Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Hartz 4 bei Anne Will  (Gelesen 4451 mal)
hergau
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 485


27.09.1996-04.02.2010


« am: August 08, 2010, 09:23:34 »

heute um 21.45 Uhr:

Die Wirtschaft in Deutschland boomt wieder, die Arbeitslosigkeit sinkt und alle wollen am Aufschwung teilhaben. Gewerkschaften kündigen für die nächsten Tarifverhandlungen ein Ende der Lohn-Bescheidenheit an und Sozialverbände fordern eine deutliche Erhöhung von Hartz IV. Seit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes, das die bisherige Berechnung des ALG II-Regelsatzes für verfassungswidrig erklärte, wird darüber diskutiert, welche Summe angemessen ist. Brauchen Hartz IV-Empfänger mehr Geld oder bessere Jobangebote? Gefährdet eine Erhöhung von Hartz IV das Lohnabstandsgebot? Und wurde das Beschäftigungswunder vor allem durch Jobs im Niedriglohnsektor erkauft? (Senderinfo)

Aufschwung für alle - Höhere Löhne, mehr Hartz IV?


Leben und leben lassen
canigou
Gast
« Antworten #1 am: August 08, 2010, 09:55:56 »

Die Gästeliste hast Du uns unterschlagen.  zwinker


Miriam Gruß
(Stellv. Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion)
Rita Knobel-Ulrich (Autorin und Filmemacherin)
Oswald Metzger (Publizist)
Nikolaus Schneider (Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland)
Andrea Ypsilanti (Mitglied des Hessischen Landtags)

Bei den ersten dreien bekomme ich fast einen Herzstillstand.  pfeifen
canigou
Gast
« Antworten #2 am: August 08, 2010, 18:07:07 »

Man darf gespannt sein, wie Frau Rita Knobel-Ulrich heute Abend argumentiert, denn vor gut zwei Jahren hatte sie bei Anne Will bereits Spuren hinterlassen.  pfeifen

Zitat
Offener Brief an Dr. Rita Knobel-Ulrich zur Sendung “Anne Will” vom 25.05.2008
Am 25. 05. 2008 wurden von Frau Dr. Knobel-Ulrich offensichtlich falsche Behauptungen bezüglich des Hartz-IV-Regelsatzes gemacht. Wir als Betroffene, verwahren uns gegen derartige Falschmeldungen im öffentlichen Fernsehen, die uns erneut in ein falsches und schlechtes Licht rücken sollen.

Wir haben hierzu einen offenen Brief an Frau Dr. Knobel-Ulrich verfasst, der neben der Adressatin auch an Die Deutsche Welle – Anstalt des öffentlichen Rechts, den Deutschen Journalistenverband, ver.di, Fachbereich 8 Medien, Kunst und Industrie und die WILL MEDIA GMBH, sowie die Redaktionen von ARD, WDR und SWF geht.
Quelle: Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Quelle: NachDenkSeiten

P.S.: Der offene Brief ist u.a. hier nachzulesen.
Adimin
Team
*****
Offline Offline

Beiträge: 6.626


Man wird älter..... wenn man in den Spiegel guckt


« Antworten #3 am: August 09, 2010, 11:38:47 »

Tja, solche offenen Briefe sollten wir öfter mal wieder verschicken.

Wäre sicherlich nicht verkehrt.

lanny
Gast
« Antworten #4 am: August 09, 2010, 13:35:52 »

Die Gästeliste hast Du uns unterschlagen.  zwinker


Miriam Gruß
(Stellv. Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion)
Rita Knobel-Ulrich (Autorin und Filmemacherin)
Oswald Metzger (Publizist)
Nikolaus Schneider (Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland)
Andrea Ypsilanti (Mitglied des Hessischen Landtags)

Bei den ersten dreien bekomme ich fast einen Herzstillstand.  pfeifen

Das war eine Hetzjagd die im Grunde verboten sein müsste. Wie ist es in diesem Staat möglich so viele falsche Aussagen tätigen zu dürfen, ohne dafür zur Rechenschaft gezogen zu werden.
Metzger , seitdem er für die INSM tätig ist, fungiert als Hetzer vom Dienst, ist im Grunde abgeschrieben, politisch fasst er keinen Fuß mehr, dennoch ,wenn nötig wird er eingeladen, denn auf ihn ist Verlass.
Auf die anderen Teilnehmer einzugehen würde Schmerzen bereiten und wer tut sich schon gern selbst weh!
Jedensfall musste ich abschalten, denn mir kam der Gedanke, wann erhält der HartzIv Empfänger eine Marke, Tätowierung kommt später!

Hat man das Klatschen der Zuschauer beobachtet, zumal viele Ältere dadrunter waren, fragt man sich wirklich, ist Deutschland nicht nur vergesslich , sondern auch krank?

Dennoch empfinde ich es als richtig das so vehement gegen HartzIv Empfänger gehetzt wird. Vielleicht, so ist meine Hoffnung, gehen sie irgendwann einmal zu weit...aber nur vielleicht, die Schmerzgrenze wird ja immer noch ausgetestet.

Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.073 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.006s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus