Rollies nicht alle leisten können.
Der Standard Rolli, der von den KK bezahlt wird ist nicht immer dazu geeignet, die Beweglichkeit und selbstständige Bewegung des Fahrers zu fördern. Um die guten Rollis zu bekommen muß man so einiges zuzahlen. Und das können leider nicht alle. devilspeak

Das widerspricht ja meiner Meinung nach auch dem Grundsatz der Gleichbehandlung. Jeder Nichtbehinderte kann ohne Probleme einem Sportverein beitreten. Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten gibt es ja auch für Rollstuhlfahrer, nur kann ich mir nicht vorstellen, wie man mit einem "normalen Kassenrolli" z. B. Volleyball oder Basketball spielen soll. Diese Rollis sind für sowas doch viel zu schwerfällig. Also werden auch auf diese Weise Behinderte ausgegrenzt.
Rodentia
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 618



« Antworten #6 am: Juni 09, 2007, 17:35:47 »

Hi,
es gibt sogar Rollis wie meinen der sich gar nicht selber schieben läßt.
Dazu sind die Lehnen zu hoch ....

Aber sowas ist schon der Wahnsinn...ich glaub ich hätt mehr als nur die Limo verschüttet.... wobei kübeln bei der Geschwindigkeit ist wohl auch keine gute Idee....

Das zeigt aber wieder das die spannendsten Geschichten das Leben schreibt  keine Ahnung

Gruß
Batty
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.063 Sekunden mit 22 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.01s, 2q)
© Design 2010 - 2019 by Rudi Wühlmaus