Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: 1 2 3 [4]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: SGB XII § 28 Was heisst das jetzt genau?  (Gelesen 31081 mal)
Nobody
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 330



« Antworten #45 am: August 22, 2007, 04:21:48 »

Was willst du da juristisch verklausulieren. Das, was dort steht, ist dem, was die Gerichte entscheiden, entgegenstehend.

Nun hatte Dopi vermutet, das träfe nur für SGB XII zu. Daher habe ich es noch einmal eingestellt und das SGB II hervorgehoben.

Und die Spargroschenfreibeträge sind nun einmal am 1. August 2006 von 200 auf 150 Euro pro Lebensjahr gesenkt worden. Auch der Gesamtbetrag, den du als Schonvermögen besitzen darfst, ist gegenüber der Zeit davor, gesenkt worden. Dafür darf der Hartzi für sein Alter mehr auf die Hohe Kante packen. Dabei ist aber zu berücksichtigen, dass er an dieses Geld nicht vor seiner Berentung herankommen darf. Sonst ist es wieder normales Vermögen und muß verbraten werden.

Sagt mal, was wollt ihr überhaupt machen?

Ich dachte immer, Dopi will einen Überprüfungsantrag stellen. Wie der formuliert werden kann, ohne das dem Amt Ablehnungsargumente in die Hand gegeben werden, habe ich geschrieben. Von allen anderen Formulierungen und vor allem Begründungen rate ich ab.

Ihre Arbeit müssen die SBs und PAPs schon selber machen. Ich liefer doch nicht die Begründung für ihre Ablehnung!  naaana


Haste wahrscheinlich recht, lassen wir die anderen Arbeiten. Mann macht sich manchmal auch zu viele Umstände Mrgreen

Danke dass Du mich geistig zurückgeholt hast, ich wär hier fast vor dem Rechner eingeschlafen pfeifen pfeifen

Ich werde deinen Tipp verarbeiten zwinker coffee

Nobody

Ich kann und darf hier keine Rechtsberatung oder vergleichbare Leistung erbringen. Sämtliche Antworten auf Fragen spiegeln ausschliesslich die persönliche (Lebens-) Erfahrung des Verfassers wieder und stellt keinerlei eine Form von Rechtsberatung dar!!!
fit
Gast
« Antworten #46 am: August 22, 2007, 04:29:50 »


Nobody, du musst dich nicht entschuldigen, wenn du auf der Tastatur geschnarcht hast. Wir sehen den Abdruck im Gesicht ja nicht .... sonst hätten wir ja wieder Mal was zu Lachen ....

niwetor 

Nobody
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 330



« Antworten #47 am: August 22, 2007, 04:38:41 »


Nobody, du musst dich nicht entschuldigen, wenn du auf der Tastatur geschnarcht hast. Wir sehen den Abdruck im Gesicht ja nicht .... sonst hätten wir ja wieder Mal was zu Lachen ....

niwetor 



Danke für deine Schützenhilfe, vielleicht fällt dass ja den anderen nicht auf!!! Mrgreen

Nobody

Ich kann und darf hier keine Rechtsberatung oder vergleichbare Leistung erbringen. Sämtliche Antworten auf Fragen spiegeln ausschliesslich die persönliche (Lebens-) Erfahrung des Verfassers wieder und stellt keinerlei eine Form von Rechtsberatung dar!!!
Dopamin
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 4.393


Hauptberuf: Krawallnudel Nebenberuf: Telefontante


WWW
« Antworten #48 am: August 22, 2007, 15:51:10 »

So,

bevor das hier noch ausufert...

Es geht nicht um die Sache mit Verpflegung & Co. (und wenn, dann nur zweitrangig), hier gehts darum, inwiefern dieser Fall (also NICHT die, aus denen ich z.B. zitiere) korrekt abgelaufen ist, und WO man argumentativ ansetzen könnte, dass diese Einstufung FALSCH war. Zumindest im Gesamtkonzept - die "häusliche Ersparnis" lasse ich völlig aussen vor...

Ich war noch nicht §§ wälzen und Urteile suchen auch nicht, Suchmaschinenseite habe ich in den Favoriten ist also nicht weg, nur irgendwie habe ich kaum Zeit (gefühlt zumindest)... Hat mal jemand ein paar Stunden extra für mich?

Dopamin

Bei großen Problemen mit der "ARGE des Vertrauens" kann man sich auch an die örtliche Regionaldirektion, oder das Kundereaktionsmangement in Nürnberg wenden.

Sorgen wir dafür, dass sie nicht arbeitslos werden...
Adimin
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.626


Man wird älter..... wenn man in den Spiegel guckt


« Antworten #49 am: August 22, 2007, 16:22:58 »

Genau. Und da ich ja Deinen Fall so ein wenig kenne und weiß worauf Du hinaus willst stehe ich immer noch zu meinem Ansatz von wegen Freiwillig weiter oben.

 coffee

Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« Antworten #50 am: August 23, 2007, 17:58:20 »

So,

bevor das hier noch ausufert...

Es geht nicht um die Sache mit Verpflegung & Co. (und wenn, dann nur zweitrangig), hier gehts darum, inwiefern dieser Fall (also NICHT die, aus denen ich z.B. zitiere) korrekt abgelaufen ist, und WO man argumentativ ansetzen könnte, dass diese Einstufung FALSCH war. Zumindest im Gesamtkonzept - die "häusliche Ersparnis" lasse ich völlig aussen vor...
...
Dopamin

Nun will ich es auch genau wissen. Welcher Fall? Wo ist er beschrieben der "dieser Falls"? Hier schon mal im Forum oder kennt nur Adimin ihn? Leg mal bitte einen Link oder hilf mir anderweitig auf die Sprünge.

Und welche Einstufung war falsch? Wie hätte sie deiner Meinung nach richtig sein müssen? Was willst du erreichen?

Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
Dopamin
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 4.393


Hauptberuf: Krawallnudel Nebenberuf: Telefontante


WWW
« Antworten #51 am: August 23, 2007, 18:19:49 »

Barney,

ICH bin der "Fall" und ich habe was vor, aber zu weit will ich das vorab nicht im Forum ausbreiten Smile

Wenn Du mal Zeit hast pfeifen

Dopamin

Bei großen Problemen mit der "ARGE des Vertrauens" kann man sich auch an die örtliche Regionaldirektion, oder das Kundereaktionsmangement in Nürnberg wenden.

Sorgen wir dafür, dass sie nicht arbeitslos werden...
fit
Gast
« Antworten #52 am: August 23, 2007, 18:31:19 »


Dopi, hat sie gerade ... hat sie jetzt gerade!

niewtor  daumen  Zunge2

Dopamin
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 4.393


Hauptberuf: Krawallnudel Nebenberuf: Telefontante


WWW
« Antworten #53 am: August 23, 2007, 19:07:06 »

Ich aber grad nicht cry

Dopamin

Bei großen Problemen mit der "ARGE des Vertrauens" kann man sich auch an die örtliche Regionaldirektion, oder das Kundereaktionsmangement in Nürnberg wenden.

Sorgen wir dafür, dass sie nicht arbeitslos werden...
fit
Gast
« Antworten #54 am: August 23, 2007, 20:40:13 »


Ein Pech aber auch ...
Barney
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 13.571



« Antworten #55 am: August 24, 2007, 04:14:07 »

Und wer ist Dopi, wenn Dopi nicht Dopi ist?  deenk

Gruß Barney

Unsere Forderung:  Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung

Informieren Sie sich bitte selbst zu den hier behandelten Themen. Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider.
Seiten: 1 2 3 [4]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.054 Sekunden mit 22 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.012s, 2q)
© Design 2010 - 2019 by Rudi Wühlmaus